Moral ist keine Tugend

Was uns heute im Allgemeinen als "Moral" zu-gemutet, auf-erlegt,an-befohlen wird, nämlich inmitten einer Gesellschaft, in der die Gier zum Wohlstand aller führen soll, die neo-anale "Wirtschaft" weit über dem Menschenwohl steht, ein Knopfdruck eines pflichtbewussten "Job-Erledigers" (im Auftrag eben dieser "Moral") Tausende von Menschenleben auszulöschen imstande ist, und in welcher der alleinstehende Mitbewohner eines Wohnblocks seit mehreren Wochen von Nachbarn unbemerkt in seinem Fernsehsessel verrottet und, trotz Überflusses, der wirklich "Nächste", der deutsche Obdachlose bisweilen im Winter erfriert, die allein erziehende Mutter sich durch zwei oder drei Jobs quälen muss - inmitten einer solchen Gesellschaft also werden wir aufgefordert, die Zukunft, die Unversehrtheit und die Sprache und Kultur unserer Kinder und Enkel zu gefährden, um Menschen, die wir nicht kennen, zu denen wir keinerlei Bezug haben und von denen wir wissen, dass viele unsere Kultur und Sitten verachten, für immer hier aufzunehmen, sie zu versorgen, jedem ein Fahrrad, Markenkleidung, Kost und Logis samt Begattungskursen auf Kosten der ungefragten Bürger und zu Gunsten der Bonzen und Bankster zur Verfügung zu stellen.

Tugend ("Virtus") ist "Tüchtigkeit", Tapferkeit, Männlichkeit, gute Eigenschaft, Verdienste, Vorzüge........

Tugend ist eine Göttin.

Moral,mit Verlaub, eine Schlampe und Hure, die sich bereits tausendfach verkauft hat.

Menschen verhalten sich aus den unterschiedlichsten Gründen "moralisch": Aus Gruppenzwang, aus staatlichem Zwang, aus (metaphysischer) Angst heraus, aus Streben nach Selbstgefälligkeit und Verdiensten, aus schlechtem Gewissen.......

Vergleichsweise seltene Exemplare auch aus ästhetischen Gründen und des guten Geschmacks wegen. Sie halten ihren Reichtum bei gleichzeitigem Siechtum anderer schlicht für obszön. Sie werden Vegetarier oder Veganer aufgrund rein ästhetischer Gesichtspunkte.

Noch seltenere Exemplare aus wirklich authentischem Mitgefühl heraus. Dabei handelt es sich aber um Menschen, die sich bereits vorher in ihrer unmittelbaren Umgebung engagiert haben, und nicht erst warten, bis sie sich mit einem "Refugees Welcome" Schildchen und Bussi-Bussi-Gratis in Szene setzen können.

Nur in beiden letzteren Fällen ist Moral lebendig - und daher nur dort eine Tugend.

Tugend hat man oder hat man nicht. In unserer Gesellschaftsstruktur wird sie in der Regel weder belohnt noch gefördert. Geheuchelte und als Waffe missbrauchte Moral hingegen jederzeit und überall.

Tugend ist nicht korrumpierbar. Moral jederzeit.

Tugend ist antik. Moral jüdisch-christlich (korrumpiert).

Moral hat einen Zeigefinger. Tugend Fäuste.

An Moral und Sozialismus verdienten die Bankster Vermögen und sicherten ihre Herrschaft.

An der Tugend gingen sie zugrunde!