PecuniaOlet

Könnte das wirklich eine geplante Provokation gewesen sein?

Wenn arabische Männer angeblich mit Zetteln, auf denen Beleidigungen und dumme "Anmachsprüche" zu lesen sind, Silvester angetrunken durch die Stadt ziehen, sieht das schon irgendwie organisiert und nicht nach einer Spontanaktion aus. Aber von wem? Vom "Staat" selbst? (Geheimdienste?)

Allerdings haben die Vorfälle an sich nichts Unglaubwürdiges, da in manchen muslimischen Ländern schon auch mal elfjährige Jungs Europäerinnen an den Hintern fassen, oder französische Ehegattinnen (bisweilen wohl auch deutsche) sich, während der werte Gatte beim Baden ist, eine kleine "infidélité" gönnen. Das sorgt womöglich für gewisse Erwartungen.

Allerdings habe ich mich auch schon gefragt, woher die wissen, dass es ca. 1000 Immigranten einer mehr oder weniger homogenen (Nordafrika) Gruppe gewesen sein sollen. Ich könnte nicht unbedingt einen Syrer oder Iraker von einem Algerier unterscheiden. Iraner eher. Es soll ja auch ein Amerikaner verhaftet worden sein. (Lol).

Es ist schon seltsam, was derzeit abgeht.

Meine Meinung: Einige wenige Agents Provocateurs, die den Rest "mitgerissen" und angestachelt haben.