Milch, Käse, Joghurt - und mehr der guten Dinge aus MILCH

Vor dem Nutzer kommt der Bauer ... egal wieviel Geld, Gold oder Silber der Nutzer/Endverbraucher hat ... 

Nu stören kleine Bauern die großen bis gaaaanz großen Bauern - ergo müssen die weg ... 

In die wievielte Runde geht dieser Milch-Kampf eigentlich ? Erinnern wir uns an die Butterberge ( gab/gibt " wunderbar " billige Weihnachtsbutter ", erinnern wir uns wie Milch in Gullis gekippt wurde ( noch gar nicht so lange her) ! 

Nu ist billig eben nicht preiswert ! 

Zudem ... rein rechnerisch betrachtet : 

" Milchbauern protestieren gegen die niedrigen Milchpreise, und die Verursacher in der Politik lassen gerade mal 100 Millionen Euro springen. Bei 75.000 verbliebenen Milchbauern sind das gerade mal 1.333,33 Euro pro Hof. So viel Geld kostet uns [...]  Ach so, noch eine kleine Anmerkung: Die Milchbauern haben ihren Absatzmarkt in Rußland verloren, weil ein paar durchgeknallte Politiker befunden haben, daß man Rußland mit Sanktionen belegen soll." 

Quelle und mehr : michaelwinkler.de  - Tageskommentar 31.05.2016