Ein tschechischer Sozialdemokrat stellt seine Vorstellungen zur Sicherheitspolitik vor


Im Interview für Radio Prag erläutert er warum er den Vorschlag von Präsident Zeman unterstützt, dass Tschechen eine Waffe mit sich tragen sollten.

Ich zitiere aus dem genannten Interview nur zwei Passagen; sie sollten eigentlich jedem zu denken geben: „Totalitäre Staaten haben den Waffenbesitz ihrer Bürger immer eingeschränkt, sie hatten dafür ihre Gründe.“ und „Das Problem der Polizeiarbeit ist, dass sie – ähnlich wie bei der Feuerwehr – erst dann beginnt, wenn es bereits brennt, wenn etwas passiert ist.“.




http://www.radio.cz/de/rubrik/schauplatz/das-prinzip-ist-falsch-sicherheitspolitiker-vana-ueber-das-eu-waffenrecht