Ja oder Nein? So gar nicht egal!

Das Griechenland seit der Antike als Geburtsstätte der Demokratie gilt, ist allgemein bekannt, aber dass dieses Land den Begriff der Demokratie neu, vor allem so drastisch neu definiert und denkt, ist eine Überraschung, welche in den Hauptstädten der europäischen Union ein Beben auslösen wird, vor dem vor allem das deutsche liberal-konservative und sozialdemokratische Establishment erzittern wird.

Nicht haben sie unversucht gelassen, um die linke Syriza und dessen regierenden Vertreter Alexis Tsipras und Yanis Varoufakis zu diskreditieren, ja sogar diese linke Regierung unverhohlen stürzen zu wollen, da diese so gar nicht ins Bild dieser selbstherrlichen, europäischen, neoliberalen, scheinchristlich-konservativen und pseudo-sozialdemokratischen Herrscherclique passen wollen, als ob jene für den verheerenden Zustand Griechenlands verantwortlich wären.

Dass der jetzige Zustand Griechenlands jedoch von jenen liberal-konservativen und sozialdemokratischen Kräften des Landes zu verantworten ist, welche jahrzehntelang mit Korruption, Betrug und Vetternwirtschaft das Land herunterwirtschafteten, wird geflissentlich verschwiegen.

Chapeau, Griechenland, Kompliment, diese schallende Ohrfeige in Richtung Brüssel wird auf dem ganzen europäischen Kontinent zu hören sein. Und nicht nur da!