Genau diese Typen,

die hierher jetzt ihre Soldaten geschickt haben, ihre "Guerillas" und Söldner.

Und genau diese Typen, die jetzt dafür Sorge tragen, das Feindbild des Islam permanent zu verschärfen und zu erweitern, während sie ständig neue islamistische Söldner schicken.

Beobachtet, wer zwar ständig gegen den Islam hetzt, dabei aber Saudi-Arabien und Co. ausklammert und den Iran einseitig verteufelt! Soll ich Namen nennen? Das würde wieder mal sofort gelöscht werden.

Die Iraner sind ein altes, geschichtsschwangeres Kulturvolk mit eigener "Buntheit". Immerhin können im Iran Christen, Juden und Zoroastrier ihre Religion ausüben und werden von der Verfassung geschützt.

Die russische Seele gründet tief und ist (noch) nicht vom Kapitalismus verdorben. Die haben  im Großen und Ganzen noch völlig andere, "ursprünglichere"Werte und einen entsprechenden Zusammenhalt.

Und die Chinesen verfügen neben einer unnachahmlichen Malerei und einem noch matrizentrisch organisierten Volk über die vollendetste aller Philosophien/Religionen: Den Taoismus - zu dem amerikanische Generäle wohl so viel Zugang haben wie Kafkas"Mann vom Lande"zum "Gesetz". Dass sie keine Imperialisten sind und primär vor der eigenen Haustüre kehren, zeigt dass ihre "Aggression" auf reiner Verteidigungsbereitschaft beruht.