********************************* die Welt in Bilder ...einfach erkärt ! *********************

https://www.youtube.com/watch?v=ZPCZwmS3ytg

Doch ob meine Hinweise irgendeinen dazu verleiten, ein wenig Abstand von der Hirnwäsche der Privaten wie Öffentlich-Rechtlichen Medien zu nehmen, bleibt fraglich – und ist mir auch gleichgültig.

Klarheit kommt, wenn Krisen kulminieren. Kontroversen kosten Kraft. Wer hat die schon?

Amerikanischer Psychiater: “Gutmenschen klinisch geisteskrank”
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/07/02/amerikanischer-psychiater-%E2%80%9Cgutmenschen-klinisch-geisteskrank%E2%80%9D/

Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben. Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

Rossiter geht davon aus, daß das öffentliche zur Schau gestellte Gutmenschentum nur als psychologische Krankheit verstanden werden kann:

“Ein Sozialwissenschaftler, der die menschliche Natur versteht, wird die wichtigen Rolle freier Entscheidungen, freiwilliger Zusammenarbeit und moralischer Rechtschaffenheit nicht abtun, wie Gutemenschen dies tun. Ein politischer Führer, der die menschliche Natur versteht, wird nicht die persönlichen Unterschiede in Talent, Antrieb, persönlichem Einsatz und Arbeitsethos ignorieren, und dann versuchen der Bevölkerung wirtschaftliche und soziale Gleichheit aufzuerlegen, wie Gutmenschen dies tun. Ein Gesetzgeber, der die menschliche Natur versteht, wird keine Gesellschaft schaffen, welche die Bürger eines Landes überreguliert und überbesteuert, ihren Charakter verdirbt und sie zu Zöglingen des Staates macht, wie Gutmenschen dies tun.”

Dr. Rossiter führt weiter aus, wie sich Gutmenschen die Schwächen und Ängste zunutze machen, indem sie der Gesellschaft einreden, daß bestimmte Gruppen benachteiligt wären und sie deshalb ein Recht auf Vorzugsbehandlungen oder sonstige Kompensationen hätten. Außerdem lehnten Gutmenschen die Eigenverantwortlichkeit des Individuums ab und ordnen das Individuum vielmehr dem Willen des Staates unter. Auch nährten Gutmenschen immer wieder die Gefühle von Neid und Mißgunst.

“Die Wurzeln des Gutmenschentums -und der damit verbundene Wahnsinn- kann deutlich an der Entwicklung des Kindes vom Säugling bis zum Erwachsenen nachvollzogen werden und wie eine verquere Entwicklung die unvernünftigen Denkweisen des Gutmenschen produzieren. Wenn der moderne Gutmensch über imaginäre Opfer heult, Wut gegen imaginäre Bösewichte aufstaut und vor allen Dingen, wenn er das Leben von Menschen bestimmen will, die sehr wohl kompetent sind ihr eigenens Handeln zu bestimmen, dann wird die Neurose des Gutmenschen schmerzlich sichtbar.”

(Auszug mit freundlicher Genehmigung)

Quelle:

“The Liberal Mind: The Psychological Causes of Political Madness.” (Das Liberale Gemüt: Die Psychologischen Ursachen für Politischen Wahnsinn)

http://www.forensicpsychiatrist.com/index.html

Dr. Lyle Rossiter
2580 Foxfield Rd.
Suite 204
Saint Charles, IL 60174
TEL: (630) 587-5710
FAX: (630) 587-5711

Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten
Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Die Leiterin einer jüngst durchgeführten Studie, mit der dieser Sachverhalt nun durch Messungen der Gehirnaktivität belegt werden konnte, macht dieses zuvor umstrittene Phänomen sogar für den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 verantwortlich

Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten
http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

http://n0by.blogspot.de/

Dienstag, 16. Dezember 2014

Versehentlich mitmarschierender Moslem steckt 52 PEGIDA-Demonstranten mit Islam an

Dresden (dpo) – Sie wollten gegen die Islamisierung des christlichen Abendlandes protestieren, nun sind sie selbst islamisiert: 52 Dresdner, die an der gestrigen PEGIDA-Demonstration teilnahmen, sind von einem versehentlich in ihre Reihen geratenen Moslem mit dem Islam angesteckt worden. Experten halten ihre Chancen auf Rechristianisierung für verschwindend gering.

Wie die Polizei mitteilte, war am gestrigen Montag einer der rund sieben Moslems Dresdens auf dem Weg zum Einkaufen versehentlich in die PEGIDA-Demonstration geraten und einige hundert Meter orientierungslos mitmarschiert. In diesem Zeitraum waren zahlreiche Demonstranten schutzlos dem Islam ausgesetzt.

Islamisierte PEGIDA-Demonstranten beim Gebet
Für 52 von ihnen kam jede Rettung zu spät: Sie sind nun muslimischen Glaubens und befinden sich derzeit in Quarantäne in einer Dresdner Turnhalle; eine Abschiebung aus Sicherheitsgründen wird noch diskutiert.
Unter den Betroffenen ist die Stimmung gedrückt. Pascal R. (31): "Beim Barte des Propheten! Als ich heute Morgen aufgewacht bin, hatte ich so ein Kratzen am Hals beim Reden. Dann habe ich gemerkt, dass das daran liegt, dass ich arabisch spreche und einen stattlichen Vollbart trage."
Auch René F. (22, arbeitslos) kann immer noch nicht glauben, dass er jetzt automatisch europäische Werte bedroht. "Gestern konnte ich mich noch über Moslems beschweren, die mir den Arbeitsplatz wegnehmen, heute bin ich selbst einer und liege plötzlich dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche. Ich werde mir jetzt schleunigst Arbeit suchen."
Andere dagegen fürchten, nun von ihren ehemaligen PEGIDA-Kameraden aus der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden. Der Genuss christlich-abendländischer Werte scheint für sie in weite Ferne gerückt.
Die Behörden empfehlen jedem, der Angst vor der Islamisierung hat, sich in den nächsten Wochen von großen Menschenansammlungen fernzuhalten.
ssi, dan; Foto oben: © dpa – picture alliance; Foto rechts: Zurijeta / Shutterstock

http://www.der-postillon.com/2014/12/versehentlich-mitmarschierender-moslem.html#more

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den verlinkten Seiten.(dies betrifft natürlich auch übernommene Auszüge von Webseiten oder anderen Dateien, trotz sorgfältiger Kontrolle wird also keine Haftung für deren Inhalte übernommen, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

Wichtiger Hinweis zum Datenschutz:
Das Konstrukt BRD hat ab 1. Januar 2008 beschlossen, sämtliche Daten zu speichern. Hiermit widerspreche ich, gemäß Un-Charta, Allgemeine Erklärung d. Menschenrechte (in besonderen Artikel 12/19) (www.unric.org), eine Speicherung meiner Daten durch BRD Organe-.

Deshalb erteile ich ein virtuelles Hausverbot für alle elektronischen Verbindungen und Kommunikationen in Wort, Text und Bild für sog. Behörden der BRD!

Da das Besatzungskonstrukt BRD ein eigenes Datenschutzgesetz hat, widerspreche ich gemäß diesem sog. BRD-Datenschutzgesetz ebenfalls der Speicherung meiner Daten für Behörden der BRD