Feministen wollen Sicherheitsvideo mit Frauen zensieren: Sexismus-Vorwurf

Wie sexy darf Sicherheit sein? Ein neues Bordvideo von Air New Zealand zeigt leicht bekleidete Models auf einer Südseeinsel.

 

Szene aus Sicherheitsvideo: "Hochgradig sexualisierte Bilder"


Von "hochgradig sexualisierten" Bildern sprach die neuseeländische Uni-Dozentin und Feministin Deborah Russell gegenüber der Nachrichtenagentur Fairfax. Weiblichen Passagieren würde so ein Video suggerieren, dass "meine Sexualität alles ist, was bei mir zählt".

Die Fluggesellschaft weist solche Vorwürfe zurück. Das Video entstand an den Stränden der Cook Islands in der Südsee, "es war absolut angemessen, dass die Frauen Schwimmsachen anhaben. Und wir haben aufgepasst, dass alle Darstellerinnen eine anständige Kleiderwahl treffen", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.