Schnee in Ägypten - Ist die CO2 These der globalen Erderwärmung noch zu halten?

Es ist ja nur gut, dass wir uns angeblich in einer Phase der "von Mensch gemachten Erderwärmung" befinden - da kann der Schnee, der das erste mal wieder seit 112 Jahren in Ägypten gefallen ist, schneller wieder wegtauen!! ;)

Irgendwie kommen in mir diese Fragen auf:

1. Wie kann es eine solche Abkühlung auf diesem Gebiet der Erde geben, wenn doch angeblich der CO2 Gehalt global pro Jahr permanent steigt???

2. Steckt hinter diesem "CO2-Menschenhand-Erderwärmungs-Mhytos" event. nur noch eine einflussreiche Lobby-Industrie u. Politik, die an den Umsätzen der durchgeführten CO2 Schutzmaßnamen gut verdienen?

3. Könnte es sein, dass hinter den ganzen katastrophalen Wetterphänomenen und Temperaturverschiebungen, die es definitiv gibt, nicht das CO2 die Schuld trägt, sondern die physikalischen Phänomene der "Erdachsverschiebung", "Erdmagnetfeldveränderung" und "Sonnenaktivität" und die daraus resultierenden Effekte die Ursachen sind, die Industrie jedoch logischer Weise nicht die Möglichkeit einer Korrektur dieser Verschiebung oder des Erdmagnetismus, geschweige denn der Sonnenaktivität, hat und dies deshalb auch nicht zum Thema macht, weil man den Menschen schlechter einreden kann, dass diese an einer Erdachsverschiebung, Erdmagnetveränderung oder gesteigerter Sonnenaktivität die Schuld tragen?? Mhhhh....?

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-12/Schnee-Kairo-Storify