PecuniaOlet

Loretta "Lynch-Justiz" Ministerin und Homosexualität als "Form des Leidens"

Nomen est (hoffentlich kein) omen und ora et labora.

Das FBI hat jahrzehntelang fehlerhafte Haaranalysen durchgeführt, die in 30 Fällen als "Beweis" Anklagen stützten, die zur Todesstrafe führten.

Und manch katholische Pfaffen führten seit noch längerer Zeit "Analysen" an den ihnen anvertrauten Zöglingen durch, die ihre "Form des Leidens" verringerten, statt zu beten und zu arbeiten.

Das Geldsystem als eigentliche "Form des Leidens" und Ursache vieler Verbrechen und Kriminalität zu benennen, fällt jedoch sowohl diesseits als auch jenseits des Atlantiks keinem Pfaffen ein. Wen wunderts? Das Leiden in der Welt muss ja erhalten bleiben, damit die Schäflein zur Kirche finden, und das viele (Schuld)Geld derselben muss gut angelegt sein.