Der Besitzende ist der Dumme

HB: unsere Titelgeschichte berichtet heute von einem Geldschatz in Höhe von 75 Milliarden Euro, auf dem unsere Sozialversicherungen sitzen. Dieses Vermögen wird jetzt zu einem Problem - weil die Notenbank Strafzinsen für hohe Anlagesummen verlangt. Gegenwärtig sind dies minus 0,2 Prozent. Wäre das gesamteSozialkassen-Vermögen dauerhaft bei der Bundesbank geparkt, würden die Beitragszahler - also Sie und ich - in diesem Jahr mehr als 150 Millionen Euro verlieren. Wir lernen, dass es in der Welt des billigen Geldes zur Umkehrung der bisherigen Verhältnisse kommt: Der Besitzende ist plötzlich der Dumme. jetzt lesen