Es gibt seltene Exemplare von Menschen,

(Extremst selten in der Zivilisation) denen man nichts vormachen kann. Sie blicken Dir ins Gesicht und wissen genau, wer Du bist und wann Du die Unwahrheit sagst oder Dich verstellst.

Die "machen" das mit "Identifikation" und ohne zu überlegen.

Dann gibt es Psychologen. Die irren sich meist und "machen" das mit Statistik.

Vor langer Zeit gab es Menschen, die wussten genau,welche Pflanze gegen welches Leiden hilft ohne diese Pflanzen chemisch zu analysieren. Und sie wussten es häufig nicht durch Tradition oder Versuch-Irrtum Prinzip, sondern mittels "Identifikation". Auch heute noch sagen Schamanen, die Pflanze hätte es selbst mitgeteilt, welche Krankheit sie bekämpfe.

Diese "Identifikation" mit dem umgebenden Leben ist ein verlorenes Wissen aus einem "goldenen Zeitalter" der Seele.

Ein Rest davon ist vielleicht noch vorhanden in den Träumen während einer langen fleischlosen Diätphase.

Dann sprechen immer triefende, knusprig gegrillte Hähnchen mit mir.