www.finanzmarktwelt.de

Empfehlungen von Bankanalysten - der große Kontraindikator

Sind Sie vielleichtein interessierter Privatanleger? Suchen Sie wie viele andere Anleger auch nach Empfehlungen, Tipps, Ideen, oder einem hellen Licht am Himmel, das ihnen sagt, was sie kaufen oder verkaufen sollen? Wir können Ihnen hier einen Hinweis geben: Schauen Sie sich die Empfehlungen von Bankanalysten an, und tun sie das Gegenteil - diese Vorgehensweise bewährt sich langfristig.

Die große und legendäre Dax-Jahresvorschau der Banken

"Alle Jahre wieder" im Dezember veröffentlichen so ziemlich alle Analysten/Experten von Banken, Sparkassen, Fonds und Analysehäusern ihren großen Jahresausblick für den Dax. Hier ein kurzer Rückblick.

2012

Der Dax schloss am Ende mit 7612 Punkten - die höchst bietende Bank lag mit ihrer Prognose immerhin bei 7600 Punkten - die meisten anderen aber zwischen 5000-7000.

2013

In diesem Jahr lag die höchste Schätzung bei 8890. Die Konkurrenz lag teilweise bis zu 40 % tiefer. Endstand war 9552.

2014

Der Dax endete bei 9805. Fast alle großen Banken in Deutschland prognostizierten Endstände von 10.000 bis 11.000. Die goldene Uhr möchten wir in diesem Fall der NordLB mit ihrer Prognose von 9800 überreichen.

Eigentlich müssten nur durch das Zufallsprinzip mal in einem Jahr mehrere Banken ganz nah dran liegen - aber Zufälle kann man eben nicht erzwingen. Was können wir alle gemeinsam daraus lernen ? Eine Prognose...

Hier zum kompletten Artikel