Die Satanische Trinität

besteht aus Finanzindustrie ("Der Vater"), Rüstungsindustrie ("der Sohn") und den Medien (die den "heiligen Geist" über Euch ergießen).

Das sind die eigentlichen "Großmächte", die über "kreuz und quer" Beteiligungen untereinander wenigen "Familien" gehören, deren Paten die Kriegstreiber und Zerwürfnis-Stifter dieser Welt sind. (dia-bollein [dia-bolo] "Zerwürfnis stiften", "auseinander reißen", "to tear apart"). "Auseinander reißen" von Nationen, Völkern, "Rassen". Geschlechtern, Generationen, Arm und Reich, Unternehmern und Arbeitern.............

Nur dauerhafte und permanente Zerwürfnis bringt Macht und Geld. (The most fundamental problem of politics is not the control of wickedness but the limitation of righteousness.- Henry Kissinger)

Über dem Eingang zum Tempel des Satans prangt eine goldene Inschrift mit den Worten: "Demokratie und Menschenrechte".

"Menschenrechte", das bedeutet im heutigen - so reichen, so freien - Deutschland beispielsweise (andere Beispiele gibt es viele): Ein Recht auf Arbeit und "würdige" Entlohnung wird zur Pflicht zur vom Steuerzahler zwangssubventionierten Sklavenarbeit (genannt "Maßnahmen") unter impliziter Androhung des Todes durch Unterernährung (wie geschehen).

Abgesehen davon, dass es ein Recht auf Arbeit lediglich in sozialistischen Ländern wie der DDR gab, sind "Menschenrechte" meist ein sehr dehnbarer und daher "auslegbarer", beinahe "exegetischer" Begriff, denn: Wo fängt zum Beispiel die "Würde" an - und wo hört sie auf?

Andererseits eignet er sich hervorragend dazu, unter seinem Vorwand andere Völker - und dies meist ohne völkerrechtliche Legitimation - zu überfallen, auszubeuten und dabei ganze Gesellschaften zu zerstören.

Flankiert wird das Ganze noch durch tatsächlich vorhandene religiöse "Interessen" "christlicher", jüdischer und islamischer Betonköpfe der ganz besonderen Art: Hier sind sie sich endlich einig: In dem Wunsch nach Armageddon. Das geschichtsträchtige Syrien und Umgebung wären doch schöne Plätzchen, das endgerichtliche Weltsterben einzuleiten!