alphanostrum

Über deine Zukunft

Es frisst sich Ignoranz durch den Planeten der seelenlosen Herden …
Dort war einst Hoffnung, gewichen nun der letzten Offenbarung …
das alles lang geplant war und ewig schon bedacht …
von einer skrupellosen, kleinen Schar, wo Inzucht ins Gesetz geschrieben …

Gehämmert ihr Hass in den Genen …
gegen jeden, der nicht wie sie, stinkt …
zerreißen sie alle Gehirne, bis nur noch ihr eignes Wort lebt …
Länder zerreißende Kriege, mit Lügen-Kanonen befeuert …
Nicht Sieg ist das Ziel, sondern kranke Nationen …
die selbst sich zerfleischen und alles verlieren …
Sie lauern, bedauern, sie tricksen und morden zum Wohle der eigenen Sippe …
Wer´s glaubt, ist ein Schaf ihrer Weiden …
wer´s nicht glaubt, ein Feind der freien Welt …

Lass dich scheren, liebes Schaf, bis keine Wolle mehr gedeien will!
Du bekommst dafür, dass du uns gibst, dass wir dir noch mehr nehmen …
Dein Schäfer liebt dich, wahrlich, und beschützt dich vor dir selbst …
Du sollst nicht hinterfragen, unsere wirklich edlen Handlungen …
Wir sind der Anfang und das Ende allen SEINs.

So steht es geschrieben, im Manuskript der Macht,
Geritzt in die Haut deiner Vorfahren …
vom Henker des freien Willens …

Wo der Wille versagt, und die Stimme versiegt …
wächst Tyrannei und Hochmut in den Himmel …
Wo das Auge blind ist und die Hand, zu feige zum Handeln,
stirbt Gerechtigkeit in jeder Pore dieser Welt …
Wo das Ohr nicht dem Puls der Wahrheit lauschen will,
wird die Zukunft DEIN endloser Alptraum!