Die orthodoxen Willenswüteriche

Allah und JHWH.

Orthos=richtig, geradlinig. Doxa=Meinung, Glaube.

Menschen, die sich für "rechtgläubig" halten, sind "orthodox".

Das gilt nicht nur für das, was wir im Allgemeinen als "Religion" zu bezeichnen pflegen, sondern auch für Kommunisten, (Neo)Liberale, Kapitalisten.---- Grüne, Antifa...usw.

Kapitalismus, Kommunismus, Liberalismus sind direkte "Abkömmlinge" von JHWH. ("Ich bin" - sonst nichts (Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!)

Der Solipsismus Max Stirners: "Mir geht nichts über Mich“ oder „Ich bin nicht ein Ich neben anderen Ichen, sondern das alleinige Ich: Ich bin einzig“, ist die letzte und radikalste Konsequenz im Sinne einer Entwicklung zu  "moderner Orthodoxie". Mein Wille geschehe!

"Als ich mich dazu erhoben hatte, der Eigner der Welt zu sein, da hatte der Egoismus seinen ersten vollständigen Sieg errungen, hatte die Welt überwunden, war weltlos geworden."

Das ist das Glaubensbekenntnis der "Globalisten". Das ist das Glaubensbekenntnis der "Macher" des verzinsten Teilreserve - Schuldgeldsystems.

Macht lässt sich nicht durch Macht besiegen. Es würde dann nur die eine durch die andere ersetzt.

Macht lässt sich nur durch die "alten Götter" besiegen. Ragnarök. Findet Eure Wurzeln! Sie nähren.