filmdenken

Pariser Attentate eine false flag operation mit Double von Jacob de Rothschild?

Der Leichnam von Abdelhamid Abaaoud war so sehr von Kugeln zerfetzt, dass er nur mühsam identifiziert werden konnte. Der Mörder ist immer der Tote – meine dementsprechende Voraussage war kein Kunststück: „Voraussichtlich werden die geflüchteten Täter bei ihrer Verhaftung erschossen (oder richten sich den offiziellen Angaben nach selbst).“ (Hier zum Artikel.) Auch, wenn dabei alles mit ‚rechten Dingen zugeht‘, wäre ein solches Ende für Attentäter durchaus wahrscheinlich, da sie zum Tod bereit zu sein scheinen und sich bis zum Äußersten wehren.

Dass neben den in Nachrichten mitgeteilten Aspekten des Ereignisse noch ganz andere Äußerungen und Symboliken feststellbar sind, zeigt sich an den Terroranschlägen vom 13.11.2015 in Paris allerdings in hoher Dichte (siehe auch diesen Beitrag). Als weiteres Beispiel möchte ich hier den Double-Charakter von Abdelhamid Abaaoud für den Patriarchen Jacob de Rothschild nennen.

Hier weiterklicken zum Artikel mit Bildbeweis: http://filmdenken.de/paris-attentaeter-abdelhamid-abaaoud-als-jacob-de-rothschild-double-islamismus-terrorismus-false-flag