Wenn Merkel weg ist, wird das System nicht besser

Es verliert lediglich eines seiner leidenschaftlichsten (Leiden schaffen für andere) Protagonisten.

"System" ist - wie der Begriff schon sagt - etwas Zusammengesetztes. Mehrere Personen setzen sich zusammen und planen Deutschland/Europa zu verheizen. Ein Brandopfer, bei dem allerdings nichts "Erneuerndes", Vitalisiertes für die Nachgeborenen herauskommt, wie das bei anderen möglicherweise ,durchaus einkalkulierten Brandopfern der Geschichte der Fall war.

Man sollte noch die Sonnenaufgänge, Natur und Landschaft genießen. Und viele original (nicht gebrühte) ungarische Paprikawürste grillen und sie sich zusammen mit frisch gebackenem Baguette, Pepperoni und Knoblauch inklusive leckeren Salaten schmecken lassen.

Auch ein großer Kessel über Holzkohlebriketts auf Dreifuß-Grill im Garten hängend (hab ich neulich für schlappe 50 Euro gekauft), in dem man Gulasch mit viel Gemüse stundenlang kochen kann (brennt nicht an) und über 20 Personen zwei Mal satt bekommt, ist eine echte Alternative zu Merkel.