Reisebericht

Uummanarsuaq - Senkrecht an Grönlands Ende der Welt

Uummanarsuaq nennen die Grönländer den Süden der größten Insel der Welt. Unweit des berüchtigten Kap Farvel kletterten zwölf Männer und eine Frau am "Kap der Stürme", einer Landschaft, die geprägt ist durch Eiszeit, archaische Ursprünglichkeit, eine wilde Bergwelt und eine fast unglaubliche Unberührtheit der fantastischen Granitwände.
www.michael-vogeley.de

1. Kapitel

Der wilde Süden Grönlands war bisher bergsteigerisch kaum besucht, obwohl die wichtigsten Gipfel auf der Insel Pamiagdluk, dem Arbeitsgebiet, schon bestiegen waren. Für Kletterer ist dort - auch nach dieser Expedition - eine "terra incognita". Dieser Bericht soll auf ein fantastisches, unbekanntes Gebirge und dessen überreiche Möglichkeiten für Bergsteiger aller Leistungsfähigkeiten hinweisen.

Bild Nr. 1551 - 421 mal gesehen

Bild Nr. 1553 - 413 mal gesehen

Bild Nr. 1554 - 402 mal gesehen

Bild Nr. 1552 - 441 mal gesehen

Bild Nr. 1549 - 573 mal gesehen

Bild Nr. 1550 - 456 mal gesehen