US-ThinkTank(Soros?) Ayn Rand Institute gründet www.fluchthelfer.in #refugeeswelcome

Die anonyme Webseite ruft zur illegalen aktiven Fluchthilfe auf und ist gerade auf Facebook /Youtube / Twitter sehr aktiv.

Die Arbeitsweise erinnert an die Farbenrevolutionen der NGO im Osten zur Destabilisierung.

UPDATE: Die WELT hat die (illegale) Aktion auch schon sehr ausführlich aufgenommen: http://www.welt.de/politik/ausland/article14482197...
UPDATE: Auch die Tagesschau hat die Aktion aufgegriffen: https://www.facebook.com/tagesschau/videos/1015347...
Video, Werde Fluchthelfer.in    https://www.youtube.com/watch?v=kYszLc6iYTU
facebook: 2799 gefällt das (6.8.15) https://www.facebook.com/fluchthelfer.in
facebook: https://www.facebook.com/hashtag/fluchthilfe
5.8.15 http://www.info-direkt.at/insider-die-usa-bezahlen...
3000 Plakate gedruckt, http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/08/f...


screenshot mit Infos des Webseitenanmelder von whois.net




http://www.fluchthelfer.in   (Webseite ohne Impressum !!!)

Warum Fluchthilfe?
Werde jetzt Flucht­helfer.in und unter­stütze Menschen auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft! Du kannst zum Bei­spiel auf dem Rückweg aus dem Urlaub Flüchtende mitnehmen.
...

Wer hat die Webseite angemeldet ?

https://www.whois.net/
Domain ID:D9277273-AFIN
Domain Name:FLUCHTHELFER.IN
Created On:09-Mar-2015 15:52:23 UTC
Registrant Name:Bernard C. Piqochet
Registrant Organization: The Ayn Rand Institute
Registrant Street1:2121 Alton Parkway, Suite 250
Registrant City: Irvine
Registrant State/Province: CA (USA)
Registrant Postal Code:92606
Registrant Country:US
Registrant Phone:+1.9492226550
Registrant Email:paulribbeck@riseup.net
Admin Name:Bernard C. Piqochet
Admin Organization:The Ayn Rand Institute
Admin Street1:2121 Alton Parkway, Suite 250

https://help.riseup.net/de/about-us
Riseup’s Purpose
The Riseup Collective is an autonomous body based in Seattle with collective members world wide. Our purpose is to aid in the creation of a free society, a world with freedom from want and freedom of expression, a world without oppression or hierarchy, where power is shared equally. We do this by providing communication and computer resources to allies engaged in struggles against capitalism and other forms of oppression.
We value, support, and engage in struggles for human liberation, the ethical treatment of animals, and ecological sustainability. We join in the fight for freedom and the self-determination of all oppressed groups. We oppose all forms of prejudice, authoritarianism, and vanguardism.
We organize on the basis of autonomy, mutual aid, resource sharing, participatory knowledge, social advocacy, anti-oppression work, community creation, and secure communication.
We work to create revolution and a free society in the here and now by building alternative communication infrastructure designed to oppose and replace the dominant system.
We promote social ownership and democratic control over information, ideas, technology, and the means of communication.
We empower organizations and individuals to use technology in struggles for liberation. We work to support each other in overcoming the systemic oppression embedded in the use and development of technology.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn-Rand-Institut
https://en.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand_Institute
Webseite http://www.aynrand.org/
Europa http://de.aynrandeurope.org/


Direktor ist Yaron_Brook
https://en.wikipedia.org/wiki/Yaron_Brook
Yaron Brook (Hebrew: ירון ברוק‎; born May 23, 1961)[1] is an Israeli-born American entrepreneur, author, and former academic, who currently serves as the president and executive director of the Ayn Rand Institute, a non-profit organization in Irvine, California that promotes the novels of Ayn Rand and her philosophy of Objectivism.

http://www.cicero.de/kapital/egoismus-als-tugend/4...
Ayn Rand, die 1905 als Alisa Zinov’yevna Rosenbaum im russischen Sankt Petersburg geboren wurde, gehörte zu den ersten weiblichen Studenten an der Petrograder Universität. 1924 emigrierte sie in die USA und widmete ihr Leben fortan dem Kampf gegen Kollektive jeglicher Art – einschließlich des Kommunismus, des Faschismus und der Sozialdemokratie. Während der 14 Jahre, in denen sie ihr Opus magnum schrieb, gelangte ihre Weltsicht zu voller Blüte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand
Ayn Rand (ˈaɪn ˈrænd, eigentlich Alissa Sinowjewna Rosenbaum, russisch Алиса Зиновьевна Розенбаум, wiss. Transliteration Alisa Zinov’evna Rozenbaum; * 20. Januarjul./ 2. Februar 1905greg. in Sankt Petersburg; † 6. März 1982 in New York) war eine russisch-amerikanische Bestseller-Autorin jüdischer Herkunft, die sich auch zu Themen der Ökonomie, politischen Philosophie und Ethik äußerte. Dabei vertrat sie eine Variante des Libertarismus und u. a. dass Moralität in rationalem Selbstinteresse gründe, sowie einen uneingeschränkten Kapitalismus. Ihre Bücher erreichten eine Gesamtauflage von 25 Millionen Exemplaren. Rand zählt in den Vereinigten Staaten zu den einflussreichsten politischen Autoren des 20. Jahrhunderts.[1]

https://en.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand
Ayn Rand (/ˈaɪn ˈrænd/;[1] born Alisa Zinov'yevna Rosenbaum, Russian: Али́са Зино́вьевна Розенба́ум; February 2 [O.S. January 20] 1905 – March 6, 1982) was a Russian-born American novelist, philosopher,[2] playwright, and screenwriter. She is known for her two best-selling novels, The Fountainhead and Atlas Shrugged, and for developing a philosophical system she called Objectivism. Born and educated in Russia, Rand moved to the United States in 1926. She had a play produced on Broadway in 1935–1936. After two early novels that were initially unsuccessful in America, she achieved fame with her 1943 novel, The Fountainhead.

Das erinnert an die Arbeit von Anette Kahane:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/...

Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane
Anetta Kahane ist die Tochter des Journalisten Max Kahane und der Künstlerin Doris Kahane, die als jüdischstämmige Kommunisten vor dem nationalsozialistischen Regime aus Deutschland fliehen mussten. Sie ist die Schwester des Filmregisseurs Peter Kahane.
Kahane studierte Lateinamerikanistik und arbeitete als Übersetzerin.
Von 1974 bis 1982 arbeitete sie unter dem Decknamen „Victoria“ als Inoffizieller Mitarbeiter des Ministerium für Staatssicherheit (MfS). Laut Berliner Zeitung notierte ihr Führungsoffizier Mölneck zu Beginn ihrer Tätigkeit für das MfS, dass sie bereits beim zweiten Treffen „ehrlich und zuverlässig“ berichtet und auch „Personen belastet“ habe. 1982 brach sie die Zusammenarbeit mit dem MfS selbst ab, worauf sie als Dolmetscherin von der Reisekaderliste gestrichen wurde, 1986 stellte sie einen Ausreiseantrag. [1]
Nach der politischen Wende in der DDR wurde sie erste und zugleich letzte Ausländerbeauftragte des Magistrats von Ost-Berlin. 1991 gründete Kahane die „Regionale Arbeitsstelle für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule“ (RAA e.V.), dessen Hauptbetätigung die Unterstützung und Trägerschaft verschiedener interkultureller Projekte in Schulen und im Schulumfeld ist. Im gleichen Jahr erhielt sie die Theodor-Heuss-Medaille stellvertretend mit anderen für „Die friedlichen Demonstranten des Herbstes 1989 in der damaligen DDR“.[2] Mittlerweile ist sie Mitglied im Kuratorium der Theodor-Heuss-Stiftung.
1998 war Anetta Kahane als Stiftungsratvorsitzende an der Gründung der Amadeu Antonio Stiftung beteiligt. Seit 2003 ist sie hauptamtliche Vorsitzende der Stiftung. Für ihr Engagement gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus erhielt sie 2002 den Moses-Mendelssohn-Preis, noch bevor ihre vorherige Stasitätigkeit ruchbar wurde.[3]
...
Auszeichnungen
1991: Theodor-Heuss-Medaille
2002: Moses-Mendelssohn-Preis des Landes Berlin