Presseschau

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8493570/so-dramatisch-waren-die-uebergriffe-zu-silvester-wirklich.html

"Schreiende Frauen, überforderte Beamte, drängende Massen: Ein bislang geheimes Polizeivideo offenbart das Chaos der Silvesternacht. Es zeigt: Der Einsatz war viel dramatischer als bisher bekannt.

Immer noch sind zahlreiche Fragen offen, wie die die Situation in der Silvesternacht auf der Kölner Domplatte derart eskalieren konnte. Wie ein bislang unter Verschluss gehaltenes Polizei-Video zeigt, verlief der Einsatz dramatischer, als bisher bekannt. Das Videomaterial wurde von dem WDR-Magazin "Westpol" veröffentlicht."

http://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/silvesternacht-koeln-videos-100.html

und zum anderen,

http://maxfundaily.com/2016/05/drei-in-syrien-entfuhrte-spanische-journalisten-sind-frei/

"Die Journalisten arbeiteten für verschiedene spanische Medien, unter anderem für die Tageszeitungen ABC und La Razón, den Fernsehsender Cuatro und den Radiosender Onda Cero. Dort waren die Reporter zuletzt in einem von Rebellen beherrschten Viertel im Osten der Stadt Aleppo gesehen worden. Verschiedene spanische Medien wie die Zeitung "El País" berichteten, die Männer seien vom syrischen Al-Kaida-Ableger Al-Nusra-Front entführt worden."

Bei unserer Qualitätspresse wurde jedesmal darauf hingewiesen, daß nicht bekannt sei, wer die Entführer seien.

Selbstverständlich ist dieses bekannt, aber dem ach so bösen Assad, kann man es so nicht in die Schuhe schieben.