Reisebericht

Mikronesien

Mikronesien ist der Sammelbegriff für ein "Inselmeer" von über 2000 tropischen Inseln und Atollen, die über 3 Millionen Quadratmeilen des Pazifischen Ozeans verstreut sind.

Inseln im Pazifik...

Geographisch liegen die Inseln nördlich des Äquator im westlichen Pazifik. Die Distanz von einem Ende Mikronesien zum anderen, sind fast 4000 km.
Mikronesien besteht nicht nur aus einem Land, sondern aus mehreren unabhängigen Ländern, die einst Teil des US Trust Territory of Mikronesia waren.

Die 8 Inselgruppen Mikronesiens, sind Guam, die Republic of Palau (Belau), die Marianas, Ponhpei, Yap , Truk (Chuuk), die Marshalls und Kosrae. Jede dieser Inselgruppen haben ihre eigenständige Kultur, Sprache, Geschichte und landschaftlich schöne Attraktionen.

Die Inseln und Atolle sind das Ergebnis von vulkanischen Aktivitäten vor Millionen von Jahren. Viele dieser Inseln sind die Gipfel riesiger Unterwasserberge oder die Ränder gesunkener Vulkankrater, die über die Wasseroberfläche ragen und tropische Lagunen gebildet haben.

Nicht nur von der Distanz her sind die mikronesischen Inseln weit voneinander entfernt, auch kulturell liegen Welten bzw. viele Inseln dazwischen. Ihre traditionellen Lebensweisen sind sehr verschieden, geprägt von ihrer unterschiedlichen Geschichte, der Grösse der Inselgruppen und auch deren geologische Beschaffenheit.

Mikronesien im allgemeinen hat eine bewegte Geschichte. Viele der Inseln waren beliebte Anlaufhäfen für Walfänger in den frühen 1800er Jahren. Kolonialmächte siedelten sich später an und Höhepunkt der Geschichte waren wohl bittere Schlachten, Gefechte und Bombenangriffe im 2. Weltkrieg. Die Inseln sind ein wahres Natur-Museum hauptsächlich in den Lagunen, unter Wasser. Doch auch an Land im Dschungel sind viele historische Zeugen zu entdecken! Bild Nr. 7992 - 583 mal gesehenBild Nr. 7994 - 264 mal gesehenBild Nr. 7998 - 236 mal gesehenBild Nr. 7997 - 246 mal gesehenBild Nr. 7996 - 240 mal gesehenBild Nr. 7995 - 254 mal gesehenBild Nr. 7993 - 294 mal gesehen