Niemand braucht diese "Top-Ökonomen"

Wenn ich das schon lese: "Top-Ökonomen".

Was ist an diesen Vollpfosten und Banksterknechten aus Sicht der ausgebeuteten Bevölkerung "top"?

Wären wir ohne diese "Top-Ökonomen" schon lange verhungert?  Könnten wir in einer noch "verfahreneren" und abhängigeren Situation sein?

Europa könne vom "Rechtsruck" zusammenbrechen. Und der dämliche Euro sei gefährdet. ja und?

Bricht deswegen auch nur eine Produktionsstätte zusammen? Wird die Erde dann zur Wüste und produziert keine Lebensmittel mehr? Dann soll er doch zusammenbrechen, der Drecks-Euro. Dann macht man eben ein "Volksgeld" und kein Bankstergeld mehr, fertig! Aber vorher würdet Ihr Atomwaffen einsetzen, Ihr Gesindel!

Hat sich von denen jemals einer an die Wurzeln des Übels gewagt? Nei, vorher propagieren sie dann lieber noch die Bargeldabschaffung. Denn von diesem Übel leben sie ja schließlich, die Pfäue. (Seltsamerweise gibt es kaum "Top-Ökonominnen")