Was ist Merkels Motivation?

Wenn ich das wüsste, wäre ich jedenfalls nicht mehr gezwungen, darüber nachzudenken.

Hass auf die Deutschen? Vaterkomplex? Mutterkomplex? Freimaurerische Ideale?........

Sicherlich hat es mit einer Neuen Weltordnung zu tun, und sie glaubt, an etwas Bedeutendem mitzuarbeiten.. Sie sagt zwar "Wenn man eine neue Ordnung will, eine richtig Neue Weltordnung, dann kommt man nicht umhin, Souveränität abzugeben......" - In der Regel pflegt sie ja immer "wir" zu sagen. Wie Yoda. Oder ist das eine Form des Pluralis Majestis?  Meint sie gar uns? Sie spricht eben von "wir", um uns anzusprechen und "mitzunehmen" und von "man", um nicht zu sagen, dass sie es eigentlich will.

Aber sie will es definitiv. Und dafür traue ich ihr zu, auch über Leichen zu gehen.

Warum will sie das? Welcher Glaube oder welche Überzeugung steckt dahinter? Welche metaphysische Apologie? (denn rational ist ihr Handeln nicht zu verteidigen - da träfe man automatisch auf Zirkelschlüsse oder Dogmen)

Woran glaubt sie also? Definitiv nichts Christliches, denn das schlösse beispielsweise die Beteiligung an Kriegen sowie ihre Doppelmoral aus.

Sie will alte, gewachsene Strukturen gewaltsam zerstören (bzw. ist anderen dabei behilflich), um etwas aus ihrer Sicht "Besseres" zu kreieren und glaubt dabei wohl an eine Art "Endzustand" der Geschichte. Denn auf ein anvisiertes Ziel muss das ja letztlich alles hinführen. Das ist messianisches Denken und messianische Erwartung, der man als Mensch, als "Ebenbild Gottes", etwas "nachhilft". Wie beim Kommunismus. "Planwirtschaft" mit Menschen gewissermaßen. Zucht, bei der das Menschliche, Freiheitliche und Lebendige zugrunde gehen.