Liebes Deutschland,

Liebes Deutschland,

verzeih mir, das ich mich nicht mehr um Dich gekümmert habe. Ich wusste nicht, das es Dir dabei so schlecht geht. Ich ahnte nicht, das es Dich so treffen würde, wenn ich mich die letzten 20-30 Jahre nicht dafür interessiert habe, welche Führung Du bekommst. Das ich weder ein politisches, weltpolitisches, geschichtliches, wirtschaftliches noch irgendein Interesse an Dir hatte. Du warst immer da, alles war so selbstverständlich.

Niemals hätte ich gedacht, das es einmal anders kommen könnte. Wie eine Mutter, die immer da ist, dachte ich, ist es mein Heimatland auch.

Nie habe ich Dich wirklich ernst genommen oder hatte ein Gefühl für Dich. Als Land, als Vaterland, als Geburtsland, als Kulturland, als Urlaubsland, als mein Land. Ein Denken, das über das eigene Leben hinaus geht auf ein höheres Ziel, wie ein ein Land zu formen und zu erhalten, war nicht möglich. Es tut mir leid.

Dein schönes, facettenreiches Gesicht, deine Natur, Dein Wetter, deine geografische Lage und Deine Menschen, die ein Teil von Dir sind, sind so unfassbar schön. Jetzt erst merke ich, wie sehr ich Dich als Ganzes liebe.

Vielleicht könntest Du mir verzeihen und wir beide versuchen es nochmal miteinander. Ich bin ganz sicher, das ich mich dieses Mal mehr um Dich kümmern werde, nein besser um dich kümmern werde. In Deinem Interesse, Deutschland und damit in meinem Interesse, denn ich bin ja Teil von Dir. Ich verspreche Dir, das ich Deine Natur achten und ehren werde, ebenso wie Deine Kulturen und Traditionen. Ich werde dafür kämpfen, das Du als Völkerrechtssubjekt Deutschland bestehen bleibst und wir somit die Grundlage unsere Beziehung erhalten und wieder Instand setzen. Ich bin bereit, Dich als höheres Ziel anzusehen und habe verstanden, das ich ohne Dich, Deutschland, auf einer gewissen Ebene aufhöre zu sein.

Ich denke an alte Vorfahren, die vor Jahrhunderten hier lebten und weiß, ich bin ein Nachkomme von ihnen. Dieses Erbe ist untrennbar mit Dir verbunden und jetzt, wo Du Dich abwendest, zerreisst es mir das Herz.

Deshalb bitte ich Dich inständig, einen gemeinsamen Neustart mit mir zu wagen und unser gemeinsames Erbe vor kommenden Gefahren zu schützen und zu erhalten. Nur wenn wir zusammen sind und für uns sorgen, wird es uns beide in Zukunft noch geben. Ich werde Dich nicht kampflos aufgeben und bin bereit Goliath zu begegnen. Wenn wir das alle tun, ist Goliath ein Zwerg.

Liebes Deutschland, was bleibt mir noch zu sagen, außer:

Wir schaffen das!