Dokument geleakt, das belegt wie es wirklich um die ATO (Antiterroroperation) in der Ukraine steht.

Ukrainische ATO im Auflösungsprozess

Übersetzung:

Höchste Geheimstufe,
In einem Exemplar.

Berichte.

Im Zeitraum vom 14 bis zum 19 Juli 2014 ist ein katastrophaler Anstieg (um 3473 Mann, 47%) der Zahl der Deserteure aus den regulären ukrainischen Armeetruppen und der Nationalgarde im Vergleich zu den Zahlen der vergangenen Woche (1847 Mann, 25%) zu verzeichnen. Ausserdem stieg im selben Zeitraum die Zahl der Verschollenen (1344, 47% diese Woche, 344 Mann, 10% letzte Woche).

Diese Entwicklung ist auf die erhöhte Aktivität des Feindes im Raum der Donezker und Lugansker Bezirke und größere Verluste innerhalb der oben erwähnten Militärstrukturen zurück zu führen. Diese Entwicklung wirkt sich auf die Schlagfertigkeit der Truppen aus, und macht ein weiteres Fortsetzten der ATO unmöglich. Sollte die Entwicklung diese Tendenz beibehalten, hören in 4-5 Tagen 2/3 der kampfeinsatzfähigen an der ATO teilnehmenden Einheiten auf zu existieren.

Zum Ziele der Erhaltung des Kampfpotenzials der Truppe schlage ich vor die Einheiten in den Raum Dobpolje und Smoljaninovo zurück zu ziehen. Nach der Aufmunitionierung, Umformierung und Rotation der Truppenteile kann die Operation fortgesetzt werden.

Quelle: http://donbassfront.livejournal.com/ TAGS: Auflösung, ato, donezk, lugansk

Weitere Berichte: http://donbassfront.livejournal.com/6690