»Glücklich ohne Überwachung«: PIRATEN rufen zur Großdemonstration am Wochenende auf



Unter dem Motto »Glücklich ohne Überwachung« ruft die Piratenpartei Deutschland gemeinsam mit zahlreichen Bündnispartnern zu einer Großdemonstration gegen die massenhafte Überwachung durch Geheimdienste und andere Sicherheitsbehörden auf:

Samstag, 1. November 2014, 12:00 Uhr, Hauptbahnhof Frankfurt am Main.

In Frankfurt am Main befindet sich der wichtigste Internetkommunikationsknotenpu

nkt De-CIX, über den der BND in der »Operation Eikonal« jahrelang Daten abgegriffen hat. Im Demonstrationsbündnis mit den PIRATEN zusammengeschlossen haben sich zahlreiche Verbände und Bürgerrechtsorganisationen, unter ihnen Amnesty International Frankfurt, die Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten, der Förderverein freie Netzwerke, der Dona Carmen e.V., die Humanistische Union Frankfurt sowie die Parteien Die Linke Hessen, Die Partei Hessen und die Neue Liberale.

Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei, erklärt: »Die massenhafte und flächendeckende Überwachung unserer Kommunikation stellt einen massiven Eingriff in unsere Privatsphäre und in unsere im Grundgesetz garantierten Freiheitsrechte dar. Unter dem Deckmantel der Sicherheit werden aus uns allen ›Gläserne Bürger‹ gemacht. Wir werden schon heute in jedem unserer digitalen Schritte durchleuchtet, überwacht und kontrolliert. Doch ein gläserner Mensch ist kein freier und auch kein glücklicherer Mensch. Wir wollen aber glücklich und vor allem frei leben. Und das geht nur, wenn wir nicht permanent und überall überwacht werden.«

Auf der Auftaktkundgebung am Frankfurter Hauptbahnhof spricht neben Stefan Körner auch die ehemalige Politische Geschäftsführerin der PIRATEN und heutige Campaignerin bei der Kampagnenplattform Campact, Katharina Nocun. Danach bewegt sich der Demonstrationszug in Richtung Hauptwache, wo für 14:30 Uhr die Abschlusskundgebung mit Reden, Infoständen, Live-Musik und Kunstaktionen geplant ist. Der Dona Carmen e.V. wird in einem eigenen Beitrag über die geplante Registrierung von Sexarbeiter*innen informieren. Amnesty International Frankfurt wird zu Zensur und Inhaftierung von Bloggern sprechen. Weitere Ansprachen haben Volker Berkhout, Vorsitzender der Piratenpartei Hessen, Die Partei Hessen und Knut Bänsch angekündigt.

Am Abend lädt der Bündnispartner "@CryptoPartyFfm" zu einer öffentlichen Kryptoparty ein, auf der Interessierte mehr über den praktischen Umgang mit Verschlüsselungssoftware für die »digitale Selbstverteidigung« lernen können. Veranstaltungsort ist die Zentrale Coworking in der Berger Straße 175, 60385 Frankfurt (Bornheim).

Die vollständige Liste der Bündnispartner:
Amnesty International Frankfurt http://www.amnesty-frankfurt.de
Anonymous Hessen @AnonymousHessen http://www.anonymous-ffm.de
Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten http://www.kritische-polizisten.de
Bündnis Demokratie statt Überwachung www.demokratie-statt-ueberwachung.de
Bündnis Privatsphäre Leipzig https://privatsphaere-leipzig.org
@CryptoPartyFFM http://www.cryptoparty.in/frankfurt
DIE LINKE Hessen http://die-linke-hessen.de
Die PARTEI Landesverband Hessen http://die-partei-hessen.de
Dona Carmen e.V. http://www.donacarmen.de
Freifunk Initiativen http://freifunk.net/
Förderverein freie Netzwerke e.V. http://foerderverein.freie-netzwerke.de
Humanistische Union Frankfurt http://frankfurt.humanistische-union.de
Neue Liberale http://neueliberale.de/
NSA Spion Schutzbund www.nsassb.de
Piratenpartei Deutschland http://www.piratenpartei.de

Für weitere Informationen zur Veranstaltung wird auf die Website der Piratenpartei Hessen verwiesen [1].

Quellen:
[1] Aufruf der Piratenpartei Hessen: https://www.piratenpartei-hessen.de/pressemitteilung/2014-10-24-1-november-demonstration-gluecklich-ohne-ueberwachung-frankfurt