MdB Dieter Dehm angezeigt, Issa Ali und zwei Kleriker aus Münster angezeigt,

DAS INSTITUT FÜR ASYLRECHT hat den Politiker Dr. Diether Dehm, Mitglied des Bundestages, Platz der Republik 1, 11011 Berlin, wegen des Verdachts auf Straftaten, insbesondere Schleusung eines afrikanischen „Flüchtlings“, Beihilfe zu unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet und Beihilfe zum unerlaubtem Aufenthalt im Bundesgebiet bei der Staatsanwaltschaft Berlin angezeigt.

Wegen des Sachverhaltes wird auf die Berichte in den Medien hingewiesen:

SPIEGEL ONLINE
11. September 2016, 09:26 Uhr
Dieter Dehm
Linken-Abgeordneter schmuggelte Flüchtling nach Deutschland
URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/diether-dehm-linken-abgeordneter-schmuggelte-fluechtling-nach-deutschland-a-1111818-druck.html

N-TV.de
Sonntag, 11. September 2016
Dehm schmuggelt Flüchtling im Kofferraum
URL: http://www.n-tv.de/politik/Dehm-schmuggelt-Fluechtling-im-Kofferraum-article18612316.html

Die Presse (Wien)
12.09.2016 | 14:04
Linken-Politiker schmuggelt Afrikaner nach Deutschland
URL: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/5084081/LinkenPolitiker-schmuggelt-Afrikaner-nach-Deutschland

DAS INSTITUT FÜR ASYLRECHT hat außerdem in einem offenen Brief an den Bischof von Münster dessen Äußerungen zum „Kirchensayl“ scharf kritisiert: „Kirchenasyl ist verfassungsfeindliches Unrecht!“ –

In diesem Zusammenhang wurden der „Flüchtling“ aus Ghana und zwei Kleriker aus Münster wegen des Verdachtes auf Straftaten nach § 95 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) angezeigt.

URL: http://www.Institut-fuer-Asylrecht.de/26822.pdf (Offener Brief)
URL: http://www.Institut-fuer-Asylrecht.de/26824.pdf (Pressemitteilung)