Snowden nach Kuba?

via ria novosti

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden, der mehrere Überwachungsskandale des US-Geheimdienstes aufgedeckt hatte, soll den Moskauer Flughafen Sheremetyevo in einem Auto mit Diplomaten-Kennzeichen verlassen haben.

Wie ein Mitreisender Snowdens RIA Novosti bekanntgab, wartete nach der Landung ein Wagen mit rotem Diplomaten-Kennzeichen direkt neben dem Flugzeug auf Snowden. Der 30-jährige Aufdecker stieg dem Augenzeugen zufolge sofort ein und fuhr ab, während unzählige Journalisten umsonst auf den Whistleblower im Ankunfts-Terminal warteten.  

Laut Medienberichten fliegt der Aufdecker des Prism-Skandals von Moskau am Montag weiter nach Havanna. Von Kuba aus soll er danach nach Venezuela weiterreisen, um dort um Asyl anzusuchen. 

Das US-Justizministerium hat indes angekündigt, die Zusammenarbeit bezüglich des weiteren Schicksals des Geheimdienst-Informanten mit demjenigen Land weiterzuführen, in das sich Snowden absetzt, meldet Reuters unter Hinweis auf eine Vertreterin des US-Ministeriums. 

„Wir werden das Problem weiter mit Hongkong erörtern und eine dementsprechende rechtliche Zusammenarbeit mit anderen Ländern erzielen, in die Snowden weiterreisen könnte“, sagte Nanda Chitre, Sprecherin des US-Justizministeriums am Sonntag.


http://de.rian.ru/world/20130623/266357836.html