Ein guter und unauffälliger Kommentar bei mm-news

lautete sinngemäß: "Steuern landen letzten Endes immer beim Kapitaleigner, und der hat es nicht nötig, sie auszugeben." Volltreffer!

Ebenso verhält es sich mit den Zinsen. die ja - Achtung Satire-  u.a. mit dem Argument des "Konsumverzichtes" gerechtfertigt werden.

Abgesehen davon, dass der "Normalbürger" von den derzeitigen Niedrig- oder Negativzinsen nicht profitiert, sondern weiterhin vergleichsweise hohe Zinsen für seine Kredite bezahlt, während er für Ersparnisse nichts bekommt, führten Zins- und Zinseszins nur dann zu keinen Verwerfungen, wenn sie in voller Höhe wieder dem Wirtschaftskreislauf zufließen, sprich "ausgegeben" würden und ihnen gleichzeitig reale Wertschöpfung gegenüberstände.

Dass dem nicht so ist, beweist unter anderem die Tatsache, dass das Geldvermögen der Deutschen auf unglaubliche 5,3 Billionen Euro angestiegen sein soll. Leider hat aber nicht jeder Deutsche 64 000 Euro an Barem, denn die 5,3 Billionen Guthaben werden im Schuldgeldsystem von jenen ermöglicht und getragen, die für eine äquivalente Schuld zu arbeiten, zu schwitzen, zu leiden haben und nicht nur der Niedriglöhne wegen wertvolle Lebenszeit verlieren.

Das ist ein Skandal, menschenliebende, scheinheilige und visionsschwangere Mutti! Ein Skandal, der Dir jedoch am Arsch vorbei geht.

Angenommen, die Geldschöpfung läge in Händen einer unabhängigen staatlichen Instanz, und Familien erhielten zinslose Kredite fürs Eigenheim.

Käme dadurch jemand zu Schaden? Gar durch "Konsumverzicht"?

Oder wäre es eher so, dass dem Geld eine reale Wertschöpfung durch Arbeit (das Haus) gegenüber stünde, die Gründung von Familien gefördert würde und diese Familien trotz Kinderreichtums auch bei durchschnittlichem oder geringeren Einkommen nicht der Gefahr der Armut und dem Verlust ihres Hauses anheim gegeben wären? Dass sich Wohlstand gleichmäßiger verteilte und extremer Reichtum weniger Schaden anrichtete?

Politik jedoch ist auf Armut, Existenzangst und Terror angewiesen, Bedingungen der Kreditvergabe für eigengenutztes Wohneigentum werden extrem verschärft. Familien werden in Kürze nur noch Kredite erhalten, wenn sie igentlich keine brauchen.

Ansonsten könnte das ja irgendwann zu echter Demokratie führen. Und zu Bevölkerungswachstum "indigener" Deutscher. Ach Gottchen!