Atombombe, Anti-Baby-Pille, Kommunismus, Neoliberalismus, Fiat-Money-Schuldgeldsystem

Darüber -und wie sie geistig zusammenhängen- habe ich vor längerer Zeit einen meiner Meinung nach aufschlussreichen und auch gut recherchierten und ausführlichen Beitrag geschrieben. Nach mehrmaliger Korrekturlesung fiel mir aber auf, dass ich diesen Beitrag unmöglich veröffentlichen kann, weil fast alle "Urheber" oder "Erfinder" obiger gesellschaftsverändernder Ideen revolutionärer Sprengkraft jüdischer Herkunft sind. 

Man kann in Deutschland darüber nicht unbefangen schreiben, sondern muss immer gekünstelt etwas weglassen oder umformulieren, damit nichts als antisemitisch betrachtet werden kann, was nicht antisemitisch gemeint war. Das verfälscht den Inhalt, und schließlich lässt man es lieber. Zwischen Antisemitismus und Kritik des Judaismus (der sich selbstverständlich auch im christlichen Denken auswirkt), bzw. einem Versuch der geistigen - und schließlich materiellen- Auswirkungen des Monotheismus im Allgemeinen und des "abrahamitischen" Monotheismus im Besonderen, wird heutzutage ja teils bewusst, teils aus Unkenntnis gar nicht mehr unterschieden.

Ich schreib den unveröffentlichten Beitrag damals im Hinblick auf Angela Merkel. Freie Rede gibt es nicht.