PecuniaOlet

Lösung "Hauptschultest" Nr 2:

Frage a) Franz Doppelreiter ist der Vater des Lokführers des kleineren Zuges.

Frage b) Der Lokführer des größerem Zuges benötigt 36 Fahrten, jener des kleineren 45 Fahrten.

Tipp zur Lösung von b):  Beide müssten jeweils 20 mal zusammen fahren, um alle Flüchtlinge zu befördern. Der eine benötigt alleine x Fahrten, der des kleineren Zuges x+9 Fahrten. In Bezug auf die ganze Fracht (1) "erledigt" der eine pro Fahrt also 1/x der Arbeit, der andere 1/(x+9). Dies zusammen mal 20 ergibt die gesamte Fracht, und entspricht der Gleichung:

20 ( 1/x + 1/(x+9))=1

Die Gleichung hat zwei arithmetische Lösungen, aber nur eine ist positiv, und daher möglich (realistisch). Quadratische Gleichungen lösen zu können, wird meines Erachtens auch in der Hauptschule (zumindest in Bayern) vorausgesetzt.