Radikale Einheimische

prügelten sich mit traumatisierten Flüchtlingen in Bautzen, dort wo der Senf herkommt, der so gut mit einer knusprig gebratenen Bratwurst ("Rote", Bockwurst oder Thüringer-egal) harmoniert. Auch der berühmte DDR Knast war dort. Hat aber mit dem Senf an sich nichts zu tun,

Jedenfalls fiel eine Horde brutaler, nicht-christianisierbarer Sachsen über die Notleidenden her und die ließen sich nicht lumpen und schlugen zurück.

Als dann auch noch ein brutaler Schlägertrupp der Polizei die beiden Gruppen trennen wollte, wurde dieser vonseiten der Flüchtlinge mit in Senf getauchten Holzlatten und allerlei Unrat beworfen (auch Flaschen).

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/15/auseinandersetzung-zwischen-fluechtlingen-und-einheimischen-in-bautzen/