Bewiesene Verschwörungstheorien Aktualisierung 2016

Duckduckgo - Bewiesene Verschwörungstheorien Homment
Bild einbinden
Verschwörungstheorien sind per definitionem falsch, und sollten sie sich dennoch bestätigen, ist das nur ein Beweis für ihre Falschheit.
Der Hauptzweck des „Vorwurfs Verschwörungstheorie“ kann also nur darin liegen „seriöse Vermutungen“, Hypothesen und Fakten zu diskreditieren und dadurch eine wirkliche Ursachenforschung zu verhindern.
Doch die Faszination der Macht des Geheimen kann man ihnen nicht nehmen, denn jede Verschwörungstheorie besteht aus dem "Stoff", aus dem das Menschsein selbst besteht: aus dem Spannungsverhältnis von Vertrauen und systematischer Kontrolle.
"Denke das Unmögliche und du kommst der Wahrheit am nächsten" - Che Guevara
 
Wir wissen, dass wir abgehört, ausgenutzt und belogen werden. Wir wissen, dass die Umwelt zerstört, die Entwicklungsländer ausgebeutet und Wahlen gefälscht werden. Analysten schätzen, dass seit den 60er Jahren mindestens ein Viertel allen Geldes, was das Pentagon bekommen hat, undokumentiert verschwunden ist. Daraus kann nur folgern, dass man gar nicht weiß, wer in Wirklichkeit die reichsten Menschen der Welt sind. Nur soviel ist klar: Es sind Kriminelle.

Wer sich gegen die bezahlte Regierungsmeinung oder das Imperium wendet und kritische Fragen stellt erhält schnell den Titel „Verschwörungstheoretiker", dann wird munter vertuscht, gelogen und betrogen. Anders gesagt, sobald die Wahrheit für die Regierung und ihr Propagandaministerium unbequem wird, wird sie zur Verschwörungstheorie umdefiniert, womit eine absurde und lächerliche Erklärung gemeint ist, die wir besser ignorieren sollten.

Aber irgendwie muss man schon wegrationalisieren, dass die blöden Verschwörungstheoretiker doch Recht hatten und sowas kann und darf ein Qualitätsjournalist niemals zugeben ohne, nochmal nach Handbuch (Beruhigungspillen), nachzuwerfen.
Phase 1: Solche Sachen gibt es nicht, alle die an sowas glauben sind verrückt, Nazis und dumm
Phase 2: Ja sowas gibt es schon, aber sie hatten und/oder haben keine relevanten Auswirkungen (Macht)
Phase 3: Ja es gibt solche Sachen und sie haben Macht aber sie wollen nur das Gute und müssen konspirativ vorgehen weil zuviel Öffentlichkeit ihre Pläne stören würden.
Phase 4: Ja es gibt solche Sachen und sie wollen vielleicht auch mal was Böses aber was ist denn schon dabei, jeder macht es doch so.Mensch seid ihr naiv.
„Womit ja mit diesem Begriff unterstellt wird es gäbe gar keine Verschwörungen, aber es gibt sie ganz eindeutig.“
Hermann Scheer († 14. Oktober 2010)

Liste der Verschwörungstheorien die bewiesen sind

 
-Regimechange im Iran - Bis vor nicht allzu langer galt der CIA-Putsch gegen die iranische Demokratie als dummes Geschwätz von Verschwörungstheoretikern. Aber es war die CIA die mit der Operation „Ajax“ hinter dem Umsturz des demokratisch gewählten Präsidenten Mosadeq im Iran 1953 steckte.

- BND Spionageaffäre - Oder ist es keine Verschwörung gegen die Bundesrepublik Deutschland, wenn der BND gemeinsame Sache mit der NSA gegen die Bürger dieses Landes macht? Man bekommt doch den unausweichlichen Eindruck der Staat wird über die Geheimdienste kontrolliert und nicht umgekehrt.

- Spionagsoftware - Hacker hatten z.B. jahrelang die Vermutung geäußert, dass Softwarehersteller für Nachrichtendienste Hintertüren in ihre Produkte einbauen, konnten diese Theorie aber nie belegen. Durch einen Zufall wissen wir heute, dass diese Sorge berechtigt war.

-Regimechange in guatemala - "Operation Success" war eine 1954 vom US-amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA durchgeführte Geheimdienstoperation mit dem Ziel, den demokratisch gewählten Präsidenten von Guatemala, Jacobo Arbenz Guzmán, zu stürzen.

- NSU Verschwörung - Und wie erklärt man diesen Leuten, dass es keine Verschwörung ist, was da der Verfassungsschutz hinter den Kulissen eines NSU treibt? Wie hoch ist die Einzelwahrscheinlichkeit,
- dass wichtige Akten kubikmeterweise versehentlich geschreddert,
- eine Polizistin ermordet wird deren Kollegen im Zusammenhang mit rechtsgerichteten Organisationen stehen,
- Zeugen in brennenden Autos Selbstmord verüben,
- ein Verfassungsschützer zufällig bei einem Mord anwesend(!) ist und angeblich nichts mitbekommt.
dann ist der Zufall schon unvorstellbar groß... Offenbar hat hier jemand eine Wahrheit gekannt, die für diverse, einflussreiche Personen unvorteilhaft war. Dann muss der Zeuge weg.
- Der V-Mann "Corelli" stirbt plötzlich an "Blitzdiabetes“.
- Die beiden Uwes legen Feuer im Wohnwagen, man findet aber keine Rußpartikel in den Lungen. Also werden die beiden das Feuer wohl nach ihrem Selbstmord gelegt haben.
- Außerdem vollbringen sie noch das Wunder sich gegenseitig zu erschießen und nach ihrem Tod die Waffe noch einmal durchzuladen.
- Neben Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt starben 2013 drei Ermittler des Thüringer Landeskriminalamtes.
(1. Abhörspezialist, erhängt mit einer Hundeleine in seinem Keller gefunden – 2. Mitarbeiter der Sondereinheit gegen Rechteextremismus, erschossen auf der Diensttoilette gefunden, Abschiedsbrief ist unter Verschluß – 3. Führungspersonal verstarb plötzlich auf mysteriöse Weise). Zeuge Thomas Richter verstarb – unter Polizeischutz – an einem Zuckerschock(!). Am 16. September 2013 sollte der Zeuge Florian Heilig vom Landeskriminalamt vernommen werden. Dazu kam es jedoch nicht, er verbrannte unter mysteriösen Umständen kurz zuvor in seinem Auto. Niemand tötet sich durch den schmerzvollen Tod Selbstverbrennung, wie es angeblich Florian Heilig tat. Anfang März 2015 sagte „Melissa M.“ die ehemalige Lebensgefährtin von Florian Heilig in einer nicht öffentlichen Sitzung des NSU-Ausschusses aus. Am 24. März 2015 verstarb die 20 Jährige Zeugin Melissa M. angeblich an einer Lungenembolie, weil sie sich das Knie geprellt hat. Dann noch der Skandal um die nicht existierende Nebenklägerin Meral Keskin. Wie Naiv muss man sein um diese Schmierenlomödie noch zu kaufen?

- Benno Ohnesorg - Wie erklärt man den gezielten Mord an dem Student Benno Ohnesorg der bei einer Demonstration gegen den Schah von Persien am 2. Juni 1967  erschossen wurde, wie sich herausstellte mit gezielten Schüssen eines Polizisten und die Polizei den Täter deckte.

- Celler Loch - Wie sieht es mit dem „Celler Loch“ aus? - Das Celler Loch, dabei wurde durch den Verfassungsschutz ein Anschlag zur Befreiung von Sigurd Debus vorgetäuscht, der als mutmaßlicher Terrorist der Rote Armee Fraktion im Celler Hochsicherheitsgefängnis einsaß. 1986 flog der Vorfall auf, als Ulrich Neufert in der „hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ aufdeckte, dass die Täter V-Leute des Nds. Verfassungsschutzes waren und der Anschlag durch selbigen geplant und ausgeführt wurde.

- Die Brutkastenlüge - Auch eine unglaubliche Verschwörungstheorie, denn hierbei hatte ein 15 jähriges Mädchen vor dem Menschenrechtsausschuss unter Tränen erklärt, dass Soldaten aus dem Irak im August 1990 in ein Krankenhaus eingebrochen seien und dort Säuglinge aus den Brutkästen geholt und auf den Boden geworfen hätten.

Die Verschwörungstheorie sagte aus, dass dieses Mädchen eine engagierte Schauspielerin gewesen war, die dafür bezahlt wurde, dies auszusagen, um einen Angriff von seiten der USA auf den Irak zu rechtfertigen. Selbst hier traf die Theorie zu, denn die Aussage des Mädchens entsprach nicht den Tatsachen, stattdessen steckte dahinter eine Werbeagentur und das engagierte Mädchen war die Tochter des kuwaitschen Botschafters in den USA.

Ausgelöst wurde er eigentlich, weil durch eine neue Bohrtechnologie, die von Kuweit benutzt wurde, dieses Land Ölfelder erstmals schräg anbohren konnten. Woraufhin Kuweit ein irakisches Ölfeld angebohrt und abgepumpt hat. War natürlich völkerrechtlich verboten, aber das mit dem Westen verbündete Kuweit hatte kein Öl mehr. Nach dem mit dem Irak Krieg wurde Kuweit einfach vergrößert, aus "Sicherheitsgründen", so dass das Ölfeld jetzt unter kuweitischem Hoheitsgebiet liegt.
Die Juristin und SPD-Politikerin Frau Prof. Herta Däubler-Gmelin hat deshalb den US-Präsidenten und Massenmörder George W. Bush (den zweiten) einmal mit dem Massenmörder HitIer verglichen. Da war ihre Karriere beendet.

- Massenvernichtungswaffen im Irak - Die USA haben einen weiteren Krieg mit dem Irak im Jahr 2003 eingerührt indem sie unterstellt haben er habe Massenvernichtungswaffen = (gelogener) Kriegsgrund – Es stellte sich heraus Massenvernichtungswaffen im Irak gab es gar nicht und es wurde nur ein Kriegsgrund für den Angriffskrieg der USA gegen den Irak gesucht, diese scheinheilige Lüge und den folgenden illegalen Angriffskrieg mussten 600.000 Menschen, bis zum Ende der Besetzung 2011, mit dem Leben bezahlen.
- Saudische Herrscherfamilie ist der Geldgeber von Al Quaida (04.02.15 FAZ)

- Cablegate Boeing - US-Regierung half Boeing beim Sichern von Aufträgen. Im Konkurrenzkampf zwischen den Flugzeug-Herstellern Boeing und Airbus mischte offenbar auch die US-Regierung kräftig mit. Mit Hilfe verschiedener Gefälligkeiten überredeten US-Diplomaten die Vertreter anderer Nationen, Boeing-Flugzeuge statt der Produkte des europäischen Konkurrenten Airbus zu kaufen. Das berichtet die New York Times (NYT) unter Berufung auf geleakte "Cablegate"-Depeschen.

- Regimechange Ukraine - Oder nehmen wir die Ukraine: auch hier wurde von den etablierten Medien behauptet, das die USA nichts mit dem Umsturz in Kiew zu tun gehabt hätten. Hier ist das CNN-eigene Transkript des Interviews mit Obama vom 01.02.2015: cnnpressroom.blogs // »And since Mr. Putin made this decision around Crimea and Ukraine - not because of some grand strategy, but essentially because he was caught off-balance by the protests in the Maidan and Yanukovych then fleeing after we had brokered a deal to transition power in Ukraine - since that time.." /// "Verzichten Sie bitte auf die Verbreitung von Verschwörungstheorien", so der Kommentar der Moderation, als ich vor vielen Wochen schrieb, dass der Putsch in Kiew durch US-Mittelsmänner in bewährter Manier durchgeführt wurde. Nun pfeifen es nicht die Spatzen von den Berliner Dächern, nein, Mr. Yes we can't trompetet es selbst in die Welt. Kommentar überflüssig. So stehen die Dinge.

- Anschlag auf das Münchener Oktoberfest am 26. September 1980 der nach aller Wahrscheinlichkeit ein Terrorakt der GLADIO (Stay behind NATO Geheimarmee) war.

- Großer Bruder - Auch George Orwells Roman 1984 ist ja inzwischen von der Wirklichkeit überholt worden, Privatssphäre und Datenschutz, das alles gibt es nicht mehr und die Politik arbeitet an der (NICHT verfassungsgemäßen) Vorratsdatenspeicherung.

- Golf von Tonkin - Der Zwischenfall im Golf von Tonkin bezeichnet die Ereignisse 1964 im Golf von Tonkin vor der Küste Nordvietnams. Dabei sollen nordvietnamesische Schnellboote zwei US-amerikanische Kriegsschiffe mehrmals ohne Anlass beschossen haben. Damit begründete die Washington unter Präsident Lyndon B. Johnson ihren Eintritt in den Vietnamkrieg. Der damalige Kriegsminister Robert McNamara gab später zu das es sich um eine Falsche Flagge Attacke der USA handelte. Eine von vielen bewiesenen falsche Flagge Attacken.

- Operation Gladio: Die NATO schafft eine Geheimarmee (die auch Falsche Flagge Terror in Italien ausführt s.o. Loge P2) Zitat Spiegel: „Die großen Militärblöcke bekämpfen sich mit schmutzigen Geheimoperationen hinter den Linien, den Provokationen des KGB setzen CIA und Nato ihre "Gladio"-Agenten entgegen.“
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-64845706.html

- Sender Gleiwitz - Der Überfall auf den Sender Gleiwitz: Tja die Nazis haben alles schon mal vorgemacht!

- Stuxnet - Die Schaffung vom Virus "Stuxnet" durch die USA/Israel - galt damals auch als VT und ist heute
bewiesen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/usa-und-israel-sollen-stuxnet-virus-gegen-iran-entwickelt-haben-a-836401.html

- Ermordung Arafat - Ermordung von Palästinenserpräsident Arafat mit Polonium - wie vor...

- Anthrax Briefe - nach 911: Im Herbst 2001 kam es im Anschluss zu den Anschlägen vom 11. September zu einer Reihe von Vorfällen, bei denen Milzbranderreger per Post verschickt wurden. Dabei starben fünf Amerikaner, 17 weitere erkrankten. Man weiß von vier mit Milzbranderregern verseuchten Briefumschlägen. Zwei gingen an Medienunternehmen in New York City (die New York Post und Tom Brokaw bei NBC), zwei an Senatoren in Washington (Patrick Leahy und Tom Daschle). Es stellte sich heraus, dass die Milzbranderreger in den Briefen eine technisch aufwendige und antistatische Beschichtung hatten. Als Wissenschaftler die Sporen untersuchen wollten, »schwebten sie vom gläsernen Objektträger und gingen verloren«. Der tödliche Erreger war beschichtet und jede Milzbrandspore war elektrostatisch aufgeladen, damit sie andere Sporen abstoßen und »schweben«. Anders gesagt: Es handelte sich hier um hochmoderne Biowaffentechnologie. aus einer Regierungslaboren − in Utah (Dugway) und Ohio (Batelle) stammten…

- Verschwörung Stauffenberg - gegen Hitler, die am 20.07.1944 scheiterte.

- Das Phoebus-Kartell - das im Dezember 1924 in Genf von den international führenden Glühlampenherstellern gegründet wurde und Absprachen zur Begrenzung der Lebensdauer von Glühlampen auf 1.000 Stunden getroffen hat. Einer der führenden US-Entwicklungsingenieure, Brooks Stevens, sagte schon 1958: „Our whole economy is based on planned obsolescence“. Das Betrugssystem ist also alt, etabliert und funktioniert bis heute einwandfrei. Ein gutes Beispiel für fanatische Libertäre wo das reine Gewinnstreben hinführt.

- Gefälschte Fotobeweise für den Libyenkrieg - Die vermeintlichen 6.000 Toten, die Slimane Bouchuiguir angeblich beweisen konnte und vor die UNO gebracht hat, die schließlich zum Libyenkrieg durch die Nato geführt hat und sich abschließend als Lüge herausstellte. Als man Bouchuiguir später fragte, sagte er, er habe keine fixen Quellen für die Zahl von 6000 Toten. Er habe das einfach so gehört.

- Libyenkrieg und Ermordung von Libyens Machthaber Gaddafi - Die manipulierte Presseberichterstattung (s.o.) stellten uns die nordafrikanischen Regierungsoberhäupter als diabolische Tyrannen dar, etwas Wahrheit mit allen erdenklichen Lügen vermischt um Gründe für die Bombardierung und den Krieg in Libyen zu haben. Natürlich nur zum Wohle der Bevölkerung! Was wirklich hinter dem Libyen-Krieg steckte, wurde am Neujahrstag 2016 bekannt. Da veröffentlichte das US-Außenministerium 3.000 „neue“ Emails der damaligen Außenministerin und Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton aus denen ersichtlich wurde das die tatsächlichen Gründe stattdessen folgende waren:
- „Gaddafis Regierung besitzt 143 Tonnen Gold. Damit wäre sie in der Lage eine pan-afrikanische Währung zu etablieren, auf Basis des libyschen Dinars, die den Einfluss des US-Dollars in der Region enormen Schaden zufügen würde.“
-„Das Interesse an der enormen Ölproduktion des libyschen Staates“
-„Vergrößerung des Einflusses Frankreichs in der Region“
In den „alternativen Medien“ wurde dies nachweislich schon vor dem Krieg veröffentlicht, es galt aber wieder mal als Verschwörungstheorie der alternativen Medien. Nicht humanitäre Hilfe (wie man es durch die Propagandaorgane verlauten liess) war der Grund für das „Eingreifen“ in Libyen. Nicht das Leben unschuldiger Menschen. Der wahre Grund für diesen illegalen Angriffskrieg des Angriffsbündnisses NATO war das Bestreben des Westens, Gaddafis Plan einer verbesserten wirtschaftlichen Unabhängigkeit Afrikas mit Hilfe einer neuen panafrikanischen Währung zu verhindern. Das Muster ist immer wieder gleich, Menschenrecht u. ä. vorgeben, eine Lüge hinterherschieben (angebliche Fotobeweise) und los geht der Völkerrechtswidrige Angriffskrieg. Die Folgen in Form eines „failed state“ und der Einwanderungskrise kann man ja heute erleben.

- Reichstagsbrand - Am 27. Februar 1933 wird ein Brandanschlag auf das Berliner Reichstagsgebäude verübt, der von der Regierung als kommunistischer Umsturzversuch interpretiert wird.
Obwohl diese Verschwörertheorie durch keinerlei Beweise erhärtet werden kann und im anschließenden Prozess der niederländische Linksradikale Marinus van der Lubbe als alleiniger Täter zum Tode verurteilt wird, legitimieren die Nationalsozialisten damit ihre am 28. Februar 1933 verabschiedete Notverordnung, die den Weg für eine diktatorische Regierung frei macht. Damit wurden die Grundrechte der Weimarer Verfassung praktisch außer Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei und SA.

- Überwachung? - In der freien Welt gibt es so etwas nicht! PRISM: die flächendeckende, totale, Stasi mäßige lückenlose Ausspitzelung und Überwachung des Internet und aller Menschen durch die USA/NSA, war natürlich alles total unglaubwürdig bis Snowden kam. Seitdem hört man nur noch Floskeln wie: „Das muss ja jeder gewusst haben“ oder „Abhören unter Freunden geht gar nicht“. Geändert hat sich allerdings nichts.

- Ach ja und der BND betreibt Wirtschaftsspionage - für Washington.

- Telekomaffäre - Zwischen 2005 und 2006 bespitzelte die Deutsche Telekom im großen Stil Journalisten und Arbeitnehmervertreter, Manager und Betriebsräte anhand ihrer Handy-Verbindungsdaten. Dabei hatte es die Telekom auf »die wichtigsten über die Telekom berichtenden Journalisten und deren private Kontaktpersonen« abgesehen; auch die Bewegungen der Schnüffelopfer wurden erfasst.

- Komitee der 300 - Geprägt wurde der Begriff 1909 von Walther Rathenau: “Es gibt ein Komitee von 300 Leuten, die die Welt regieren, und deren Identität nur ihresgleichen bekannt ist”. Rathenau war als Politiker mit jüdischer Herkunft in der Weimarer Republik eine Zielscheibe für den Antisemitismus und wurde von Mitgliedern der nationalistischen “Organisation Consul” am 24. Juni 1922 ermordet.

- Rupert Murdoch’s War on Journalism - Abhörskandal um die inzwischen eingestellte Zeitung News of the World. News of the World hatte illegal Mobiltelefon-Mailboxen von mehreren Tausenden prominenten Persönlichkeiten und Politikern abgehört und durch ihre Journalisten vertuschen lassen, darüber hinaus wurden Bestechungsvorwürfe offenbar.In sichergestelltem Beweismaterial befanden sich Listen von fast 4.000 Namen und Telefonnummern potentieller Abhöropfer.
In Folge kam es zu mehreren Rücktritten und Festnahmen sowie der Ankündigung von Untersuchungsausschüssen. Besonders die Medien von Rupert Murdoch sind dafür bekannt in GB landesweit die Meinungen manipulieren und sind federführend in der US-Kriegspropaganda. Infolge des Skandals verkündete am 7. Juli 2011 James Murdoch, CEO der News Corporation für Europa und Asien, die Einstellung der Zeitung mit der Sonntagsausgabe vom 10. Juli 2011.

- Drogenhändler CIA - In der Verschwörungstheorie wurde behauptet, die CIA habe in den 80er Jahren beschlagnahmtes Kokain in Los Angeles verkaufen lassen, um mit dem Gewinn die Widerstandskämpfer in Nicaragua zu unterstützen. Im Jahre 1996 gewann der Journalist Gary Webb den Pulitzerpreis, als er diese Verschwörung aufdeckte und Beweise dafür lieferte. Seit der Iran Contra Affaire alles auch kein Geheimnis mehr. Natürlich lassen sich theoritisch mit solchen „black bugets“ auch illegale Projekte wunderbar finanzieren.

- US Foltergefängnisse - Die US-Geheimdienste betreiben Geheimgefängnisse in anderen Staaten und foltern ihre Gefangenen. "die US Geheimdienste foltern"? Wie sich herausstellte wurden Bürger verschiedener Länder von den US-Geheimdiensten entführt, eingesperrt, gefoltert, manche verurteilt, manche noch immer ohne Verhandlung und gegen ihren Willen, seit über einem Jahrzehnt festgehalten.

Ohne juristischen Beistand, ohne rechtliche Mittel im Niemandsland. Wenn man sich den Fall Murat Kurnaz anschaut, dann sieht man wie schnell alles gehen kann. Er wurde entführt, nach Guantamo deportiert und 5 Jahre lang festgehalten und gefoltert! Ein deutscher Staatsbürger. Er war unschuldig und musste nach 5 Jahren freigelassen werden.

- Zinsmanipulation - Nachweisliche Zinsmanipulation und Schädigung aller Bürger durch Liborabsprachen der Banken. Mit dabei die Deutsche Bank die dafür die kleine Summe von 2.500 Millionen Dollar Strafe zahlen musste (04/15).

- Strategie der Spannung Staatsterrorismus – Staatsterrorismus in Italien durch die Loge P2 und Gladio (NATO-Geheimarmeen). Der Geheimbund Propaganda Due (P2) war ursprünglich eine 1887 in Rom gegründete italienische Freimaurerloge, die in den 1970er Jahren zur Tarnung eines politischen Geheimbundes zweckentfremdet wurde. Bei Ermittlungen wurde 1981 bekannt, dass unter maßgeblicher Beteiligung von Licio Gelli ein konspiratives Netzwerk aus Führungspersonen der Polizei, des Militärs, der Wirtschaft, der Politik, der Mafia und von Geheimdiensten geschaffen worden war. Sie hatten mehrere Terroranschläge, etwa auf den Hauptbahnhof von Bologna am 2. August 1980 mit 85 Toten, zu verantworten. Gerichtlich erwies sich, dass der Geheimbund Pläne für einen Staatsstreich entwickelt hatte und mit unter „falscher Flagge“ inszenierten Terroranschlägen der 1970er Jahre in Zusammenhang stand. Die P2 wurde 1982 aufgelöst und verboten.

- Loge P3 - In Italien ist erst vor kurzem die P3-Loge aufgeflogen: "Die Staatsanwaltschaft in Rom ermittelt wegen "Bildung einer geheimen Vereinigung mit dem Ziel, Verfassungsorgane zu  beeinflussen". Dieses Delikt war formuliert worden zum Verbot der  berüchtigten Geheimloge Propaganda Due (P2) - daher der Begriff P3 für die neue Affäre. P2 hatte vor allem in den siebziger Jahren in Italien Politik, Militär, Geheimdienste und Banken unterwandert und mit der Mafia kooperiert."

- Preis-Kartelle - Fast wöchentlich werden neue "Preis-Kartelle" aufgedeckt, die durch ihre Manipulationen Milliarden-Schäden anrichten - und die Täter alle hochseriöse Player unserer Wirtschaft. Bierkartell, Eisenbahn-Schwellen-Kartell, Edelstahl-Kartelle.

- Goldman Sachs - Wird nicht auch Goldman Sachs aktuell wegen der Palladium- bzw. Platinpreis-Manipulation vor Gericht gezerrt? Wurde die große BARCLAYS Bank, wegen Goldpreis-Manipulation im Zeitraum von 2004-2013, nicht sogar zu einer Millionen-Strafe verurteilt. Man braucht aber keine Staatsanwälte und Finanzfahnder, um den Betrug zu entlarven. Ein Blick auf die jedermann zugänglichen Umsatz-Statistiken von Waren-Terminbörsen wie der COMEX genügt.
Dort sieht man, dass mit Papieraufträgen ein Vielfaches desjenigen Goldes gehandelt wird, das auf Wunsch für die vereinbarten Kontrakte ausgeliefert werden müsste. Immens große Verkaufsaufträge, die nie eingelöst werden, weil es nur um schnelles Geld geht, pressen den Goldpreis zuverlässig und in immer neuen Schüben zu Boden. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern simple Google-Recherche.

- Griechenland - Nun, das Griechenland immer weiter Hilfe brauchen würde, galt ja auch mal (2010) als eurofeindliche Verschwörungstheorie. Fakt ist, dass das globale Finanzsystem die Pleite Griechenlands nicht verkraften würde.

Das liegt jedoch nicht an Griechenlands Schuldenberg, der mit rund 300 Milliarden Euro noch recht überschaubar ist. Insbesondere wenn man bedenkt, dass in den Hoheitsgewässern Griechenlands und Zyperns sich laut verschiedenen Studien Öl- und Erdgasvorkommen im Werte von 300 bis 500 Milliarden Euro befinden sollen Die Währungsderivate in Höhe von 26 Billionen Dollar, die bei einer Griechenland-Pleite fällig werden, sind das Problem. Somit würde eine Pleite Griechenlands die globale Derivate-Blase zum Platzen bringen, was einen weltweiten Kollaps des Finanzsektors zur Folge hätte.

- Atlantikbrücke - Selbstverständlich ist es reiner Zufall, daß die deutschen Mitglieder der Atlantikbrücke wie Claus Kleber oder Friedrich Merz mehr oder weniger Einpeitscher bzw. Sprachrohr (Propagandaorgan oder Befehlsempfänger, siehe Merkels Rußlandsanktionen auf Wunsch Washingtons) der USA sind.

- Federal-Reserve-Bank - Der Dollar ist in der Hand des Federal Reserve System. Dessen Eigner sind Privatbanken. Wie gering der Einfluss der Regierung auf das ist, was die Fed anstellt, erklärte der langjährige Notenbank-Chef Alan Greenspan einmal recht deutlich in einem Fernsehinterview:
„Zunächst einmal ist die Federal Reserve eine unabhängige Agentur. Das bedeutet, dass es keine Regierungsagentur gibt, die unsere Aktionen außer Kraft setzen kann.“
Natürlich ist die Federal-Reserve-Bank eine Privatbank im Besitz von wem eigentlich(?), von der die US-Regierung ihr Geld gegen Zinsen leihen muß und das deutsche Gold ist dort natürlich auch in völliger Sicherheit!

- Paedophilenringe in höchsten Kreisen - in UK flogen (2014/15) die (möglicherweise satanistischen) Paedophilenringe auf, die bis ganz hoch in die allerhöchsten Kreise reichen - auch dies war vor Jahren eine Theorie, nun stellt sich heraus es ist WAHR. (Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder.

- Das Manhattan-Projekt - Hierbei handelte es sich um eine Verschwörungstheorie aus dem zweiten Weltkrieg, dass bei der Erforschung der Atombombe diese an mehreren tausend Japanern getestet wurde. Niemand konnte sich diese Gräueltat wirklich vorstellen, dass diese von Menschen an Menschen ausgeführt wurde, aber leider stellte sich später tatsächlich heraus, dass diese Theorie leider harte Wirklichkeit war.

- Kinderschänder Dutroux - Bezüglich des Falles Dutroux in Belgien ist aktenkundig, dass Politiker und Strafverfolgungsbehörden höchste Anstrengungen unternommen haben, ein Strafverfahren gegen Dutroux gar nicht entstehen zu lassen, damit die Einzelheiten nicht ans Licht der Öffenlichkeit gelangen! Beinahe wären die Straftaten durch Untätigkeit schlicht verjährt, nachdem der ermittelnde Staatsanwalt ermordet worden war, hätte nicht eine große und machtvolle Volksbewegung  aus Hunderttausenden Demonstranten eingesetzt, die gegen diese Sachbehandlung protestierten. Vor dem Prozess gab es alleine 27 mysteriöse Todesfälle unter den Zeugen! Darunter auch Todesfälle die an das Sterben der NSU-Zeugen erinnern, wie Gérard Vannesse der 1997 an einer Trombose stirbt oder ein Gendarm der das Verschwinden von Julie und Melissa untersuchte und in seiner Wohnung Selbstmord mit seiner Dienstwaffe beging. Es existieren zahlreiche Hinweise, dass Dutroux viel mehr als ein ein abartiger, pädophiler Einzelsexualstraftäter war, sondern vielmehr zu einem Ring gehörte, dem Politiker, Staatsanwälte, hochrangige Polizisten und Angehörige der Justiz angehörten! Sehr aufschlussreich ist die im Internet verfügbare Doku
http://www.youtube.com/watch?v=Xkn2fRWMobg

- Wer glaubt heute noch an "the magic bullet" bei JFK?

- Gustl Mollath - Was ist mit dem Fall Gustl Mollath um das Jahr 2000 herum. Während er sich seine Brötchen als KFZ-Tuner in Nürnberg verdiente, arbeitete seine Gattin in Nürnberg als Vermögensberaterin bei der Hypo Vereinsbank. Die Bankerin hatte sich in den 90-er Jahren »einen eigenen Kundenkreis« aufgebaut, für den sie Schwarzgelder in die Schweiz verschob. Manchmal begleitete Mollath seine Frau sogar auf diesen Kurierfahrten. Für Gustl Mollath sind diese Geldverschiebungen in Größenordnungen von vielen 100 Millionen DM eine Gewissensbelastung und er verbietet seiner Frau, die Geldtransfers mit seinen Fahrzeugen zu erledigen. Schließlich zeigte er sogar seine Gattin und die ihm bekannten Kunden und Komplizen bei der Polizei und Staatsanwaltschaft an und legte sich damit mit dem ganzen Schwarzgeldkartell an. Ins Spiel kamen dabei auch »die Rotarier «, »von denen er auch einige der Schwarzgeldverschiebungen verdächtigte«. Diese vermeintlichen »Wohltätigkeitsclubs« verfügen auf lokaler, aber auch globaler Ebene über eine enorme Macht.

So verzeichnet die Mitgliederliste des Rotary Clubs Nürnberg auch den Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Nürnberg, Roland Glass. Schlechte Karten für Mollaths Anzeigen bei der Nürnberger Justiz.
Daraufhin beschuldigte seine Frau ihn mit fadenscheinigen Anschuldigungen. Während seine Anzeigen aber allesamt abgeschmettert wurden, griff die Nürnberger Justiz nach Frau Mollaths Beschuldigungen hart durch. Er wurde dann 2006 wegen mehrerer ihm angelasteter Delikte und gleichzeitiger, durch Gutachter festgestellte Schuldunfähigkeit gerichtlich in den psychiatrischen Maßregelvollzug eingewiesen.

Nachdem mehrere Instanzen über sechs Jahre diese Einweisung bestätigten, wurden 2011 zahlreiche Zweifel an den Vorwürfen gegen Mollath und an der Rechtsstaatlichkeit des Verfahrens laut. Nach einem erfolgreichen Wiederaufnahmeverfahren wurde im Jahr 2014 in einer neuen Hauptverhandlung Mollath wiederum freigesprochen, diesmal wurde zudem festgestellt, dass die Voraussetzungen für eine Unterbringung (zum Zeitpunkt der neuen Hauptverhandlung) nicht vorlagen.

- Türkei kauft Öl bei ISlamischem Staat - Bei Geld hört die Feindschaft auf. Warum berichtet man bei den Systemmedien nicht über Fakten statt über Gerüchte?! - Zum Beispiel das unser NATO Partner Türkei Öl vom IS kauft, diesen mit Waffen und Munition austattet, seine Grenzen für den IS nicht schliesst - und Völker welche den IS bekämpfen millitärisch angreift - siehe Kurden und Russen. Laut „The Guardian“ schlossen türkische Geschäftsleute Super-Deals mit IS-Extremisten, die sich mit Ölschmuggel befassten, wobei jede Woche rund zehn Millionen US-Dollar in die Kasse der Terroristen flossen. Wie hochgestellte Mitglieder des „Islamischen Staates“ der britischen Zeitung mitteilten, bevorzugten die türkischen Behörden, sich in ihre Angelegenheiten nicht einzumischen.
Öl ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des "Islamischen Staates".

Im Dezemeber 2015 wurden Bilder veröffentlicht, die Tanklaster auf dem Weg in die Türkei zeigen eindeutige Beweise dafür, dass die Türkei dem IS Öl abnimmt. 283 tanklaster hat die us airforce in 2 jahren „schon“ bombardiert, die russische Luftwaffe über 500 in zwei tagen das US-Fernsehen gibt Bilder von russischen Luftschlägen gegen IS-Öltransporte als US-Angriffe aus.
Welche Rolle spielt Bilal Erdoğan? Erstaunlicherweise werden die Geldquellen des IS kaum zum versiegen gebracht. Ernsthaft zerschlagen will derzeit niemand den IS. Trotz aller öffentlichen Bekundungen.

- Bargeldabschaffung – Die Theorie lautet es gibt eine Macht die größer und stärker ist, als alle Länderregierungen zusammen, die internationale Bankiers. Diese sind skrupellose Geschäftemacher, die aus reiner Profitgier Kriege anstreben, um sowohl an den Kriegsmitteln, als auch am Wiederaufbau kräftig zu verdienen. Mit Terrorbekämpfung hat das nichts zu tun.
Wenn die nächste Bankenrettung ansteht, will man einfach nur widerstandslos auf die Guthaben der Deutschen (4 Billionen €) zugreifen können, ohne dass diese vorher noch ihre Konten leer räumen können. Die Abschaffung von Bargeld ist daher ein wichtiger Schritt, um neben der Totalüberwachung zu verhindern dass sich Sparer durch Abheben ihrer Ersparnisse gegen Negativzinsen, Hyperinflation oder Zwangsabgaben wehren können.
Bargeld ist geprägte Freiheit und Freiheit darf es in Zukunft nicht mehr geben. In Schweden ist dies bereits verordnete Realität, weitere Länder wie Italien und Frankreich haben den Besitz von Bargeld ab einer bestimmten Höhe bereits unter Strafe gestellt. Die Forderungen für Deutschland werden bspw. durch den Chef der deutschen Bank oder die SPD-Bundestagsfraktion (Obergrenze von 5000 Euro) immer lauter. Doch nur Bares ist wahres!

- Gardasil Eine tödliche Impfung: Der HPV Impfstoff wurde von alternativen Medien schon seit 2009 als hochgradig gefährlich bezeichnet, die angebliche Wirkung ist ebenfalls fraglich (selbst von offizieller Seite aus!). Dies hat sich zwar bestätigt, aber der Impfstoff ist nachwievor zugelassen.

- TTIP, TiSA, CETA – eine Verschwörung gegen die Souveränität, Demokratie, den Natur- und Verbraucherschutz.

Hierzu braucht es keiner großen Erklärung, es handelt sich um ein Konzernschutzabkommen, d.h. der Handel der Konzerne wird von jeglicher staatlichen Kontrolle befreit, alle Verhandlungen dafür finden im Geheimen statt, wie es sich für eine Verschwörung gehört. Wer das nicht sieht muss wahrhaft blind sein. Eine großangelegte Verschwörung Kommentar überflüssig


- Deutschland hat keine Verfassung, ist nicht souverän, hat keinen Friedensvertrag und kann auch nicht seine 3400 Tonnen Gold heimholen, ach ja fast hätte ich die seit 45 Jahren unveränderte Feindstaatklausel vergessen. Ebenso lässt sich nicht abstreiten, dass das Grundgesetz nicht im Zuge einer Volksabstimmung, sondern im Auftrag der westlichen Besatzungsmächte eingeführt wurde.
Wenn alles so in Butter ist, na dann gebt den Deutschen endlich einen Friedensvertrag, (warum eigentlich einen 2+4 Vertrag wenn man einen Friedensvertrag haben könnte?) streicht die UNO Feindstaatenklausel und räumt die US-Basen und Atomwaffen auf deutschem Boden. Es gibt bei der Bundeswehr keinen eigenen Generalsstab und warum?! Weil die Bundeswehr der NATO untersteht. Warum sollte dann Deutschland mehr Verantwortung übernehmen? Ach ja es gibt dann ja auch ein Videomitschnitt vom European Banking Congress vom 18.11.2011, als Herr Schäuble frank und frei erklärte, das Deutschland seit dem 08.05.1945 nie souverän war. Naja der Schäuble ist ja ein bekannter Verschwörungstheoretiker, nicht wahr?

- Die USA sind eine Diktatur: Eine großangelegte Studie der Princeton und Northwestern University ist zu dem erschreckenden Ergebnis gekommen, dass die USA von einer kleinen, reichen Elite regiert werden. Der Durchschnittsbürger hingegen habe so gut wie keinen Einfluss auf die Politik des Landes.

- Euroeinführung: Erinnern Sie sich noch an die deutschen Ökonomen, die damals zur und über die Euroeinführung so entsetzt waren, dass sie sogar vor dem Verfassungsgericht klagten? Stichwort „no bailout“. Es erwies sich, sie haben in allem Recht behalten.

- Legion Condor: Die Legion Condor war eine verdeckte Operation, das heißt eine ohne deutsche Uniformen oder Hoheitszeichen, operierende Einheit der deutschen Wehrmacht im Spanischen Bürgerkrieg.
Sie wurde 1936 unter strengster Geheimhaltung ins Leben gerufen, griff in alle bedeutenden Schlachten ein und hatte entscheidenden Anteil am Sieg der Putschisten unter General Franco über Spaniens demokratisch gewählte Regierung. Ihre Existenz wurde bis 1939 geleugnet.

- Bilderbergkonferenzen: Zu den Bilderberger ist zu sagen, dass sie sich seit 1954 jährlich an einem geheimen Ort treffen um über das Weltgeschehen zu beraten. Mitgliederlisten sind auf Wikipedia abrufbar. Warum wird sich bei den Bilderbergkonferenzen so stark abgeschottet, jahrzentelang geheimgehalten und verheimlicht hat sich die Konferenz als Wahrheit herausgestellt.

Bilderberg kann als Teil einer nahezu allmächtigen totalitären Schattenregierung beschrieben werden, die einen Orwellschen Kontrollstaat im globalen Maßstab errichtet. Und für die Umsetzung dieses Plans, gehen die Verschwörer über Leichen.

Das Ziel besteht darin, dass die Verschwörer die eigene Herrschaft auf Dauer sichern wollen. Hinzu kommt, dass die Berichterstattung zur Bilderberg-Konferenz zu oberflächlich und unkritisch ist. Warum erfährt man nicht die Themen oder die Ergebnisse, wobei selbst ranghohe Medienvertreter dabei sind, alles harmlos natürlich, ein Kaffeekränzchen unter striktem Ausschluss der Öffentlichkeit und absoluter Schweigepflicht der Teilnehmer. Eine Privatisierung und Oligarchisierung der Politik kann auch hier festgestellt werden, die heimliche Machtergreifung der Hochfinanz. Es handelt sich also mitnichten um eine Theorie sondern Verschwörungspraxis.

- Watergate-Affäre: Die Watergate-Affäre betraf gravierenden „Missbräuchen von Regierungsvollmachten“, die es während der Amtszeit des republikanischen Präsidenten Richard Nixon zwischen 1969 und 1974 gegeben hat. Umfangreiche Ermittlungen offenbarten damals, dass die Auftraggeber des Watergate-Einbruchs unter engen Mitarbeitern des Präsidenten beziehungsweise seines Wahlkomitees zu suchen waren. Höhepunkt der teils dramatischen Entwicklungen war am 9. August 1974 der Rücktritt Nixons von seinem Amt.

- Ach ja und das Bundestagswahlrecht ist verfassungswidrig. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 25.7.2012 war das Wahlgesetz der Bundesrepublik Deutschland verfassungswidrig, also ungültig. Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider –hatte damals als Verfahrensbevollmächtigter für das „Mitglied des Deutschen Bundestages“, Bayer. Staatsminister a.D., Dr. Peter Gauweiler eine Organklage, eine Verfassungsbeschwerde, einen Antrag auf andere Abhilfe, sowie einen Antrag auf einstweilige Anordnung bei dem „Bundesverfassungsgericht“ – betreffend dem neuen Wahlrecht – eingereicht. Nach einer diesbezüglichen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes vom 25.07.2012 steht nunmehr endgültig fest, dass unter der “Geltung” des Bundeswahlgesetzes – Ausfertigungsdatum von 07.05.1956 – noch nie “ein verfassungsmäßiger Gesetzgeber” am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1956 nichtig sind. Dieser verfassungswidrig gewählte Bundestag kann sich somit auch nicht hinsetzen und als verfassungswidriges BRD-Organ einfach ein neues Wahlgesetz (oder irgendein anderes Gesetz) beschließen? Dazu hat er keine Legitimation. (R.A. Lutz Schäfer) Seit diesem Urteil hat sich nichts Relevantes an der Situation geändert.

- westliche Ausbildung von Terroristen: Im «Joint Special Operations Command» (JSOC) in Fort Bragg in North Carolina werden ganz schulmäßig Destabilisierungskräfte (Neusprech für Terroristen) ausgebildet, die in fremden Ländern - neben diversen NGOs - auf Anweisung den Umsturz betreiben, pardon! - die Demokratie einführen sollen. Ein früherer Berater der amerikanischen Zivilverwaltung hat dem Investigativreporter Hersh die neue Strategie so erklärt: „Die einzige Möglichkeit zu gewinnen, ist, unkonventionell vorzugehen. Wir werden ihr Spiel spielen müssen. Guerilla gegen Guerilla. Terrorismus gegen Terrorismus…“
Washington Insider Nr.44/2000

- Geheimbünde: Doch Geheimbünde wie z.B. "P2" wo Berlusconi Mitglied ist oder "Skull and Bones" mit Mitglieder wie Georg W. Bush und US-Außenminister John Kerry sind ebenfalls bewiesene Tatsachen. Ein gutes Beispiel dafür gibt uns ein Interview mit dem Ex-RTL Chef und Freimaurer Helmut Thoma:
Thoma: „Ich bin schon seit den 70er-Jahren Freimaurer. Das hatte zugegebenermaßen anfangs taktische Gründe. In Österreich kann man ohne ein Netzwerk nicht Karriere machen. Das kann die katholische Kirche sein oder auch eine Partei. Beides wollte ich nicht. Die Freimaurer haben mich als Geschichtsfan dagegen schon immer interessiert. Die Liste der berühmten Freimaurer ist endlos: George Washington, Mozart, Heyden, Stresemann. Ohne die Freimaurerbewegung wäre die Welt heute eine andere.“
Von den aufklärerischen Traditionen der Freimaurer, die immerhin zur Verfassung der USA geführt haben, ist nichts mehr übrig. Gewonnen hat die faschistische Fraktion, was zunehmend überall spürbar wird. Wenn beispielsweise der größte Baumeister für Kernkraftwerke in den USA, Stephen Bechtel, sein Quartier mit dem Boß eines der größten Elektrizitätsproduzenten beim Bohemian Grove teilt, steht nicht zu vermuten, daß die beiden Herren ausschließlich über gute alte Zeiten reden. Wären fast alle maßgebenden Persönlichkeiten der Wirtschaft, des Handels und der Industrie, des Unterrichts, der Presse und der Politik, der Armee, Marine und der Regierung Mitglieder einer luziferischen Sekte würden die Bevölkerungen aufschreien, die Mitgliedschaft in Logen ist dagegen völlig harmlos. Findet das keiner merkwürdig?

- "Versenkung der USS Liberty" - Die USS Liberty war formal ein Aufklärungsschiff der United States Navy, das jedoch tatsächlich unter dem Kommando des US-Geheimdienstes National Security Agency (NSA) stand. Es diente der elektronischen Kampfführung und der militärischen Aufklärung. Am 8. Juni 1967, wurde das Spionageschiff der US-Navy, die USS Liberty, in internationalen Gewässern 14 Meilen vor der Küste des Sinai im Mittelmeer von israelischen Militärkräften angegriffen, obwohl es als befreudetes Schiff identifiziert war.
Dabei wurde es schwer beschädigt und es kam zur Beschiessung der im Wasser treibenden Überlebenden durch israelische Torpedoboote. Insgesamt wurden dabei 34 US-Navy-Angehörige getötet und 172 verletzt. Umstände und Hintergründe des Angriffs stimmen nicht mit der offiziellen Darstellung überein. So haben Besatzungsmitglieder berichtet, dass die Kampfflugzeuge keine Markierung hatten, um offensichtlich ihre Identität zu verschleiern, bzw. um die Tat den Ägyptern in die Schuhe schieben zu können. Sie fürchteten, der US-Aufklärer habe Beweise für Menschenrechtsverletzungen sammeln wollen, die israelische Soldaten zur fraglichen Zeit in der Küstenstadt al-Arisch auf dem Sinai begingen.
Wahllos hatten die unter dem Davidstern vorrückenden Panzer zunächst eine wehrlose Marschkolonne indischer Uno-Friedenstruppen zusammengeschossen, dann einen Stützpunkt der Weltorganisation mit schwerem Feuer belegt.
"Israel's wars, a history since 1947", Bregman Ahron

- Banken-Krise: Wenn wir die Banken-Krise von 2008 anschauen – „Gewinne kassieren, Verluste Sozialisieren“ ein Raub am Steuerzahler in Höhe von tausenden Millionen Euro, kein einziger Bankier ist je verurteil worden. Die Banken zahlten Strafen, die sie dann von den Steuern wieder absetzen konnten, aber keine einzige Person wurde angeklagt, wieder mal alles Zufall?

- Mitgliedschaft führender Politiker in Geheimbünden: Wer etwas werden will braucht Verbindungen. Was für den Fußballverein gilt, darf man getrost auch für „elitärere“ Clubs annehmen. Die Leute mockieren sich über den bayrischen Filz, aber der spielt auf Dorf-und Keinstadtniveau. Der Staat ist ein Regierungskonstrukt, das von denjenigen gelenkt wird, welche den meisten Einfluß haben - meist in Form von Geld, das dazu aufgewendet wird, sich persönliche Vorteile zu verschaffen und sich Menschen zu verpflichten. Man sollte diese Logen nicht unterschätzen, zudem unterschätzen viele die Kraft der Gruppenseele gerade von okkulten Verbindungen. Viele Leute treten nicht nur in den USA solchen Bünden bei, weil sie sich wirtschaftliche Vorteile erhoffen.
Es hat in den USA für einige Irritationen gesorgt, dass die beiden US-Präsidentschaftskandidaten des Jahres 2004 Mitglied von Skull & Bones sind, John Kerry des Jahrgangs 1966, zwei Jahre vor George W. Bush, obwohl sie aus verschiedenen Lagern der Politik kommen. George W. Bush, Barack Obamas Vorgänger als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, wurde 1968 Mitglied des okkult-satanistischen Geheimbundes „Skull and Bones“, sein Vater 1948 und sein Großvater 1917. In seiner Autobiographie „A Charge to Keep“ bekennt George W. Bush: „In meinem letzten Jahr (auf der Yale-University/d. Autor) wurde ich Mitglied von Skull and Bones, einem Geheimbund, der so geheim ist, dass ich nicht mehr darüber sagen kann.“
Erschreckenderweise ist auch George W. Bushs letzter Präsidentschaftswahlkampfgegner John Kerry seit 1966 Mitglied, wie er selbst bei einem Fernsehinterview bei Tim Russert für die Sendung Meet The Press von NBC am 31.August 2003 eingestand.
Die Geheimbruderschaft „Skull and Bones“ („Schädel & Knochen“), der Sexismus, Antisemitismus und Okkultismus vorgeworfen wird. Ihr Ziel ist es nahezu alle wichtigen wissenschaftlichen und politischen Einrichtungen sowie Finanz-, Medien- und Regierungsinstitutionen des Landes zu unterwandern. Ein Auswuchs des ber��chtigten Ordens der Illuminaten. Sein Logo ist der Totenkopf. Gegründet wurde die elitäre Geheimgruppierung 1832 von General William Huntington Russell und Richter Alphonso Taft (Vater des 27. Präsidenten der USA) an der Yale-University.
Beim Bohemian Grove war übrigens auch Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidtgern gesehener Gast.

- Ermordung von Hugo Chavez durch den CIA. Jakob Appelbaum wies auf die Möglichkeit hin, dass der Krebs des in 2013 verstorbenen Ex-Staatschefs von Venezuela, Hugo Chávez, durch Radaranlagen der Amerikaner ausgelöst wurde. Die eingesetzten Radaranlagen arbeiteten im Bereich zwischen 1 und 2 GHz mit einer Leistung von bis zu einem Kilowatt, führte Appelbaum aus.

- Medienmanipulation: Ach ja einen noch: Nein, die Medien manipulieren nicht das Meinungsbild der Gesellschaft, sie schreiben und berichten IMMER nur die Wahrheit und betreiben keine Propaganda. Propaganda ist immer ein Zeichen dafür das Unrecht geschieht.
Gibt es noch eine freie Presse, die kritisch ohne Ansehen der Person, wirtschaftskritisch oder regierungskritisch berichtet und kommentiert? JEDER Medienbetrieb behauptet von sich, ausgewogen zu berichten, im Gegensatz zu den anderen. Und tatsächlich erfüllt NIEMAND diesen Anspruch. Kann ihn gar nicht erfüllen, weil "ausgewogen" von der subjektiven Wahrnehmung abhängt.
Darüber hinaus gibt es eindeutig Absprachen mit den Medien, in Abstimmung mit Politik und diversen NGOs (Atlantikbrücke), sogar Arbeitgeberverbänden und Kirchen, keine Islamkritik zuzulassen, sie in die Nähe von Rassismus zu rücken, und auch die Probleme der Migration über Asyl nicht zu thematisieren. Dagegen wird gegen Russland gewettert, häufig wird dabei dreist gelogen.
Die SPD kauft sogar Verlage (z.B. Hannover Allgemeine Zeitung), um in ihrem Sinne zu berichten, sie übt Druck auf öffenrliche Sender aus, um keine offene Auseinandersetzung im Angesicht des Bürgers zuzulassen, Wahlen werden in ihrem Sinne manipuliert (Bremen), SPD Politiker beschimpfen deutsche Steuerzahler etc. etc.
"Mächtigen und Medien" scheinen Hand in Hand zu gehen. 20 Millionen für ein neues Verlagshaus der taz. Geld und Grundstück vom Bund. Eine Hand wäscht die andere. Warum werden alternative Meinungen nicht zugelassen? Und wer ist es, der diese Alternativen nicht zulässt? Und wenn Alternativen nicht zugelassen werden, leben wir dann in einer Meinungsdiktatur? Es gab Zeiten, als die Medien noch frei und unabhängig waren. Diese Zeiten sind vorbei.
Eine Lügenpresse gebe es nicht, sagt die Presse!

- Spritpreis: Ach ja und der Spritpreis wird vor Feiertagen nicht durch geheime Absprachen der Konzerne nach oben manipuliert, das ist eine Verschwörungstheorie des ADAC.

- "NSA kann ein Land komplett abhören": NSA-Programm "Mystic" "Für einen Zeitraum von jeweils einem Monat kann das "Mystic"-Programm der NSA jedes in dem Land geführte Gespräch im Wortlaut, nicht nur über Metadaten wie Telefonnummer und Uhrzeit, finden und auswerten. Dieses Szenario beschreibt die "Washington Post" unter Berufung auf (anonyme) Eingeweihte und Dokumente des früheren freien NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.
Das gewaltige Überwachungsprogramm mit dem Namen "Mystic" funktioniere wie eine "Zeitmaschine", heißt es in dem Bericht. Die NSA schneide "jedes einzelne" Telefonat in einem Land mit und bewahre die Unterhaltungen der jeweils letzten 30 Tage auf." Die NSA kann demnach schon seit mindestens 2006 90 Sprachen transkribieren, wenn Telefongespräche abgehört werden. Sie können gespeichert und durchsucht werden. Die "Google for Voice" genannte Technik ist Teil des Programms "Media Mining". Noch sei zwar die genaue Transkription der gesprochenen Sprache der "Heilige Gral" der Geheimdienste, aber man hat offensichtliche entscheidende Fortschritte bei der automatischen Spracherkennung gemacht. Unklar ist freilich, wie intensiv die NSA die Transkriptionsmöglichkeiten nutzt.
Die Frage ergibt sich allerdings warum trotz weltumspannender TOTAL-Überwachung, in einer solchen gigantische Dimension, es nicht möglich ist den Drogenanbau und Handel komplett zu beenden oder die organisierte Kriminalität im Keim zu ersticken. Das lässt die Schlussfolgerung zu, dass Drogenhandel und organisierte Kriminalität systemrelevant sind und von denen, die "uns" Überwachen, selbst durchgeführt, oder beschützt werden.

- Echelon: Echelon ist der Codename für das weltweit größte automatisierte globale Überwachungsnetzwerk, welches von Geheimdiensten der USA, des Vereinigtes Königreich (UK), Kanadas, Australiens und Neuseelands betrieben wird. Nach langer Geheimhaltung drangen Ende der 90er Jahre immer mehr erschreckenden Details an die Öffentlichkeit. Jahrelang war Echelon eine Verschwörungstheorie, per Echelon soll EX GM Chef Jose Ignazio Lopez aufgeflogen sein, (VW Affäre)

- Pearl Harbor: Am 7. Dezember 1941 überfiel die japanische Marine den US-Stützpunkt Pearl Harbor. Bei diesem perfekten Überraschungsangriff wurde nahezu die gesamte Luftflotte der USA zerstört, 3.435 Opfer forderte der Angriff. Robert B. Stinnett erläuterte in seinem Buch „Day of Deceit. The Truth about FDR and Pearl Harbor“, dass der Angriff auf Pearl Harbor keineswegs überraschend sondern von der US-Regierung unter Roosevelt selbst provoziert worden ist. Ein sogenannter 8-Punkte-Plan aus der Feder des Fregattenkapitäns Arthur H. McCollum, stellt eine Reihe von Kriegshandlungen auf, die die Japaner zu einem solchen Vorgehen geradezu zwingen sollte.
Präsident Roosevelt wusste sogar schon am 25. November 1941, also zwölf Tage zuvor, dass der Ausbruch des Krieges gegen die Japaner nur noch eine Frage von Tagen sei. Ende November ging sogar ein Befehl an die Oberfehlshaber der US-Kräfte. Demnach wünschte die Regierung, dass Japan die erste direkte Kriegshandlung gegen die USA begeht.
Nicht nur Robert B. Stinnett auch John Toland haben bereits nachgewiesen, dass die USA Funksprüche der Japaner abgehört und somit gewusst haben, dass sich japanische Kriegsschiffe nördlich von Hawaii aufhielten. Auch diese Funksprüche und sämtliche Akten darüber, werden seitdem unter Verschluss gehalten.

- Waffentests an der eigenen Bevölkerung: Die US Militärs haben biologische Waffen an der eigenen Bevölkerung getestet. Es begann mit Tests auf Militärbasen. Soldaten und ihre Familien wurden Mikroben ausgesetzt, später, im Kalten Krieg, sollen die Versuche erweitert worden sein. In einem der größten Experimente versprühte die US-Navy mit gigantischen Schläuchen Bakterienwolken vor der Küste von San Francisco.
Die Forscher wollten herausfinden, wie sich die Stoffe verbreiten, berichtet "Iflscience.com". Die Folge: Die damals rund 800.000 Einwohner atmeten Millionen von Bakterien der Typen Serratia marcescens und Bacillus globigii ein. Es ist klar, dass Serratia marcescens Krankheiten beim Menschen hervorrufen kann und für immungeschwächte Personen durchaus gefährlich ist.
Mindestens ein Todesfall lässt sich auf die Experimente zurückführen. Bekannt ist auch, dass das US-Militär hunderte solcher Tests durchgeführt hat. Es geht also nicht um Einzelfälle. Die Menschenversuche wurden systematisch durchgeführt. 
Sogar an der englischen Küste lässt sich ein derartiges Bio-Waffen-Experiment nachweisen. Verantwortlich dafür war allerdings das britische Militär. Das wahre Ausmaß der Angriffe auf die eigene Bevölkerung lässt sich also nur erahnen. Warum sollten solch skrupellose Gestalten bedenken haben Chemie- oder Atomwaffen gegen fremde Länder einzusetzen?

- Versenkung der Rainbow Warrior - Das Greenpeace-Schiff Rainbow Warrior wurde am 10. Juli 1985 von Agenten des französischen Service Action im neuseeländischen Auckland versenkt. Die vom französischen Geheimdienst als „Operation Satanique“ bezeichnete Aktion wurde aus den „fonds speciaux“, einer Art offizieller „schwarzer Kasse“, über die nur der Präsident der Republik verfügen kann, finanziert und von der französischen Regierung stets gedeckt.
Zwei der sechs Agenten wurden durch die neuseeländische Polizei über das Autokennzeichen ihres Mietwagens ermittelt und verhaftet. Die zwei Agenten waren mit gefälschten Pässen als Schweizer Ehepaar Turenge eingereist. Es handelte sich dabei um Offizierin Dominique Prieur und Major Alain Mafart, einen Kampfschwimmer. Ein neuseeländisches Gericht verurteilte die beiden Agenten im November 1985 zu je zehn Jahren Haft wegen Brandstiftung und Totschlags.
Die anderen Täter entkamen mit Hilfe des Atom-U-Bootes Rubis (S 601) und wurden von der französischen Regierung gedeckt, die die Versenkung angeordnet hatte.

- verbotene Preisabsprachen der fünf führenden Brillenglashersteller - Das zeigte sich im Jahr 2010, als das Bundeskartellamt den so genannten „Arbeitskreis Preisstrukturen“ aufdeckte. Dabei handelte es sich um verbotene Preisabsprachen der fünf führenden Brillenglashersteller (Carl Zeiss Vision, Rodenstock, Essilor, Rupp & Hubrach Optik und Hoya Lens) und dem Zentralverband der Augenoptiker ZVA. Seit dem Jahr 2000 hatten sie dafür gesorgt, dass der Wettbewerb im Brillenmarkt nahezu zum Erliegen gekommen war. Die Brillenglashersteller fuhren riesige Gewinne ein und die Optiker freuten sich über lohnende Boni und Rabatte – finanziert wurde die Party von den Verbrauchern, die sich das Brillengestell oft genug vom Mund absparen mussten.

- Absturz der El Al 1862 - Am 4. Oktober 1992 ereignete sich eines der schlimmsten Flugzeugunglücke in der Geschichte Europas. Wenige Minuten nach dem Start in Amsterdam stürzte eine voll beladene Boeing 747-200F der El Al Cargo in eine Wohnsiedlung. In dem Flammeninferno starben mindestens 93 Menschen, zahlreiche weitere wurden zum Teil schwer verletzt, 293 Wohnungen wurden zerstört.
Selbst Jahre später kam es zu Erkrankungen, Fehlgeburten und missgebildeten Embrios in der Umgebung des Absturzes. Wie sich später herausstellte hatte der israelische Katastrophen-Jumbo beim Absturz in Amsterdam Raketenteile, Munition und Chemikalien zur Herstellung des Nervengases Sarin an Bord. Offiziell wurde versucht den Vorfall zu vertuschen und behauptet es wären nur Blumen und Parfüm an Bord gewesen.

- Der große amerikanische Straßenbahnskandal auch General Motors Streetcar Conspiracy
Los Angeles hat um 1920 das beste öffentliche Transportsystem der Welt, warum sollten die Amerikaner also auf die Idee kommen, Autos zu kaufen? GM tat sich in den 20ern mit anderen Firmen zusammen und kaufte Straßenbahnen - um diese zu verschrotten. Es handelte sich um die "Verschwörung zur Monopolisierung der Märkte für den Öffentlichen Nahverkehr". Neben General Motors taten sich die Ölkonzerne Standard Oil of California und Phillips Petroleum, der Reifenhersteller Firestone, der Nutzfahrzeughersteller Mack Trucks und der Maschinenbauer Federal Engineering Corporation zusammen und investierten in diverse Busunternehmen, die sich mit lukrativen Lieferverträgen revanchierten. Parallel dazu begann das Kartell, gezielt lokale Betreiber von Straßenbahnen und Trolleybussen aufzukaufen.
Dies führte zum Ruin des öffentlichen Nahverkehrs Amerikas und der Umwandlung seiner Städte in autogerechte Agglomerationen als Ergebnis einer perfiden Verschwörung.
Das Kartell benzinaffiner Unternehmen investierte in diverse Busunternehmen, die sich mit lukrativen Lieferverträgen revanchierten. Parallel dazu begann man, gezielt lokale Betreiber von Straßenbahnen und Trolleybussen aufzukaufen und 45 amerikanische Großstädte um einhundert elektrisch betriebene Straßenbahnsysteme zu bringen.
Der Oberste Gerichtshof erteilte nur im Fall der Verschwörung zugunsten des gesteigerten Absatzes von Bussen einen Schuldspruch. Das Strafmaß betrug lächerliche 5000 Dollar die General Motors zahlen musste, ein angeklagter Manager kam mit einem Dollar davon.

- Untergang der Estonia - Die Estonia war eine RoPax-Ostseefähre, die am 28. September 1994 auf ihrem Weg von Tallinn nach Stockholm vor der finnischen Insel Utö versenkt wurde. Der Untergang der Estonia ist mit seinen 852 Opfern das schwerste Schiffsunglück in Europas Nachkriegsgeschichte. Im Fall der M/S Estonia ging der schwedische Regierungschef Carl Bildt noch am ersten Tag, dem 28.09.1994, an die Öffentlichkeit und prangerte die deutsche Meyer-Werft als den Schuldigen an, ehe überhaupt irgendein Untersuchungsergebnis feststand. Carl Bildt steht unter dem dringenden Verdacht, seit den 1970-igern ein CIA Agent zu sein.
Die offizielle Geschichte eines Unglücks, aufgrund einer "Monsterwelle", hat sich im Nachhinein als völlig unglaubwürdig herausgestellt, wie ein Spiegelartikel aus 2000 klarstellt wurde sie wahrscheinlich durch Bomben am Bug versenkt. Im Rahmen der offiziellen Untersuchungen wurde viel vertuscht, u.a. wurde das Unterwasservideo der Estonia manipuliert.
Auch die Untersuchung selbst erwies sich als recht schwierig , Schweden, Finnland und Estland riegelten zum 01.07.1995 mit einem Bannmeilen-Gesetz das Wrack vor weiteren Untersuchungen ab, die Schweden selbst wollten die Estonia sogar in einem Betonsarg verschwinden lassen. Offen zugegeben hat Schweden zumindest das mit der Fähre Waffentransporte erledigt wurden. Bis heute patroliert ein Kriegsschiff vor Ort.

- Planet X – Jahrelang wurde behauptet die Existenz eines weiteren Himmelskörpers, der unsere Sonne umkreist und alle 3600 Jahre in die Nähe der Erde kommt, sei eine unhaltbare Verschwörungstheorie. Tja auch hier wurden wir wieder eines besseren belehrt, denn der Planet mit der eliptischen Umlaufbahn existiert, wie man sein Januar 2016 öffentlich zugibt.

- Söldnerfirmen werden für die Schmutzarbeit der Staaten benutzt - Diese Sicherheitsfirmen sind nichts anderes als Privatarmeen, die fern von öffentlichen Kontrollmechanismen blutige Kriege, ohne internationale Regeln fechten. Laut Spiegel Online beschäftigte Blackwater (jetzt Academi) 40.000 Mann. Dies sind mehr Söldner, als manche Länder an Soldaten haben. Im Irakkrieg gab es mehr Angestellte bei diesen „Sicherheitsfirmen“ (insgesamt über 180.000) als Soldaten. Alleine Blackwater hat dabei einen Umsatz von einer halben Milliarde Euro gemacht. Immer wieder kam das Unternehmen in die Schlagzeilen. Im Dezember 2006 hat ein Blackwater-Mitarbeiter den Leibwächter des irakischen Vizepräsidenten Adel Abdul Mahdi erschossen, konnte aber den Irak ohne jegliche Strafen verlassen. Neben Blackwater (Xe) gibt es noch Hunderte anderer Sicherheitsfirmen, die im Ausland für verschiedene Regierungen Kriegsdienste übernehmen.

- Operation Mockingbird: Wer kontrolliert die Medien? Die weltweite Manipulation der öffentzlichen Meinung durch die CIA. Der US-Geheimdienst CIA manipuliert nachweislich die Medien und damit das Bewußtsein der Menschen und zielt dabei z. B. auf Kriegsbefürwortung der Nato-Kriege ab. Mit der Freigabe der geheimen Unterlagen am 26. Juni 2007 durch das amerikanische Nationalarchiv unter dem Namen "Family Jewels", ist die schon immer vermutete Steuerung der Medien durch die CIA endlich ans Licht gekommen. Washington erklärte nach den WTC-Anschlägen sogar im Krieg gegen den Terrorismus sei die Waffe der Desinformation unverzichtbar.
Family Jewels", ist die schon immer vermutete Steuerung der Medien durch die CIA endlich ans Lichtgekommen. Der Geheimdienst der USA, der eigentlich nur im Ausland https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Mockingbird

- Pädophile bei den Grünen - "Im April 1981 brachte Daniel Cohn-Bendit eine mögliche Bundestagskandidatur von Dieter Ullmann von der Berliner Alternative Liste ins Spiel.[30] Ullmann war Leiter der Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle und saß wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern im Gefängnis.[31] „Dann kommt nämlich Dieter Ullmann, der jetzt noch im Knast sitzt, in das Berliner Abgeordnetenhaus. Den werden wir zum Bundestagskandidaten machen. In Berlin wurden die Bundestagskandidaten bisher immer im Proporz zu dem Stimmenanteil ihrer Partei aufgestellt und dann einstimmig gewählt. Mal sehen, ob die CDU das bei dem Knacki von der Alternativen Liste auch noch mitmacht. „Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich, nicht zuletzt weil sie im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grunds��tzen aufrechterhalten wird.“ – Volker Beck: Plädoyer für eine realistische Neuorientierung der Sexualpolitik gesetzlich einforderten und bis heute an einer Straffreiheit für Pädophile arbeiten ist mittlerweile erwiesen.

- Remember the Maine, to Hell with Spain – Die Explosion des Kriegsschiffs USS Maine am 15. Februar 1898 im Hafen von Havanna. Dort war sie zur Durchsetzung von US-amerikanischen Interessen in Kuba. Die Explosion geschah aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen unbemerkten Schwelbrand im Kohlebunker des Schiffes. Die Offiziere des Navy Department der USA gingen von dieser Annahme aus, da bereits sechs bauähnliche Schiffe das gleiche Schicksal erlitten hatten. Nicht so die US-Regierung, die von vornherein einen Terroranschlag behauptete.
Eine offizielle Untersuchungskommission kam zu dem Ergebnis, die Maine sei von den Spaniern mit einem Torpedo oder einer Mine versenkt worden. 2 Monate nachdem Szenario, erklärte die kriegs-vorbereiteten USA dem kriegs-unvorbereiteten Spanien den Krieg und besetzten daraufhin deren Kolonial-Gebiete. Einer der Zeugen, ein Ingenieur der bei der zweiten offiziellen Untersuchung 1911 dabei gewesen war, brach jedoch Mitte der 1970er Jahre kurz vor seinem Tod sein Schweigen und behauptete, alle Explosionslöcher hätten nach außen gewiesen. Jedoch verwickelten die Amerikaner in der Folge Spanien in einen Krieg

- Die Welt wird von einer kleinen Gruppe Superreicher hinter den Kulissen gelenkt
Von den Regierungspropagandamedien wird immer wieder abgestritten, dass eine solche unsichtbare Diktatur des Geldadels überhaupt existiert, mit Argumenten wie etwa ein Konzept einer solchen umfassenden und unsichtbaren Diktatur ließe sich in der Praxis gar nicht umsetzen, versucht man von der erschreckenden Realität abzulenken.
Denn wenn es eine Superdiktatur geben würde, dann würde sie abstreiten, dass es sie gibt und Leute bezahlen, die Artikel schreiben, die das beweisen (wollen). Doch Geld regiert die Welt und wer regiert das Geld? Der Staat ist ein Regierungskonstrukt, das von denjenigen gelenkt wird, welche den meisten Einfluß haben - meist in Form von Geld, das dazu aufgewendet wird, sich persönliche Vorteile zu verschaffen und sich Menschen zu verpflichten. Da inzwischen die Superreichen einander aus persönlichen Zusammentreffen kennen, agieren sie natürlich auch in länderübergreifenden Kooperationen (Geheimbünde) und verschaffen ihren Wirtschaftsinteressen mit staatenübergreifenden Gesetzen Vorschub, die zunehmend nationales Recht aushebeln.
Genau diese Realität wurde beispielsweise von Hans-Jürgen Krysmanski in dem Buch „0,1 % – Das Imperium der Milliardäre“ sehr detailliert beschrieben. So wie auch in der Studie der ETH Zürich, die besagt dass nur 147 Unternehmen vier fünftel der Weltwirtschaft(also die Welt) kontrollieren, wobei gefragt werden darf „wer kontrolliert diese 147 Unternehmen?“. Ebenso wie der Nobelpreisträger Josef Stiglitz der es ähnlich sieht.
In einer Welt in der 50% der Weltbevölkerung von einem Einkommen unter 2 Dollar pro Tag leben muss, zu glauben dass sich diese systemische Ungerechtigkeit nicht als größter Sprengsatz der Geschichte erweisen wird. Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren - in einer Welt, die einen irrwitzigen Überfluss produziert und eigentlich viel mehr Menschen ernähren könnte. Wie es von Jean Ziegler formuliert, wird jedes dieser verhungerten Kinder ermordet.
Erklärungsnot bekommen die Propagandaorgane dann auch noch, wenn laut der britischen Nichtregierungsorganisation Oxfam eine Gruppe von 62 Superreichen über ein Vermögen verfügt, das jenem von 3,5 Milliarden Menschen entspricht.
Da wird dann mit viel Verblödung (siehe Anfang des Artikels) versucht das Offensichtliche abzustreiten „die Reichen werden gar nicht immer reicher“(Welt) oder „Superreichtum ist nichts schlimmes“(Zeit), aber Offensichtlich ist der Wahlspruch dieser nicht gewählten Herrscher: „Zuviel ist nicht genug“, denn anders kann man die Realität nur in der Welt der Lügenpresse beschreiben. Wenn Sie echte Journalisten währen, dann würden sie der Spur des Geldes folgen, aber halt - dann währen sie ja Verschwörungstheoretiker.
Doch jemand der es wissen muss, Warren Buffett (Geschätztes Vermögen etwa 50 tausend Millionen Dollar) hat die Frage unmissverständlich beantwortet. “Es herrscht Klassenkampf natürlich, Reich gegen Arm, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen".
Menschen die nichts besitzen, haben logischerweise auch nichts zu verlieren.

- verbleites Benzin - wie verbleites Benzin zur Einführung kam. 1922 entdeckte General Motors (GM), dass die Beigabe von Blei zum Benzin mehr PS erbrachte. Forscher um Thomas Midgley jr. vom General Motors Research Laboratory hatten erfolgreich an einem Ersatz für Öl getüftelt, um die Verbrennung zu optimieren und die Klopffestigkeit des Benzins zu erhöhen.
Ihr Antiklopfmittel Tetraethylblei schonte die Zylinder mehr als Öl und brachte den Motor schneller auf Touren. Ab 1923 wurde das neue Gemisch für breite Massen zugänglich: Refiners Oil Company setzte im Auftrag von General Motors und Du Pont dem Benzin Tetraethylblei zu. Allein bis Mitte 1925 wurden über 1.1 Milliarden Liter verbleites Benzin verkauft – ein großes Geschäft für General Motors und Du Pont, die das Patent auf den Herstellungsprozeß von Tetraethylblei besaßen. Parallel dazu begann die Erfolgsgeschichte für die amerikanische Automobil- und Motorenindustrie.
Als es Bedenken wegen der Sicherheit gab, bezahlte GM das Bergbauamt dafür, einige gefälschte "Versuche" durchzuführen und unechte Forschungsergebnisse zu veröffentlichen, die "bewiesen", dass das Einatmen von Blei harmlos sei. Stellen wir in diesem Zusammenhang Herrn Charles Kettering vor.
Charles Kettering war nicht nur Gründer des weltberühmten Sloan-Kettering Gedächtnisinstitut für medizinische Forschung, sondern zufällig auch Vorstand bei General Motors. Durch einige seltsame Zufälle bringt das Sloan-Kettering Institut bald darauf Berichte heraus, die aussagen, dass Blei von Natur aus im Körper vorkommt, und dass der Körper die Möglichkeit habe, geringe Mengen davon wieder auszuscheiden.
Durch ihrer Verbindung zur Stiftung für industrielle Hygiene (Industrial Hygiene Foundation) und zum PR Riesen Hill & Knowlton boykottierte Sloane- Kettering jahrelang alle Anti-Blei-Studien mit Erfolg (Stauber, S. 92).
Ohne organisierten wissenschaftlichen Widerstand wurde in den nächsten 60 Jahren mehr und mehr Benzin verbleit, bis in den 70ern schon 90% des Benzins verbleit waren.
Nach langen Jahren unermüdlicher, unabhängiger Aufklärungsarbeit wurde die Schädlichkeit von Blei jedoch zu offensichtlich, um weiter vertuscht werden zu können, und verbleites Benzin wurde in den späten Achtzigerjahren langsam abgeschafft.

Aber in den insgesamt 60 Jahren wurden schätzungsweise 30 Millionen Tonnen Blei staubförmig auf Amerikas Strassen und Autobahnen freigesetzt. 30 Millionen Tonnen. Das, Freunde, ist die Auswirkung von Lügen-PR

-  Schweinegrippeimpfung löst Narcolepsi aus: Es galt als Verschwörungstheorie von alternativen Medien im Jahr 2009 vor der Schweinegrippeimpfung warnten und dann später auf die Gefahr von Narkolepsie durch die Impfung hinwiesen.
Nun stellt sich auch für die Mainstreamer heraus, es ist wahr

- Dass der Islamische Staat ein Produkt des Westens ist - der ohne dessen Finanzierung, Unterstützung, Logistik und Training nicht existieren und überlebensfähig wäre, ist gelebte Verschwörungspraxis. Die Unterstützung der Türkei für Unterorganisationen von al-Qaida und gar den Islamischen Staat ist vielfach belegt. So berichtete die Zeit „Das Geldgeber aus den Golfstaaten die radikalen IS-Truppen unterstützt haben“ und die Washington Times, dass es die US-Regierung ablehnte den IS anzugreifen, obwohl man genau wusste, wo sich im konkreten Fall die „digitalen IS-Kämpfer“ aufhielten. Der ehemalige oberste Kommandierende der NATO Wesley Clark äußerte sich außerdem wie folgt:
»Machen wir uns nichts vor: Der Islamische Staat ist nicht irgendeine Terrororganisation; es handelt sich um eine sunnitische Terrororganisation. Das bedeutet, sie richtet sich gegen Schiiten, deren Einfluss sie zurückdrängen will. Und das wiederum heißt: Sie dient den Interessen der Türkei und Saudi-Arabiens – selbst wenn sie [für diese Länder selbst] eine Bedrohung darstellt.« und
»Die Auffassung, die Türkei unterstütze irgendwie den IS, kursiert schon lange. Es ist bekannt, dass sie Kämpfer für den IS durch die Türkei geschleust haben. Und irgendjemand kauft ja auch das Erdöl, das der IS verkauft; und es wird dann auch irgendwie durch irgendwen irgendwohin transportiert – meiner Ansicht nach geschieht dies über die Türkei –, aber die Türken haben das bisher immer abgestritten.«
General a.D. Wesley Clark

- ISIS ist nicht nur durch Weggucken der Amis entstanden - sondern das war eine bewusste Entscheidung auf Seiten der USA. ISIS kam nicht völlig unerwartet aus dem Nichts, sondern die und ihre Vorläufer waren schon jahrelang im Netz der US-Vollüberwachung. Geht ja auch gar nicht anders, die überwachen schließlich alles weltweit.Der Punkt an dieser Theorie ist, dass das Michael Flynn, Ex-Chef der Defense Intelligence Agency, sagt. Stilecht in einem Interview mit Al Jazeera. Die DIA ist einer der vielen US-Geheimdienste, das Militär-Äquivalent zur CIA, die eine zivile Behörde ist.

- Absichtliche Infektion von Menschen mit Syphilis durch die USA - Zwischen 1946 und 1948 wurde durch das amerikanische Gesundheitsministerium in Guatemala ebenfalls eine Studie mit dem Syphilis Erreger durchgeführt, an der 5500 Einwohner unwissentlich teilnahmen. 1300 davon wurden unter dem Deckmantel einer Impfkampagne absichtlich mit Syphilis und anderen Geschlechtskrankheiten infiziert um die Auswirkungen und Gegenmittel testen zu können.

http://de.wikipedia.org/...
 
- Illegale Arzneimitteltests - Das Ausmaß der Arzneimitteltests westdeutscher Pharmaunternehmen in DDR-Kliniken ist nach Informationen des Nachrichtenmagazins Spiegel offenbar größer als bisher bekannt.
In mehr als 50 Kliniken sollen über 600 Medikamentenstudien in Auftrag gegeben worden sein. Mehr als 50.000 Menschen sollen – teils unwissentlich – als Testpatienten gedient haben. Für einzelne Studien seien viele hunderttausend D-Mark gezahlt worden.
Auch der Pharmakonzern Pfizer hatte 1996 im nordnigerianischen Bundesstaat Kano sein antibiotisches Meningitis-Medikament Trovan an mehreren hundert Kindern illegal getestet, während in der Region eine Epidemie von Meningitis, Masern und Cholera herrschte. Elf Kinder starben, 189 weitere erlitten körperliche Schäden. Pfizer versicherte, für die Tests die mündliche Einverständniserklärung der Eltern erhalten zu haben, was diese aber bestritten. Der weltgrößte Pharmakonzern weigerte sich die geschädigten Familien zu entschädigen.
Knapp die Hälfte aller Medikamententests lassen US-Unternehmen in ärmeren und Entwicklungsländern durchführen. Gierige internationale Pharmakonzerne, Korruption, Verschwörung und Missbrauch sind hier an der Tagesordnung. Pharmakonzerne wie Pfizer, Merck oder Bayer testen ihre Arzneimittel auch zunehmend in Indien, auch dort häufen sich die Todesfälle - und die Menschen wissen nicht, worauf sie sich einlassen. Dort starben im Jahr 2010 668 Menschen bei Pharmatests, insgesamt starben dort in den letzten Jahren knapp 2.000 Menschen weil Pharmakonzerne sie als Probanden missbraucht haben, ein Riesenskandal.

- Abschuss des Itavia-Flug 870 (81 Tote) durch die NATO - Am Abend des 27. Juni 1980 stürzte ein italienisches Passagierflugzeug nördlich der italienischen Insel Ustica auf dem Wege von Bologna nach Palermo ins Tyrrhenische Meer, alle 81 Insassen starben. Daraufhin erfolgte die Vertuschung des Abschusses durch NATO-Kampfjets, Geheimdienste wie Militär behinderten die Ermittlungen, weswegen 1999 der mit dem Fall beauftragte Ermittlungsrichter Anklage gegen einige Offiziere erhob. Inzwischen wurde dieser Sachverhalt durch italienische Gerichte bestätigt. Nach jahrzehntelangen Vertuschungsversuchen und dem "mysteriösen" Tod zahlreicher Zeugen.

- "Die Bundesrepublik ist ein tributpflichtiger Vasallenstaat der Usa"  wer das bezweifelt mag sich die Lektüre von Zbigniew Brzeziński: "Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft" zu Gemühte führen. Brzezinski ordnet die Bundesrepublik darin klar unter die Vasallenstaaten der USA ein. Wenn dem nicht so wäre, müsste also der ehemalige Sicherheitsberater des US-Präsidenten und gleichzeitig einer der führenden amerikanischen Globalstrategen ein Verschwörungstheoretiker sein. Die Behauptung mancher, Brzezinski sei ein amerikanischer Globalstratege „unter vielen“ ist naiv. Obama nannte Brzezinski "einen unserer überragendsten Denker".
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_einzige_Weltmacht:_Amerikas_Strategie_der_Vorherrschaft

- Manipulation des Wetters durch versprühen von so genannten Chemtrails - In der und von der Öffentlichkeit aufs heftigste abgestritten ist es tatsächlich aber so, dass zumindest ein Teil der Chemtrail Theorie durchaus der Wahrheit entspricht, es werden in der Tat Chemikalien versprüht um das Wetter zu beeinflussen, wie z.B. in China bei der Olympiade oder bei Militärparaden zum Nationalfeiertag in Russland wo Moskaus Bürgermeister drohende Regenwolken einfach mit Silberjodid auflösen lässt.
Für die Fußballweltmeisterschaft „das Sommermärchen“ in Deutschland im Jahre 2006 wurden damals im Wetterbericht auch 6 Tage Regenwetter vorhergesagt, stattdessen gab es 10 Tage Sonne pur. Zufall natürlich.
Interessant ist dabei auch die Denkschrift der US-Streitkräfte aus dem Jahre 1996. Ihr Titel lautet: „Weather as a force Multiplier: Owning the Weather in 2025“. Also in etwa sinngemäß auf Deutsch: „Das Wetter als ein Mittel, Macht zu erweitern – wir kontrollieren das Wetter im Jahre 2025“. Mit dem Thema Chemtrails wird sich seitens der Presse/öffentlichkeit offensichtlich nicht beschäftigt, warum sollte es aber dann Patente geben, die öffentlich einzusehen sind, wenn es diese Technik nicht gäbe? Es existieren darüber hinaus eine Vielzahl von Regenwasseruntersuchungen mit auffällig hohen Werten an chemischen Elementen und sogar Metallpartikeln. Wie die dort hineinkommen, ist zu klären.
Weltweit gibt es zum Thema "Solar Radiation Management" 3 Millionen Fachartikel und Fachbücher - fast nur auf Englisch, können oder wollen sich die Mainstream-Redakteure damit nicht auseinandersetzen? Viele Fakten lassen darauf schließen, dass auch diese angebliche Verschwörungstheorie nackte Realität ist! Die Leugnung dieser Wahrheit ist umso mehr eine Verschwörung sowie ein Verbrechen gegen unseren Planeten! Ein völliger Wahnsinn und hingegen nicht belegbar sind diese Gitternetze von stundenlangen Streifen, sogenannten Chemtrails. Das UBA hat diese Erklärung verstanden und mit besonderen Wetterlagen begründet. Auch von behördlicher Seite wurde sich des Themas gewidmet...Nur existieren diese besonderen Wetterlagen, Inversionsschichten wären hier angesprochen, nur wenige mal im Jahr, was historische Vorkommenhäufigkeiten von geringfügigen hartnäckigen Contrail/Kondensstreifen erklärbar machte. Für stundenlange Phänomene hat noch niemand je eine schlüssige Erklärung geliefert, geringfügig hartnäckig heisst für Piloten 15 Minuten maximal... Kriegsführung die darauf abzielt ganze Ernten einzelner Länder zu ruinieren um dadurch diese Staaten auszubluten und abhängig zu machen, ist ein interesse besonders der USA. Bei einem Forschungsetat von 68,1 tausend Millionen Dollar (2007), ist das Militär in den USA in der Entwickung mindestens 25 Jahre voraus. Menschen die glauben ein einzelnes Menschenleben hätte für Regierungen oder Grosskonzerne irgendeine Relevanz, sind die naiven Träumer.
Wettermanipulation ist Fakt, nur der Umfang ist unklar. Das diese Wettermanipulation derzeit nicht von der Öffentlichkeit akzeptiert wird, ändert leider nichts an dieser Faktenlage.

- Operation Northwoods - war ein US-amerikanischer Geheimplan, der 1962 vom Generalstab des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten verfasst und John F. Kennedy vorgelegt wurde. Durch inszenierte Terroranschläge unter falscher Flagge gegen den zivilen Luft- und Schifffahrtsverkehr innerhalb der USA, für die man im Nachhinein Fidel Castro verantwortlich machen wollte, sollte ein Vorwand zur Invasion Kubas geschaffen werden. Im Gegensatz zu Operation Mongoose wurde Northwoods jedoch nicht umgesetzt, weil Kennedy seine Zustimmung verweigerte. Wer über den 11. September spricht, muss Operation Northwoods kennen und auch nennen.
Intention und Methoden waren übereinstimmend. Die US-Bevölkerung sollte in einen Krieg gezogen werden. Dazu wollte man False-Flag Angriffe durchführen. So auch am 11. September geschehen. In 70. Jahren wissen wir mehr, wenn die Akten denn mal frei gegeben werden.

- Maulkorberlaß für Polizisten? - Wird der Polizei „verboten“, Straftaten von Asylbewerbern an die Öffentlichkeit weiterzugeben? Werden Straftaten von Flüchtlingen vertuscht? Wird Kriminalität im Umfeld von Flüchtlingsheimen gezielt totgeschwiegen, aus Sorge,  Fremdenfeindlichkeit und Rassismus anzuheizen?
Diese Vermutung machte nach den erst nach und nach durchgesickerten Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht 2016, durch arabische und afrikanische Männer, die Runde. Bis die BILD umfangreich über mögliche gezielte Informationsunterdrückung berichtete. Sie nannte dafür Beispiele aus dem ganzen Bundesgebiet, so auch aus Nordrhein-Westfalen wo es tatsächlich einen innenministeriellen Erlass gibt, nach dem die Polizei die Herkunft von Tätern nur aus triftigen Gründen nennen soll.

Etwa, wenn Aussehen und/oder Sprache für einen Fahndungserfolg wichtig sind. Demnach soll das Ministerium im Rahmen einer Tagung „eine Anweisung an die Behörden zum Verschweigen von Straftaten gegeben“ habe. Ein Polizeibeamter wird folgendermaßen zitiert: „Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite. Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“

- Operation Mongoose - „The Cuban Project“ war der Deckname für eine Geheimoperation der CIA, die den Sturz der kubanischen Revolutionsregierung und die Ermordung von Fidel Castro zum Ziel hatte, wurde vom US-Präsidenten persönlich abgenickt, scheiterte jedoch.

- Glyphosat Krebserregend - Glyphosat ist ein Verkaufsschlager für den Hersteller Monsanto, seit es in den 1970er Jahren auf den Markt kam. Noch 2013 wurde behauptet, dass Herbizid Glyphosat sei weder für die menschliche Gesundheit gefährlich noch greife es in die Fortpflanzungsfähigkeit von Menschen oder Tieren ein, ein Zusammenhang mit der Vervierfachung von Krebserkrankungen und Missbildungen bei Neugeborenen in Einsatzgebieten in Südamerika wurde einfach abgestritten. Viele Gegner von Pflanzenschutzmitteln, oft als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, behaupteten seit jeher Monsanto, Bayer, BASF oder Syngenta beeinflussten Wissenschaftler und Behörden, machten sich Forscher mit Zuwendungen gefügig, kauften gar genehme Ergebnisse. Nunmehr wurde sogar in Muttermilch von Frauen in Deutschland Glyphosat nachgewiesen und es stellt sich heraus, dass beim Bundesinstituts für Risikobewertung „schlampige Arbeit“ gemacht wurde und das BfR hat für seine Bewertung von Glyphosat nicht nur wissenschaftliche Studien ausgewertet, sondern auch Leserbriefe von Monsanto-Mitarbeitern als Belege herangezogen hat.

- Die Orangene Revolution in der Ukraine wurde durch die USA verursacht - die so genannte „orangene Revolution“ in der Ukraine im Jahre 2004 wurde von Seiteb der USA organisiert und finanziert. Nach Darstellung Ian Traynors, des langjährigen Moskau- und Osteuropakorrespondenten des Guardian, folgt die Orange Revolution einem Muster, das zuerst in Jugoslawien entwickelt wurde, um die Regierung mit Slobodan Milošević zu stürzen, welches in Form der sogenannten Rosenrevolution in Georgien weitergeführt wurde. Obwohl diese Umstürze spontan wirkten, waren sie Resultate einer umfangreichen Untergrundtätigkeit, Konspiration und Zusammenarbeit innerhalb oppositioneller Gruppen. Die Aktivisten dieser Bewegungen wurden in den Taktiken gewaltlosen Widerstands ausgebildet, zum Beispiel von der Konrad Adenauer Stiftung und durch das US-Außenministerium (State Department) und USAID zusammen mit dem National Democratic Institute, dem International Republican Institute, der zum großen Teil von der amerikanischen Regierung finanzierten Organisation Freedom House und dem Milliardär George Soros mit seinem Open Society Institute.

- Die Maidan Revolution wurde mit 5 Milliarden Dollar gekauft

- Untergang der südkoreanischen Korvette Cheonan – Die angebliche Torpedierung des südchoreanischen Kriegsschiffes "Cheonan" durch Nordkorea (46 Tote) am 26.03.2010 mit angeblich "überwältigenden" Beweisen. Die Analyse des offiziellen Untersuchungsberichts zeigt, die südkoreanische Korvette "Cheonan" wurde nicht durch einen Torpedo getroffen, außerdem wurden Beweise gefälscht, um Nordkorea als Täter hinzustellen. Unabhängige Untersuchungen waren durch die USA und Südkorea abgelehnt worden.

- Der Afghanistan Krieg der Sowjetunion - zwischen 1979 und 1989 wurde durch Amerika eingefädelt. Der "Nationale Sicherheitsberater" von US-Präsident Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski gab öffentlich an, er habe 1979 die Bewaffnung der afghanischen Mudschaheddin gegen Afghanistans linke Regierung organisiert und damit die Sowjetunion in die – wie er es später nannte – "afghanische Falle" gelockt. Hermann Ploppa beschreibt u. a. die Politik von Zbigniew Brzezinski, der sich damit rühmte,
„Diese verdeckte Operation war eine hervorragende Idee. Sie bewirkte, dass die Russen in die afghanische Falle tappten“.
Gemeint war die Unterstützung der Taliban in Afghanistan gegen die Regierung des Landes, die erst den Einmarsch der Sowjetunion provozierte.

- MK-Ultra - Die gruselige Idee, dass Regierungen die völlige Kontrolle über unsere Gedanken erlangen könnten, ist seit jeher ein Lieblingsthema von Science-Fiction-Autoren und VT. Die Rockefeller-Kommission deckte 1975 auf, dass man sich bei der CIA in der Tat mit Methoden der BK beschäftigt hatte. Im Mittelpunkt des Projekts MK-Ultra stand die Untersuchung von Methoden der Beeinflussung des Bewusstseins und der Erlangung der Kontrolle über Gedanken..MKULTRA umfasste nach Aussage des damaligen CIA-Direktors Admiral Stansfield Turner im Jahr 1977 vor einem Untersuchungsausschuss des US-Senats insgesamt 149 Unterprojekte wovon mindestens 14 sicher Menschenversuche waren,weitere 6 Projekte Versuche an unwissenden Menschen sowie 19 Projekte eventuell mit Menschenversuchen.
Erforscht wurden unter anderem die Wirkungen von Drogen (vor allem LSD und Mescalin), Giften, Chemikalien, Hypnose,Psychotherapie, Elektroschocks,Gas, Krankheitserregern, Erntesabotage, künstliche Gehirnerschütterung und Operationen.Die Experimente liefen an 44 Universitäten,12 Krankenhäusern,3 Gefängnissen und 15 Forschungseinrichtungen.Es ist erwiesen,dass zahlreiche Versuchspersonen bei den Experimenten schwerste körperliche und psychische Schäden bis hin zum Tod,beispielsweise in der Olson-Affäre, davontrugen.Die Praxis von Entführungen zu Versuchszwecken,zumindest für das MKULTRA-Projekt,bestätigte die CIA später selbst.Auch Fälle von Kindesmissbrauch sind bekannt.

- Uwe Barschel ermordet - Sie kennen vermutlich das berühmte »Badewannenbild« von Uwe Barschel, das wir dem Stern verdanken. Dort sieht man Barschel merkwürdigerweise nur in Schwarz-Weiß in der Badewanne liegen, obwohl 1987 natürlich bereits routinemäßig mit Farbe fotografiert wurde. Barschel lebte gefährlicher, als man das von einem Kieler Landespolitiker erwarten würde.
Er unterhielt geheime Kontakte in die DDR. Zeugen bringen ihn mit illegalen Waffendeals in Verbindung. Mehrere Geheimdienste hatten ihn im Visier. Wer heute in den Untersuchungsakten von damals blättert, weiß nicht, ob er lachen oder weinen soll. Die Polizei fotografiert im Hotel jeden Winkel – später heißt es plötzlich, die Bilder seien alle unterbelichtet und unbrauchbar. Wichtige Daten, zum Beispiel die Wassertemperatur in der Badewanne sammelt die Spurensicherung gar nicht erst, und auf die Idee, eine Wasserprobe sicherzustellen, kommt auch niemand. Fingerabdrücke nehmen die Ermittler zwar wie üblich, allerdings so dilettantisch, dass sie später nicht mehr zu verwerten sind. Dazu verschwinden Beweismittel auf merkwürdige Weise, einen Politikerselbstmord mag man sich vorstellen können. Aber einen, bei dem noch nach Jahrzehnten Beweismittel verschwinden?
Und so wirkte Barschels Gesicht in der Schwarz-Weiß-Optik ganz normal. Nirgends waren Spuren von Gewaltanwendung zu erkennen. Auf dem Tisch der Gerichtsmediziner sah das jedoch ganz anders aus: Barschels Gesicht war übersät mit Beulen, blauen Flecken, Druckstellen, Striemen und Hautrötungen und dieses Gesicht sagt auf den ersten Blick: Es war Mord. Punkt. Die Verletzungen weisen darauf hin, dass Barschels Kopf für die Einflössung der tödlichen Medikamente fixiert wurde. Der Wulst, die beiden Druckstellen und die Strieme auf der Stirn weisen auf die Ausmaße dieses Fixierungsinstrumentes hin (Gurt oder Ähnliches). Freya Barschel hatte immer wieder betont, ihr Mann habe sich nicht das Leben genommen, sondern sei ermordet worden.
 

- FBI vergiftete Alkohol - FBI vergiftet während der Prohibition Alkohol

In der Regel werden Vorwürfe, die Regierung mische sich in Umweltfragen, bei Lebensmitteln und der Wasserversorgung zu sehr ein, von einflussreichen Moderatoren als »Verschwörungstheorien« abgetan. Aber in den 1920er-Jahren vergiftete das FBI bewusst Alkohol, um das landesweite Alkoholverbot durchzusetzen. Auf der Internetseite ListVerse heißt es dazu:
»Nachdem die Positionsgesetze [1920] in Kraft getreten waren, hielt es das FBI für angebracht, sie auch so gut wie möglich durchzusetzen, da Gesetz nun mal Gesetz sei. Dazu fügte sie dem Alkohol potenziell tödliche Substanzen zu, um der Öffentlichkeit deutlich zu machen, dass sie sich lieber nicht mit ihnen anlegen sollten. Zu den benutzten Substanzen gehörten Methan, Formaldehyd, Ammoniak und sogar Arsen und Benzin.
Die übliche Methode des FBI bestand darin, − natürlich ohne die Öffentlichkeit darüber zu informieren − trinkbaren Alkohol, den man als Ethanol bezeichnet, mit Reinigungsalkohol zu vergällen, der aus Wasser und Propen hergestellt wird. Propen wird aus Erdgas und Erdöl destilliert. Reinigungsalkohol eignet sich hervorragend dazu, Wunden zu reinigen und Infektionen zu verhindern. Wenn man ihn allerdings trinkt, zerstört er die Gedärme, die Nieren und die Leber. Das FBI setzte dem Alkohol auch Aceton zu, mit dem man Farben verdünnt.«

- Absichtliche infektion mit Syphilis - Das Syphilis-Experiment in Tuskegee. 1932 kündigte die amerikanische Regierung an, sie werde Untersuchungen zu den Auswirkungen von Syphilis durchführen. Man trat an 600 arme und ungebildete schwarze Männer aus Tuskegee im amerikanischen Bundesstaat Alabama heran und forderte sie auf, sich an einer Studie zu beteiligen. 399 dieser Männer hatten sich bereits vor dem Beginn des Experiments mit Syphilis angesteckt, die restlichen 201 Personen hatten sich noch nicht mit dieser Erkrankung infiziert.

Man erklärte den Männern, sie erhielten »kostenlose Gesundheitsversorgung«, aber man verschwieg ihnen, dass sie an Syphilis erkrankt waren und ihnen auch eine Behandlung der Krankheit verweigert würde. Zudem führte man schmerzhafte und unnötige Lumbalpunktionen an ihnen durch.
Erst 1972 gerieten Informationen über das Experiment an die Öffentlichkeit. Dies bedeutet, dass 40 Jahre lang alle Äußerungen darüber, was damals geschehen war, leicht als Verschwörungstheorie verunglimpft werden konnten.

- politische Einflussnahme auf Öffentlich-Rechtliche Medien - Medien haben immensen Einfluss auf unser aller Leben und unsere Meinungsbildung. Zuschauer und Zuschauerinnen haben großes Interesse an einer qualitativ hochwertigen, unabhängigen und ausgewogenen Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen. Das Publikum nimmt es, zumindest in Teilen, inzwischen sehr genau wahr, wenn die Medien einseitig berichten.
Von den Mythen zur Energiewende, über jene zur Gesundheitsreform, zu Bildungsabbau – beides Bertelsmann-Konzepte zur Privatisierung in diesen Bereichen -, über den angeblichen Fachkräftemangel bis hin zum so genannten demografischen Wandel – von der Wahrnehmung ihrer eigentlichen Aufgabe als Vierte Gewalt im Staate sind unsere Medien weit entfernt. In einem einem Grundsatzurteil hatte das Bundesverfassungsgericht angeordnet, dass der Anteil der "staatsnahen" Personen des Fernsehrats und des Verwaltungsrats des ZDF von 44 Prozent auf ein Drittel reduziert werden muss. Passiert ist nichts, außer dass die Regierung gerne mit dem Finger auf andere Länder zeigt, was die Unabhängigkeit der Medien angeht.
 
 
Wenn du diese Worte liest, wenn du nach der Wahrheit gesucht und sie geteilt hast, dann gehörst du zum Widerstand, du bist unverzichtbar!

https://gezeitennebel.wordpress.com/