PecuniaOlet

Peinlich und blöd!

Die Besatzungskosten trägt der Bund. Ach so, es gibt ja keine Besatzung mehr. Heißt ja jetzt Kosten für die "Stationierung von Nato-Truppen". Ist ja was ganz anderes.

Der "Stern" durfte in den Fünfzigern eine Woche lang nicht erscheinen, weil er über die Verschwendung von aus deutschen Steuereinnahmen stammenden "Besatzungsgeldern" berichtete.