Der S&K-Schattenmann Dr. Gero Kollmer

Der S&K-Schattenmann Dr. Gero Kollmer


via www.gomopa.net

alt
Gero Kollmer (41)
© Stadt Regensburg" longdesc="Rechtsanwalt und Stadtrat Dr.
Gero Kollmer (41)
© Stadt Regensburg" title="Rechtsanwalt und Stadtrat Dr.
Gero Kollmer (41)
© Stadt Regensburg"
Rechtsanwalt und Stadtrat Dr.
Gero Kollmer (41)
© Stadt Regensburg
Das mutmaßliche S&K-Schneeballsystem der beiden im Rampenlicht stehenden ungelernten Immobilienschieber und Fondspiraten Stephan Schäfer (33) und Jonas Ufuk Köller (31) aus Frankfurt wäre ohne versierte Helfer im Schatten gar nicht möglich gewesen.

Es waren ehrbare Rechtsanwälte, die ihren guten Namen und ihr juristisches Know How hergaben, um als Treuhänder Lebensversicherungen zu kündigen oder als Mittelverwendungskontrolleur Bargeld aus gekaperten Fonds in S&K-Unternehmen herüberzuholen.

Jemand musste ja schließlich die ganzen Vorverträge (Lebensversicherungen) kündigen und die Gelder als Treuhänder an die richtige Stelle überweisen.

Einer dieser Schattenleute ist der kurzzeitig festgenommene Regensburger Rechtsanwalt und Stadtrat Dr. Gero Kollmer (41). Im Zusammenspiel mit dem in U-Haft sitzenden Vertriebsprofi Daniel Fritsch (34) aus Erlensee in Hessen betrieb Dr. Kollmer dieses zeitraubende Geschäft (Dr. Kollmer schwänzte viele Stadtratssitzungen) zuerst für die inzwischen verbotene SAM AG in der Schweiz und deren deutschen Vertrieb BESTLIFE Select AG in München und anschließend für die S&K Gruppe.

Die 1.500 freien Vertriebler der SAM AG sammelten in drei Jahren von Januar 2009 bis März 2012 vergleichsweise geringe 44 Millionen Euro von deutschen Anlegern ein.

Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von der Geschädigtengemeinschaft SAM AG in Berlin erfuhr, habe Fritsch und Dr. Kollmer die SAM AG-Vertriebler reihenweise abgeworben: Kommt doch rüber zur S&K, da ist vielmehr zu holen.

Fritsch soll dann tatsächlich mit seiner Regensburger Firma Asset Trust AG, bei der Dr. Kollmer im Aufsichtsrat saß (Aufkauf von Lebensversicherungen, ohne zu bezahlen) und der von Dr. Kollmer bis 5. Oktober 2012 geleiteten Firma Deutsche Sachwert Emissionshaus AG (Bareinlagen als nachrangige Darlehen für die S&K) allein zehn Millionen Euro in nur einem Monat eingesammelt haben, wie der Politspiegel-Schilde.de aus Bayern vor einem Jahr schrieb.

Dr. Kollmer hatte im Jahre 2011 an selber Stelle in der Villa Kumpfmühler Straße 3 in Regensburg gemeinsam mit dem Steuerberater Frank Schöncke (50) aus Ismaning in Bayern, man kannte sich aus SAM AG-Zeiten, eine Grundwerte GmbH gegründet, in die ab Juli 2012 alle Immobilien, die aus Geldern der Asset Trust AG und Deutschen Sachwert Emissionshaus AG gekauft wurden, landen sollten.

Über die Grundschuldbestellungen sollte im Interesse der Anleger die dort ebenfalls ansässige Rechtsanwaltskanzlei BLTS als Treuhänder wachen, in der Dr. Kollmer nach eigenen Angaben auf XING Gesellschafter ist, die er laut Firmenseite gründete und in der er als Leiter der Abteilung Kapitalanlagerecht tätig war.

Das Dumme ist nur, dass in den Grundbüchern nun mit der BLTS stellvertretend für die Anleger eine Firma steht, die es in der bisherigen Form gar nicht mehr gibt. Am 29. Januar 2013 wurde die BLTS als englische Firma BLTS Rechtsanwälte Fachanwälte LLP neu gründet . Darin sind Jürgen Linhart (39, Baurecht aus Cham), Jörg Meyer (38, Steuerrecht aus Regensburg), Christian Stahl (39, Medienrecht aus Sinzing) und Gerald Tix (40, Medizinrecht aus Regensburg) mit je 25 Prozent Anteil involviert. Hauptsitz und Gerichtsstand liegen in England. Einziger Inhaber der in Regensburg haftenden BLTS Rechtsanwälte Fachanwälte GbR ist der für Medizinrecht zuständige Fachanwalt Gerald Tix.

Die BLTS geht heute zu Dr. Kollmer auf Distanz.

Weil GoMoPa.net an Kollmers einzige öffentlich bekannte E-Mail-Adressen kollmer@blts.de und info@blts.de eine Presseanfrage zu seinen Tätigkeiten als Treuhänder, Geschäftsführer und Mittelverwendungskontrolleur stellte, schickte die BLTS heute folgende Antwort:

Zitat:


Herr Dr. Kollmer ist seit Februar 2012 nicht mehr bei BLTS. Weder ist Dr. Kollmer Gesellschafter bei BLTS noch sitzt er bei uns im Haus. Auf offenkundig veraltete Angaben bei XING haben wir keinen Einfluss. Wir werden auch keine Anfragen weiterleiten.


Die Deutsche Sachwert Emissionshaus AG (Aktenzeichen 2 IN 197/13) hat zeitgleich mit der Asset Trust AG (Aktenzeichen 2 IN 169/13) am 2. April 2013 beim Amtsgericht Regensburg Insolvenz beantragt. In beiden Fällen wurde Dr. Jochen Zaremba zum Insolvenzverwalter bestellt.

Das Regensburger Wochenblatt veröffentlichte am 11. April 2013 ein Interview mit Dr. Kollmer.

Wochenblatt: "Durch die Insolvenz der Asset Trust und der Deutschen Sachwerte könnten zahlreiche Kleinanleger leer ausgehen. Wie bewerten Sie das?"

alt
bei einer Besprechung mit Daniel Fritsch" longdesc="Rechtsanwalt Dr. Gero Kollmer aus Regensburg (links)
bei einer Besprechung mit Daniel Fritsch" title="Rechtsanwalt Dr. Gero Kollmer aus Regensburg (links)
bei einer Besprechung mit Daniel Fritsch"
Rechtsanwalt Dr. Gero Kollmer aus Regensburg (links)
bei einer Besprechung mit Daniel Fritsch
Dr. Kollmer: "Das wäre sehr schlimm. Wenn das der Fall sein sollte, ließe sich mir dies eigentlich nur durch Fehler bei der Umsetzung des Anlagekonzepts erklären. Nach dem ursprünglichen Konzept der Unternehmen hätte ein solches Szenario nicht eintreten dürfen. Grundlage der Strategie war nämlich, dass die Forderungen der Gesellschaft mit Grundschulden auf Grundstücken besichert sind.

So wurde das jedenfalls zu meiner Zeit praktiziert. Nach einem späteren, verbesserten Konzept sollten die Grundschulden sogar von Treuhändern gehalten werden, die die Grundstücke zu Gunsten der Anleger verwerten, wenn die Asset Trust nicht mehr zahlen können sollte. Danach wären zwar Verluste möglich, aber ein Totalverlust unwahrscheinlich. Was da schiefgelaufen sein könnte, weiß ich leider nicht, und hier Vermutungen in den Raum zu stellen, wäre dem Ernst der Sache nicht angemessen. Da wird man den Bericht des Insolvenzverwalters abwarten müssen. Ich bin im Sommer 2012 aus allen Funktionen in diesen beiden Unternehmen ausgeschieden und hatte seitdem keinen großen Einblick mehr in die Unternehmensführung."

GoMoPa.net schickte an Dr. Kollmer folgende Fragen:

Für wie viele Grundstücke haben Sie seit Juli 2012 für die von den Kundengeldern der Asset Trust AG und Deutschen Sachwert Emissions AG gekauften Immobilien Grundschulden zu Gunsten des Treuhänders BLTS bestellt? Wie viele dieser von Anlegern gekauften Immobilien werden von Ihrer Firma Grundwerte GmbH gehalten, die ja mit der BLTS einen Treuhandvertrag zu Gunsten Dritter (der Anleger) geschlossen hat?

Warum sind Sie am 5. Oktober 2012 als Vorstand der Deutsche Sachwert Emissionshaus AG in Regensburg ausgeschieden und haben am 2. Oktober 2012 als Geschäftsführer der Curia HHKL Treuhand GmbH sowie der Müller Treuhand-Steuerberatungsgesellschaft in München angefangen?

Welche Aufgaben erfüllten Sie als Geschäftsführer bei der Curia und der Müller Treuhand?

Aus welchen Gründen legten sie die Geschäftsführerposten für beide Gesellschaften am 6. März 2013 nieder?

Warum wollen Sie im nächsten Jahr nicht mehr als Stadtrat kandidieren?

Die Fragen konnten Dr. Kollmer angeblich nicht zugestellt werden.

Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlichen Kreditbetbetruges mit gekündigten Lebensversicherungspolicen bei der SAM AG bekamen Dr. Gero Kollmer und Frank Schöncke im Auftrag der Staatsanwaltschaft München I am 11. April 2013 eine Hausdruchsuchung (Geschäftsnummer: 324 Js 129882/11).

Wegen der Geschäfte mit der S&K, die unter Verdacht eines bandenmäßigen Schneeballsystems und persönlicher Bereicherungen steht, bekamen Dr. Kollmer und die Kanzlei BLTS schon am 19. Februar 2013 eine Hausdurchsuchung. Dr. Kollmer wurde vorläufig festgenommen, Aktenzeichen 7310 Js 230995/12 WI. Der Schaden durch die S&K Gruppe liegt laut Staatsanwaltschaft bei über 100 Millionen Euro.

Dr. Kollmer war auch Mittelverwendungskontrolleur und kontrollierte das Ausweiden des CIS Garantie Hebel Plan 08 Fonds für S&K-Chef Marc-Christian Schraut.

Dr. Kollmer spielte auch eine besondere Rolle bei der CIS Deutschland AG, die am 8. Oktober 2012 von dem 34fachen Geschäftsführer der S&K Gruppe Marc-Christian Schraut (38) aus Röllbach in Bayern übernommen wurde. Schraut sitzt seit Februar 2012 in U-Haft.

Im August 2012 hatte Alleinaktionär und Vorstand Daniel Shahin (44) aus Rödermark die CIS Deutschland AG an die Midas Management AG Köln verkauft, die seit 2011 der S&K aus Frankfurt gehört und von Schraut geleitet wird.

Sofort nach dem Kauf übernahm am 3. August 2012 Dr. Kollmer als Geschäftsführer der Dr. Kollmer CML Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Regensburg (Kumpfmühler Straße 3) die Mittelverwendungskontrolle für die CIS Garantie Hebel Plan 08 Premium Vermögensaufbau AG & Co. KG.

Die CIS Deutschland AG hatte seit 2007 drei Garantie Hebel Plan Fonds (07, 08, 09) aufgelegt. Sie waren für ein Schneeballsystem wie gemacht. 10.000 Anleger hatten stille Beteiligungen in einem Gesamtvolumen von 350 Millionen Euro gezeichnet. Die meisten als Ratensparer. In den kommenden 20 Jahren sollen 125 Millionen Euro eingezahlt werden. Damit könnten auch kontinuierlich Zinsen oder Ausschüttungen gezahlt werden, ohne dass man investiert hätte oder aus Investitionen Gewinne erzielen müsste.

Auch das Geschäftsmodell der Garantie Hebel Plan Fonds kam der S&K sehr zu passe. Die Fonds vergaben nach gut Dünken Kredite an andere Unternehmen, das dürfen auch Unternehmen aus dem eigenen Verbund oder an Mitkommanditisten sein.

Am 8. Oktober 2012 wurde Schraut dann nicht nur alleiniger Vorstand der CIS Deutschland AG. Schraut übernahm zugleich die Geschäftsführerposten der CIS Fondsverwaltungs AG & Co. KG, der CIS Vertriebs AG & Co. KG sowie aller drei CIS Garantie Hebel Plan Fonds.

Verdacht auf unberechtigte Zahlungen an Dritte

Der Treuhhandkommanditist Wolfgang Schneider von der GGV Wirtschaftsprüfgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft aus Frankfurt am Main beklagte am 27. März 2013 in einem Anlegerrundschreiben: "Es besteht Grund zu der Annahme, dass unberechtigte Zahlungen an Dritte ausgeführt wurden, die zurückzufordern sind."

Konkret: "Beginnend mit dem 18. Oktober 2012 wurden insgesamt 1,275 Millionen Euro in Unternehmen der S&K-Gruppe investiert."

So wurden jeweils am 18. Oktober 2012, 22. Oktober 2012, am 9. November 2012, am 2. Januar 2013 und 1. Februar 2013 Raten an die S&K Holding II GmbH mit Sitz in der Kennedyallee 123 in Frankfurt am Main überwiesen.

Die S&K Holding II GmbH wurde am 21. September 2011 gegründet und wird von Schäfer und Köller geführt. Sie ist im 100prozentigen Besitz der S&K Holding GmbH, die am 17. Juli 2006 gegründet wurde und je zur Hälfte Schäfer und Köller gehört.

Doch die CIS-Anleger sollten nicht an diesen Firmen beteiligt werden. Das Zielobjekt war eine Firma, die es gar nicht real gab.

Ziel der Überweisungen vom Garantie Hebel Plan 08 an die S&K Holding II GmbH sei es laut Kontoauszügen gewesen, 10 Prozent Aktien vom Grundkapital einer S&K Finance AG zu erwerben.

Diese S&K Finance AG steht in keinem Handelsregister, sondern ist ein phantasievolles Kunstprojekt auf der inzwischen abgeschalteten Homepage der S&K Holding GmbH.

Dort hieß es bis zum Februar 2013:

Zitat:


Als weiteres Standbein arbeitet S&K am Aufbau eines Finanzdienstleistungskonzerns und beteiligt sich mit der S&K Finance AG an ausgewählten deutschen Finanzdienstleistungsgrößen.


Geplant sei entweder ein Börsengang oder ein Verkauf an einen großen Versicherungskonzern.

Im dazu angehangenen Fact sheet waren alle Kästchen für Zielinvestitionsfirmen leer. Es gab also keine.

Vielleicht hat CIS-Fonds-Treuhänder Schneider auch deshalb "Grund zu der Annahme, dass unberechtigte Zahlungen an Dritte ausgeführt wurden, die zurückzufordern sind."

Doch es ging noch weiter:

In vier weiteren Raten wurden unter Dr. Kollmers Kontrolle am 2. Januar und 1. Februar 2013 an die S&K Sachwert und gleich zwei Mal am 1. Februar 2013 an die S&K Holding GmbH Gelder überwiesen, um jeweils 49 Prozent GmbH-Geschäftsanteile an drei hochriskanten S&K-Firmen zu kaufen:

der S&K Sachwert AG,
der S&K Real Estate Value GmbH
und der S&K Assets GmbH,
allesamt in der Kennedyallee 123 in Frankfurt.

Riskant deshalb, weil die S&K Sachwert AG und die S&K Real Estate Value GmbH nach 2008 gar keine Bilanzen mehr vorgelegt haben. Geschäftsführer ist der am 19. Februar 2013 inhaftierte Jonas Köller.

Und bei der S&K Assets GmbH standen ausweislich der Jahresbilanz 2011 den Finanzanlagen in Höhe von 14 Millionen Euro, dem Kontenbestand von 10 Millionen Euro und den offenen Forderungen an verbundenen Unternehmen in Höhe von 4,7 Millionen Euro auf der einen Seite 22 Millionen Euro Kreditverpflichtungen (77 Prozent) auf der anderen Seite gegenüber. Geschäftsführer waren Jonas Köller und der ebenfalls seit 19. Februar 2013 in Untersuchungshaft sitzende Stephan Schäfer.

Der CIS-Fonds-Treuhänder Wolfgang Schneider verlangte im März 2013 vom Mittelverwendungskontrolleur Dr. Kollmer CML Rechtsanwaltsgesellschaft mbH einen Mittelverwendungskontrollbericht.

Treuhänder Wolfgang Schneider teilte den Anlegern am 27. März 2013 mit:

Zitat:


Dieser liegt uns noch nicht vor. Als Grund hierfür wird seitens der Dr. Kollmer CML Rechtsanwaltsgesellschaft mbH angegeben, dass die gesamten Unterlagen noch Gegenstand staatsanwaltlicher Ermittlungen seien und somit ein Zugriff auf die Unterlagen nicht möglich wäre.


Das Konto des CIS Garantie Hebel Plan 08 Fonds sei unter der Kontrolle von Dr. Kollmer von über drei Millionen Euro im August 2012 auf nur noch rund 600.000 Euro per 1. März 2013 zusammengeschrumpft.

Wolfgang Schneider forderte daraufhin das kontoführende Kreditinstitut, die Aareal Bank AG, Wiesbaden, auf, "bis auf Weiteres keinerlei Kontenverfügungen durch die CIS Deutschland AG zu Lasten des Geschäftskontos des Fonds mehr auszuführen."

Somit hat der S&K-Schattenkontrolleur Dr. Kollmer nichts mehr zu kontrollieren. Nun denn...

Info zur Person Dr. Gero Kollmer (Quelle Stadt Regensburg, XING):

Gero Kollmer besuchte zwischen 1976 und 1989 verschiedene Schulen in Südafrika und Italien. Nach dem Abitur 1991 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg. Sein weiterer Berufsweg: Staatsexamina 1996 und 1998, Promotion zum Dr. jur. und Zulassung zur Anwaltschaft 2000, Praktika bei verschiedenen Behörden und dem Deutschen Bundestag, 1997/1998 Lehrtätigkeit an einem juristischen Repetitorium. Seit 1999 ist Kollmer als Rechtsanwalt tätig. Er veröffentlicht im Bereich Immobilien und Finanzierung. Er ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Gero Kollmer war Vorsitzender der Union der Vertriebenen (UdV), stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union und stellvertretender Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Äußerer Westen. Er ist Mitglied der Paneuropa-Union, des Bayer. Jagdverbands, der Sudetendeutschen Landsmannschaft, des CV, der Marianischen Männerkongregation und des Historischen Vereins und der Theaterfreunde sowie verschiedener Arbeitskreise der CSU.

Er ist Ehrenmitglied der Jungen Union. Bis einschließlich 2007 war Gero Kollmer für die CSU-Fraktion im Regensburger Stadtrat tätig. Im April 2008 zog er für die von ihm initiierte Liste der Christlich-Sozialen Bürger (CSB) abermals in den Stadtrat ein.

Dr. Kollmer interessiert sich für Kulturen und Sprachen; er geht gerne segeln. Dr. Kollmer ist in derselben Studentenverbindung Rupertia wie der abgedankte Papst Joseph Aloisius Ratzinger (86, Benedict XVI.), der Honorarprofessor in Regensburg war.

Seit April 2012 bis heute ist Dr. Kollmer CEO bei der Dr. Kollmer CML Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in der Kumpfmühler Straße 3 in Regensburg. Die Kanzlei gehört nicht ihm, sondern je zur Hälfte den Rechtsanwälten Clemens Christian Steinpichler und Lars Veit.

... Fortsetzung » lesen.