PecuniaOlet

Sie müssen das Bargeld nicht verbieten

Sie drucken es einfach nicht mehr, und bringen Discounter etc. dazu, es nicht mehr anzunehmen. Deswegen war die Entwicklung weg von "Tante-Emma" Läden, hin zu Großmärkten bereits eine denkbar ungünstige. Dort, sowie in manchen "Hofläden" ortsansässiger Bauern, könnten sich viele zwischenzeitlich gar nicht mehr dauerhaft ihren Einkauf leisten. Vor allem Ältere und Familien.

Während man in Hofläden notfalls auch tauschen oder mit Edelmetallen zahlen könnte, wäre das bei Lidl & Co. ein Unding.

Sie werden das Bargeld auch nicht abrupt, sondern peu a peu und in kleinen Schritten abschaffen, so dass es den meisten gar nicht so recht bewusst wird. Sie beginnen "lauwarm", wie beim Frosch im kochenden Wasser, und kommen dann zur heißen Phase, wenn es zu spät und keine Gegenwehr mehr möglich ist. Die Menschen gewöhnen sich an jeden Schmarrn und halten es dann auch noch für vorteilhaft, weil sie im Grunde keine Ahnung mehr haben, was Freiheit eigentlich bedeutet.

Hauptsache, sie dürfen ihr Smartphone behalten.