Plan B

Kollektivistische Gesellschaftsmodelle wie Kommunismus und Faschismus sind durchschaut und verlieren immer mehr Anhänger. Aber auch gemäßigtere kollektivistische Modelle wie etwa die aktuellen parlamentarischen Demokratien unterscheiden sich nur in ihrer Aufmachung und dem Erscheinungsbild, jedoch sind auch sie, bei genauerem Hinsehen, lediglich kollektivistische Herrschaftsmodelle die das Individuum ausbeuten und unterdrücken.

Durch die relativ freie und effiziente Kommunikation dank des Internets, haben das mittlerweile sehr viele Menschen realisiert und sind auf der Suche nach innovativen Modellen und Lösungen.

Einer dieser Menschen ist Andreas Popp von der Wissensmanufaktur und er hat sich zum Ziel gesetzt praktikable Lösungen zu finden. Plan B ist das vorläufige Ergebnis der Wissensmanufaktur.

Aus Kritik lernen heißt sich entwickeln. Gemeinsames Brainstorming ist angesagt.

Wichtig ist, dass man genug Selbstvertrauen hat, einen konstruktiven Diskurs mit Andersdenkenden zu führen. Gemeinsam den Wettbewerb der Meinungen zulassen ist der Schlüssel in eine neue Zukunft.

Ist der Plan B nur ein weiteres autoritäres Gesellschaftsmodell ? Was hat es mit dem Plan B auf sich ? Wo sind die Unterschiede zum heutigen System ? Nimmt man den Plan B ernst tun sich viele Fragen auf.

Ich habe den Plan B nach meinen Möglichkeiten analysiert und stelle diese Analyse der Wissensmanufaktur und allen interessierten Menschen öffentlich zur Diskussion. Ich hoffe dabei, dass wir nicht nur in These und Antithese steckenbleiben, sondern auch gemeinsam zu einer Synthese kommen werden.

hier die zwei videos 

Teil 1 : http://www.youtube.com/watch?v=FG2dj0ypRI0

Teil 2 : http://www.youtube.com/watch?v=E6bEDEOQGNM