PecuniaOlet

Die wollten tatsächlich mit exhumierten Leichen demonstrieren?

http://www.mmnews.de/index.php/net-news/47828-%C3%...

Ich dachte zuerst, das war symbolisch gemeint. Mit Schaufensterpuppen oder Ähnlichem in Särgen.

Aber die meinten es ernst. Da sieht man, wes Geistes Kind sie sind. Das war dann selbst Frau Özoguz zu viel, und das will was heißen.

Sie sind zu feige oder zu dumm, gegen die wahren Verursacher der Flüchtlingsflut und weltweiter Opfer des Systems zu demonstrieren. Das nennen sie dann "regressiv", "antiamerikanisch" oder "strukturell antisemitisch", und meinen, dadurch einen Maulkorb verpassen zu können. Dabei liegt jedem "Anti-ismus" ein Denkfehler zu Grunde, den sich die Verursacher zu Nutze machen und zum moralischen Programm erheben. Wenn man die Mafia bekämpft, bekämpft man weder automatisch das Land, in dem sie erstmals in Erscheinung trat, noch dessen Bewohner oder deren katholische Religion. Diese Tradition pflegt eigentlich nur die "Gegenseite". Aber in deren Augen und "Denken" sind ja auch alle patriotischen Deutschen Nazis.