Zucht und Züchtigung des Menschen

durch pervertierte Religionen, ein widerwärtiges Geldsystem, einen ekelhaften Kapitalismus, menschenverachtende Wirtschaft und verkommene, korrupte Staaten und Institutionen "sui generis" (z.Bsp EU) geht mir so dermaßen auf die Nerven, ekelt mich so gewaltig an, bringt mich so zum Kotzen, dass ich das gar nicht verbal zum Ausdruck bringen kann.

Der Mensch hat von Natur aus eine Tendenz zum "Guten". "Homo homini lupus" stimmt nicht!

Der "Wolf" sind die Institutionen und "Juristische Personen", die für die Realisierung der Entmenschlichung verantwortlich zeichnen. Sie sind seine "Achillesferse", die der Giftpfeil des Bösen und Naturwidrigen durchdringt und das Gift von Ideologie und Machtstreben bis in die feinsten Kapillaren verbreitet.

Vom afrikanischen Kindersoldaten und islamischen Terroristen bis zum "westlichen" Bankster und  "Ich-Mach-Doch-Nur-Mein-Job-Typen" aus der Nachbarschaft.

Überall steckt dieselbe Art von Gift in lediglich unterschiedlicher Dosierung.

Ob ich dem vierjährigen Knirps der Mutter entziehe, ihm den Kopf rasiere und in ein Kloster stecke oder den 18-jährigen in eine Kaserne, der später Mitglied eines seltsamen Geheimbundes wird, in Vietnam wie wild auf Frauen und Kinder schießt, dann Außenminister einer aggressiven Weltmacht wird - es ist überall dieselbe kranke Scheiße! Bis zum kleinsten verdammten Kackbeamten!