Uranus

Die neue Weltordnung (Auszug aus dem Roman)

"Alle Einwohner mit einem Jahresgehalt über 500.000 DM werden in Arbeits- und Umerziehungslager verhaftet. Dieser Schritt war ursprünglich der guten Absicht geschuldet, eine Wiedergutmachung zu erwirken. Die vermeintlich demokratischen Parteien hatten bis 2012 ihren Auftrag der Umverteilung dahingehend erfüllt, dass 50% der Einwohner Deutschlands über nur mehr 1% des Geldes verfügten. Nun aber zeigte sich, dass die Maßnahme sich ob ihrer guten Absicht weitaus positiver potenzierte:  
Nahezu alle Probleme deren Lösung sich vorgenommen wurde in Konzepten der Menschheit in verschiedenen Gesellschaftssystemen, wie wir sie aus Theorien in dicken Büchern kennen, waren durch diese Maßnahme gelöst. Es zeigt sich, dass die Entmachtung der sozial Behinderten zu sofortigem Wohlstand und Glück Aller führt. Es war geplant in einem zweiten Schritt auch diejenigen zu internieren, die ihr Einkommen über 250.000 DM erhielten. Doch durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens und des damit einhergehenden Verlusts der bislang vorherrschenden Krankheit der Angst um "finanzieller Sicherheit" wurde dieser Schritt obsolet. Die Sucht nach einem asozialen Einkommen war verloren, zudem waren hohe Einkommen mittlerweile geächtet und die sozial Behinderten verloren die Motivation an Geldbesitz, da sich von Frauen dadurch nicht weiterhin Sex erpressen ließ und der Eigentumsbegriff als solcher sich in der Lebenswirklichkeit zunehmend verlor."