3000 Jahre alter "Ur-David" / Tocharer

Hallo,

zu dem Beitrag

http://homment.com/2rmkx3vb65

http://homment.com/i2exagaoz2

möchte ich bemerken, dass es bereits seit längerem bekannt ist, dass Indo-Europäer am östlichen Rand des heutigen Chinas gelebt haben.

Vieles bleibt auch heute spekulativ.

Was ich mich frage, ist, was das denn "beweisen" soll. Indo-Europäer und indo-europäische Sprachen, die in ihrer Verbreitung nicht deckungsgleich sein müssen, haben sich vor geschätzten 4000-5000 Jahren in Eurasien verbreitet.

Ganz abgesehen davon, dass die Bezeichnung "Ur-David", Entschuldigung, auch wenn er in dem einen Wikipedia-Artikel auch so genannt ist, völlig unsinnig ist. 

David war ein Hebräer, wie wir alle aus der Bibel wissen. Auch ein Bezug zu Michelangelos "David"-Statue wäre natürlich auch Quatsch.

Neben den europidisch aussehenden Mumien sind weitaus mehr mongoloidisch aussehende Mumien gefunden worden.

Eine Verbindung zu der tocharischen Sprache wird durch viel spätere, tradierte Schriftzeugnisse auch nur für wahrscheinlich gehalten.

Für einen kleinen Überblick schaue man auch hier:


https://en.wikipedia.org/wiki/Cherchen_Man

https://de.wikipedia.org/wiki/Tarim-Mumien

http://www.topnews.ru/photo_id_5470_3.html

http://www.abroadintheyard.com/10-ancient-faces-be...

https://de.wikipedia.org/wiki/Tocharische_Sprache

Ich frage nochmals, welchen besonderen Wert soll das haben, dass Mumien in Zentralasien europide Züge haben?

Mir ist auch klar, dass so mancher so etwas gerne als einen Beweis für "germanische" Kulturbringer-Theorien sieht.

Als Historiker kann ich jedoch nur sagen, dass 1. aus jener Zeit und Gegend keine oder, wenn doch, dann nur indirekte schriftliche Überlieferungen vorhanden sind, 2. es nur archäologische Funde gibt, 3. eine genetische Verwandschaft mit heute hier lebenden Europäern vorhanden ist, 4. Wanderbewegungen über große Räume selbst zu jener Zeit nichts Ungewöhnliches sind und 5. kulturelle Inderdependenzen und Austauschvorgänge auch schon damals vorhanden waren wie heute auch.

Henry