Die vollständige Vernichtung aller "Werte"

ist Voraussetzung des Überlebens. Eine "Umwertung aller Werte" nach Nietzsche genügt nicht. Die Menschheit bedürfte einer völligen Annihilierung, einer kompletten Zertrümmerung und Zerstörung dieser parasitären, alles fressenden Dämonen, um zu überleben.

Jedes Streben nach Moral, sozialer Gerechtigkeit und "Fortschritt", jedes feige und hochmütige Verdrängen`und "Vergessen-Wollen" des sogenannten "egoistischen" Ichs, jede Flucht in ein "höheres" Ziel, in eine "gemeinsame Sache", in ein sogenanntes "Über-Ich", wirkt destruktiv und ent-seelend.

Wer daran zweifelt, der frage sich, ob jemals die Massen hätten mobilisiert werden können, um millionenfach zu morden und zu quälen, Söhne und Töchter, Mütter und Väter zum Opfer darzureichen und diesem Töten zuzustimmen, ohne dass eine charismatisch-dämonische Persönlichkeit diese Werte für sie verkörpert und eine widerwärtig verlogene und hetzende Presse sie vermittelt hätte.

Ein Heer totaler "Egoisten" und Skeptiker ergibt kein Heer, sondern maximal eine desertierende Meute.

Und stehende Heere von Söldnern standen ohnehin am Ende einer jeden Zivilisation.

Einst Gott, König, Kaiser und Papst - dann Nation, Demokratie, soziale Gerechtigkeit und "Menschenrechte".

Roland Baader hatte schon recht, wenn er sagte, das einzig wahre Menschenrecht, sei das Recht, in Ruhe gelassen zu werden.

"Aber wir brauchen doch Werte", höre ich schon wieder das Geplärre und klägliche Geflenne. "Der Mensch muss sich doch an irgend etwas orientieren!"

"Werte" sind ein erbärmlicher Ersatz, eine Krücke für verloren gegangene Instinkte und so unmittelbares wie unreflektiertes natürliches Verhalten. Und sie nehmen Dir selbst noch diese Krücken, um Dich damit zu prügeln und zu Fall zu bringen.

Mit Werten spielt man weltweit Schach. Mit wirklichen und authentischen Individuen hingegen gewinnt man keine Kriege, weil man keine Massen mobilisiert. Und die Verteidigung dieser Art Freiheit bedarf keiner "Werte". Sie ist Instinkt, der allerdings bei den meisten verkümmert ist.

Habe Mut, Dich Deiner selbst zu "bedienen". Der Verstand allein reicht nicht.