PecuniaOlet

Der aktuelle "Bildersturm"

Was ich meinem Beitrag "Bildersturm", der eigentlich viel zu kurz ist ,um das Thema eingehend zu beleuchten, noch ergänzend hinzufügen möchte, ist der Hinweis auf den aktuellen "Bildersturm". Es werden sowohl die Bilder der Familie als auch jene der Geschlechter, der Nationen und Völker "gestürmt" und zerstört. Der Geist des Kapitalismus schwebt über allen Wassern. Er stammt nicht zuletzt aus dem Geiste des bilderstürmenden Protestantismus, hier vor allem aus dem Geist des Calvinismus mit seiner Lehre der zweifachen Prädestination, die besagte, dass bereits von Geburt des Menschen an bestimmt sei, ob er zu den Auserwählten gehöre oder ewiger Verdammnis in der Hölle anheim gegeben sei. Das "Auserwähltsein" glaubte man durch überwältigenden materiellen Erfolg bei gleichzeitiger innerweltlicher Askese erkennen zu können. Überschüsse wurden daher nicht "verbraten", luxuriöser Lebensweise geopfert oder den Armen gespendet, sondern stets reinvestiert. Auf diese Weise schuf man die materiellen und geistigen Grundlagen des Kapitalismus. Dass Kinder sich dabei zu Tode arbeiteten, wurde als Kollateralschaden hingenommen. Möglicherweise zählten sie ja auch nicht zu den Auserwählten und hatten dabei schon mal Gelegenheit, für die Hölle zu trainieren.

Der "Geist" der NWO entspricht der konsequenten und zeitgemäßen "Entwicklung" eines alle Macht fordernden , monotheistischen Gottesbildes (Du sollst keine anderen Götter haben neben mir). Er sagte nicht: Andere Götter gibt es keine!

Die Anbetung des einen persönlichen Geistes, der die Achtung der Lebendigkeit der Natur durch deren Entgöttlichung ausschloss, führte nach dem "Gottesmord" in der Aufklärung zur Anbetung des kapitalistischen Geistes, zur Allmacht  abstrakten, seelenlosen Geldes und zur Apotheose entfremdeter Arbeit, sowie respektloser Naturzerstörung.

Die NWO wird zum größten Triumph dieses "Willenswüter-Ichs". Welcher Gott ist bei der Bezeichnung "God`s own country" wohl gemeint?

Helau!