Wolfgang R. Grunwald

Europa statt EUdSSR!

Ein Theaterspiel namens EU-Wahl ist zuende gegangen.
Was sagen Medien und Parlamentarier dazu?

1)"Zeit"-Chef di Lorenzo outet sich als Wahlbetrüger, da er zwei Stimmen als Doppelpassler abgegeben hat (Die WELT – 26.5.2014). Jetzt mimt er den unbedarften Unwissenden. Schöne PR-Aktion für sein Hetzblatt.

2)>Parlamentarier Sonneborn will nach nur einem Monat zurücktreten, um weiteren 60 Mitgliedern seiner „Partei“ die Chance zum Geld verdienen zu geben: "Ich werde mich vier Wochen lang intensiv auf meinen Rücktritt vorbereiten", sagte Martin Sonneborn der Deutschen Presse-Agentur. Der frühere Chefredakteur der Satirezeitschrift "Titanic" erklärte, damit eine Rotation einleiten zu wollen. "Wir werden versuchen, monatlich zurückzutreten, um 60 Parteimitglieder durchzuschleusen durch das EU-Parlament. Das heißt, dass jedes dieser Mitglieder einmal für 33.000 Euro im Monat sich Brüssel anschauen kann und dann zurücktritt und noch sechs Monate lang Übergangsgelder bezieht.<(Huffingtonpost 26.5.2014)

3)„Die EU braucht dringend eine neue Erzählung...“ (Cicero 26.5.2014).

Geschichten aus 1000 und einer Nacht über die Westliche-Werte-Demokratie und ihre Praxis haben wir Jahrzehnte gehört bzw. erlebt.

Es reicht.

Als überzeugte Europäer wollen und müssen wir uns von der EUdSSR-Diktatur verabschieden. Oder willst Du Dich weiter als Sklave am Nasenring führen lassen?

Was kann unsere Vision sein?

1.Europa statt EU. EUdSSR abwracken!

2.das Selbstbestimmungsrecht der Völker und Nationen ist wieder herzustellen - ein Europa der selbstbestimmten und freien Nationen.

3.Das bedeutet: eine Entmachtung des Finanzkapitals und seiner Propagandamedien.

4.Banken haben in Zukunft eine dienende Funktion für die werteschaffenden produzierenden Unternehmen auszuüben

5.die produzierenden Unternehmen wiederum haben ihre dienende Funktion für die Menschen wahrzunehmen

6.das setzt voraus: Transparenz der Eigentums- und Machtverhältnisse in den Banken, Konzernen und Medien schaffen - und Konsquenzen ziehen.

7.Im Zweifel ist eine Enteignung vorzunehmen

Fazit: die Herrschaftspyramide muß wieder neu justiert werden: die Lebensinteressen der Völker Europas stehen an der Spitze. Alle anderen Bereiche haben sich dem unterzuordnen.

Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…

„Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“

www.gehirnwaesche.info