Wenn jemand Widerstand leisten will,

dann geht das nur über Kabale, Intrige, Ränke und verborgene Netzwerke.

("Passiver Widerstand - da hat auch die Gegenseite von Gandhi gelernt. Oder glaubt jemand, darüber würde heute in den Medien berichtet? Selbst wenn sich jemand vor dem Kanzleramt verbrennt, bekommt das kaum noch jemand mit. Und der hatte eben "private Probleme".)

"Säcke voll Geld" könnte das "Volk" auch (noch) zusammentragen.

Kaufen, verführen, erpressbar machen, "moralische Fallen" stellen. 

"Unten" anfangen und dann nach oben durcharbeiten.

Das geht doch nicht mit einem "Schießgewehr" oder sonst was.

Das Problem aber: Das "Volk" wäre niemals so verkommen, die allzu obszönen Mittel etwa von Geheimdiensten anzuwenden und die ganz niederen und verbotenen "Schwächen" auszuloten, um sie zu seinen Zwecken zu nutzen.