„Achillesferse“ - US-DOLLAR

via Midas Investment Report

Weltfinanzsystem „Achillesferse“ - US-DOLLAR

Während sich “alle Welt” – ganz speziell auch wegen der Griechenlandkrise – enorme Sorgen um den EURO macht, wird das eigentliche „MEGA- PROBLEM“, der US-DOLLAR weitgehend ausgeblendet.

Kein Wunder, seit Anfang Mai 2014 ist der „Greenback“ – bis zum 13. März 2015 - gemessen am US-DOLLAR-Index um mehr als 25% von 78,9 auf 100,39 „hochgeschossen“ .Wie meist typisch wurde in der Schlussphase eines Bullenmarktes eine „wahre Kaufhysterie“ inszeniert.

Doch der Greenback ist längst schon „angezählt“!

Die Commercials haben sich in Rekord-Dimensionen gegen den Greenback positioniert!

Bei der nächsten Dollar-Baisse droht höchstwahrscheinlich eine wahre Dollar-Kernschmelze,
begleitet von einem Bond-Crash!
Der perfekte „Finanz-Super-Gau“!

Es deutet einiges darauf hin, dass seit dem 13. März 2015 die Dollar- Trendwende und somit diese wahrscheinlich „HISTORISCHE DOLLAR- BAISSE“ bereits eingesetzt hat.

Im Überlagerungschart wird ersichtlich, dass die KURZFRIST Midas-Stochastik-Indikatoren am 13. März 2015 ein signifikantes Verkaufssignal für den US-DOLLAR-INDEX ausgebildet haben.

Für den darunter dargestellten EURO wurde – im Gegenzug - gleichzeitig ein Kaufsignal generiert.

Derartige Kaufsignale sind daran erkennbar, dass die rot dargestellte Linie der Tagesstochastik im Bereich zwischen 20 und -0- die grüne Linie der Wochenstochastik von unten kommend nach oben übersteigt. Ganz optimale Kaufkurse liegen dann vor, wenn die blaue Linie der Monatsstochastik auch ganz unten liegt und dabei ebenfalls nach oben überschritten wird (siehe grüner Pfeil beim US-DOLLAR-Index im Mai 2014).

Verkaufssignale liegen dann vor, wenn die rote Linie der Tagesstochastik von ganz oben kommend - Bereich 90 / 100 – die grüne Linie der Wochenstochastik nach unten durchbricht. Auch da gilt, wenn die blaue Linie der Monatsstochastik ebenfalls ganz oben angesiedelt ist und von der Tagesstochastik nach unten durchbrochen wird (siehe roter Pfeil beim US-DOLLAR-Index im März 2015).

Im US-DOLLAR-INDEX Chart 1994 - 2015 st auch erkennbar, dass nicht nur unsere Kurzfrist-Indikatoren, sondern auch die Midas-LANGFRIST – Stochastik -Indikatoren nunmehr gleichzeitig ein LANGFRIST- VERKAUFS-SIGNAL generiert haben.

Erstmals seit 2001/2002 hat die blaue Linie der Monats-Stochastik nunmehr wieder die rote Linie der QUARTALS-Stochastik im Bereich von etwa 90 von oben nach unten gekreuzt!

Dies deutet üblicherweise auf ein eGROSSE, GENERELLE TRENDWENDE hin.

Genau derartige Eindrücke vermitteln auch die in diesem Chart abgebildeten Aktivitäten der Commercials. Diese haben sich bei den Dollar-Höchstständen um Mitte März 2015 in absoluten Rekord-Dimensionen mit einem Short-Überhang von -108.818 positioniert (siehe rote Linie im COMMITMENTS of TRADERS NET TRADER POSITIONS Chart).

Unsere bedrohlichen Chart-Signale für den US-DOLLAR werden noch durch folgende FUNDAMENTALE FAKTEN absolut untermauert:

Mehr als 70% der niemals mehr regulär rückzahlbaren weltweiten Verschuldung besteht auf Basis US-Dollar. In Phasen von Dollar-Kursanstiegen verschärft sich das weltweite Schulden- und Bankenproblem.
Zudem hat der seit Mai 2014 „explodierende Dollarkurs“ schon die US- Konjunktur und den Außenhandel negativ beeinflusst.

Auch gilt: Der US-Dollar ist nunmehr schon „angezählt“. Er verliert im Welthandel zusehends an Bedeutung. Russland, China und die BRICS – Staaten wickeln ihre (Öl-) Transaktionen schon nicht mehr wie bisher „diktiert“ auf Dollar-Basis ab.
Aus geopolitischen Gründen - Konfrontation USA / China, Russland .. - könnte nunmehr jederzeit eine Verkaufspanik bei den US-BONDS „provoziert“ werden. In diesem Fall droht die Kernschmelze beim DOLLAR!
Sogar die US-geführte WELTBANK glaubt, dass die Zeit des Dollar als Leitwährung bald schon vorbei sein könnte. Die Zukunft könnte dem chinesischen Yuan gehören.

An irgendeinem Punkt der bevorstehenden DOLLAR-BAISSE- ganz speziell dann, wenn diese von breiten Anlegerkreisen erkannt wird – dürfte der Dollarkurs in einen panikartigen, freien Fall – eine wahre „Kernschmelze“- übergehen.

http://i.imgur.com/Du9NVuB.png