Reisebericht

In Airlie Beach ist immer was los!

Auf der Flaniermeile des Ortes wird man von liebevoll dekorierten Läden mit Surf- und Beach-Equipment angelacht.

Es macht hier Spaß zu shoppen, Leute zu beobachten oder ein gepflegtes Bier zu zischen. Der Biergarten mit Livemusik und Videoleinwand ist ein optimaler Treff für den Abend. Danach kann der angeheiterte Australienreisende in den szenemäßigen Discotheken noch das Tanzbein schwingen oder in der Indoor-Volleyballanlage einem Match frönen.

Die Campgrounds rund um Airlie Beach sind von Lage und Ausstattung her ein echter Genuss für jeden Campfreak. Im Wind schunkelnde Kokospalmen und Lagerfeuerromantik erwarten Euch hier. Die Sanitäranlagen mit Musik und die Freiluftküche sind top. An der Campground–Rezeption und überall im Ort können Tagesausflüge gebucht werden.

Wir entschieden uns zunächst für die Bootstour mit dem Katamaran auf drei Inseln. Die Tour führte uns zuerst nach Daydream Island, dann Hamilton Island und zu guter Letzt nach Whitsunday Island mit dem südseemäßigen Traumstrand Whitehaven Beach (auf Grund der Naturschönheit zum Nationalpark erklärt und nicht von Hotelklötzern verschandelt). Der Sandstrand soll zu den weißesten und feinsten der Welt zählen. Ich denke, diese Behauptung kann man so stehen lassen, denn der Strand ist wirklich ein Traum (siehe Fotos).

Auf Daydream Island kann man einen kleinen Naturwalk entlang wandern oder unter Kokospalmen in der Hängematte dösen. Das Freiluftkino mit Südseeatmosphäre ist ein Grund, hier bis abends zu verweilen und einen Film zu genießen. Insgesamt ist die Insel aber nur 1 km lang und ca. 400 m breit. Also das Richtige für Bewegungsmuffel.

Hamilton Island hingegen ist eher was für die typischen 5-Sterne-Menschen, die jeglichen Luxus genießen wollen. Die Insel wirkte sehr steril und künstlich. Beim darauffolgenden Dinner auf dem Katamaran sollte man eher weniger essen, denn anschließend geht’s auf die offene See. Bei einem Teil der Passagiere kam die kürzlich verdaute Mahlzeit wieder zum Vorschein. Echt lecker… Naja, aber letztendlich war dieser Bootstrip doch sehr erlebnisreich. Und allein schon wegen des Traumstrandes von Whitehaven Beach ist die Tagestour in die vorgelagerte Inselwelt des Great Barrier Reefs zu empfehlen.

Nächster Teil folgt in Kürze...

Bild Nr. 3730 - 633 mal gesehen

Bild Nr. 3731 - 300 mal gesehen

Bild Nr. 3733 - 262 mal gesehen

Bild Nr. 3734 - 274 mal gesehen

Bild Nr. 3735 - 235 mal gesehen

Bild Nr. 3738 - 203 mal gesehen

Bild Nr. 3742 - 191 mal gesehen

Bild Nr. 3741 - 208 mal gesehen

Bild Nr. 3740 - 224 mal gesehen

Bild Nr. 3739 - 210 mal gesehen

Bild Nr. 3737 - 225 mal gesehen

Bild Nr. 3736 - 233 mal gesehen

Bild Nr. 3732 - 284 mal gesehen