Multikrimineller Wahnsinn

Zu diesem prinzipiell richtigen Beitrag ein grundsätzlicher Hinweis:

Jeder Student der Volkswirtschaft weiss schon im 1. Semester, dass das Zusammen-

schweissen von nur 2 autonomen Volkswirtschaften äusserst schwierig und oftmals

vollkommen unmöglich ist. Denn hier müssen meist völlig verschiedene Finanz-, Sozial-

und Rechtssysteme  nicht nur parallelisiert, sondern vor allem auch harmonisiert werden.

Man muss aber kein (Volks-) Wirtschaftler sein, um deutlich den extremen Wahnsinn der

gewaltsamen Zusammenführung von sage und schreibe 28 (EG) dieser in sich geschlossenen

Einheiten zu erkennen; - zu erkennen, dass vor allem die monetäre Vergewaltigung vieler vormals

eigenständiger Finanz- und Geldsysteme ("Blut der Volkswirtschaft") dort allergrösste existenzielle

Probleme auslösen. Denn bekanntlich sind neben Griechenland etwa noch Portugal, Spanien und

Italien im Exit-Thema involviert.

So ist also der einstmal völlig richtige Gedanke einer paneuropäischen Versöhnung, und Freund-

schaft, der aus leidvollen geschichtl. Erfahrungen entstand, mit dieser "EG" und erst recht mit dem

"EWS" ganz extrem aus dem Ruder gelaufen. Und alle Beteiligten/Betroffenen müssen aufpassen,

dass dieses geschundene Europa nicht wieder in gegenseitige Aversionen oder sogar Feindschaften

zurückfällt. - Und dann gnade uns Gott !