Reisebericht

Feuerberge im Mittelmeer - Die Äolischen Inseln (Stromboli, Lipari, Vulcano)

Der über 900 Meter hohe Stromboli ist der einzige Vulkan Europas, der regelmäßig Lava spuckt. Ein Naturschauspiel, das jede Nacht beobachtet werden kann.

Liparische Inseln

Die Äolischen Inseln liegen rund 40 Kilometer vor der Nordküste Siziliens. Oft werden sie auch nach der Hauptinsel Lipari als Liparische Inseln bezeichnet. Insgesamt besteht der Archipel aus sieben kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs, die alle ihr eigenes Gesicht haben. Geologisch gehören sie zu einer Kette von Vulkanen, die sich vom Vesuv auf dem italienischen Festland bis zum Ätna auf Sizilien zieht. Erdgeschichtlich sind die Äolen wahre Säuglinge: Vor 360000 bis 160.000 Jahren entstanden zunächst Lipari, Salina, Panarea, Filicudi und Alicudi. Vor ca. 100.000 Jahren folgten dann Stromboli und noch später Vulcano. Auf den beiden jüngsten Inseln sind die Vulkane noch aktiv.

Bild Nr. 3043 - 431 mal gesehen

Bild Nr. 3044 - 432 mal gesehen

Bild Nr. 3046 - 365 mal gesehen

Bild Nr. 3045 - 384 mal gesehen

Bild Nr. 3042 - 529 mal gesehen